Forum: Wissenschaft
Gebremste Raumsonden: Nasa enträtselt mysteriösen "Pioneer"-Effekt
NASA

Seit rund 40 Jahren sausen die beiden "Pioneer"-Sonden der Nasa durchs All - allerdings weniger schnell, als sie eigentlich sollten. Der mysteriöse Effekt hat Forscher lange beschäftigt. Jetzt scheint er endlich aufgeklärt.

Seite 2 von 13
Arno Nühm 18.07.2012, 16:49
10. Die Wahrheit ist irgendwo da draußen

Zitat von ossian
Ich vermute hier eher eine krampfhafte Erklärung um nicht die eigenen Regeln, Formeln und Theorien in Frage zu stellen. Denn die Herren und Damen werden hochbezahlt.
Ich vermute eher, dass der Spiegelartikel hier nicht alle verständnisrelevanten Informationen weitergibt, die der Laie braucht, um das ganze nachvollziehen zu können. Wäre ja nun nicht das erste Mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mimimat 18.07.2012, 16:52
11. Angst?

Zitat von tembel
bremsen die Dinger bis zum Stillstand und werden nie von Außerirdischen gefunden ! Und wenn doch, so hoffe ich, dass es eine Weile dauert bis diese uns ihrerseits aufgespürt haben - es sei denn, es wäre bereits passiert, was ich fast befürchte :))
Woher diese Angst? Es gibt keinen logischen Grund, sich vor Aliens zu fürchten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c59 18.07.2012, 16:52
12. Danke für die Blumen

Zitat von karnevil
"Gibt wenig wirklich sinnvolles, was diese Menscheit bisher fabriziert hat." Stimmt eindeutig, einschließlich Ihres Kommentars.
Danke für die Blumen, die ich aber vor allem bei den Ingenieuren dieser Sonden sehe. Gerade mit den Voyager-Sonden ist man fast persönlich verbunden, wenn man sich vor Augen führt, was die Dinger geleistet und uns mitgeteilt haben. Wir man hoffentlich nie vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gbl 18.07.2012, 16:53
13.

Zitat von ossian
denn die gleichen Hitzestrahlen werden auch nach "hinten" ausgestrahlt. Und noch besser - die große Antenne schickt doch Signale zur Erde. So sollte Pioneer doch mindestens genauso (wenn nicht mehr) beschleunigt werden. Ich vermute hier eher eine krampfhafte Erklärung um nicht die eigenen Regeln, Formeln und Theorien in Frage zu stellen. Denn die Herren und Damen werden hochbezahlt.
Die "Hitzestrahlen" werden in alle Richtungen gleichmäßig abgestrahlt. Die nach vorne bremsen unmittelbar ab, die zur Seite gleichen sich insgesamt aus. Was zunächst nach hinten abgestrahlt wird trifft auf die Antenne, wird reflektiert, und bremst dadurch zusätzlich ab anstatt zu beschleunigen.

Die Antenne schickt zwar Signale zur Erde, aber nur ab und zu, seit ein paar Jahren gar nicht mehr, und die dabei abgestrahlte Energie ist deutlich geringer als die des Radionukleidgenerators. Dies ergibt sich schon dadurch dass diese Energie ja vom Generator erzeugt werden muss (und dieser prinzipbedingt einen schlechten Wirkungsgrad hat).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twocent 18.07.2012, 16:55
14.

Zitat von ossian
denn die gleichen Hitzestrahlen werden auch nach "hinten" ausgestrahlt....
Und treffen dort, wie im Artikel beschrieben auf die Parabolantennen, womit sich ihr Beitrag zum Vortrieb neutralisiert.

Es geht hier um kleinste Effekte, die allerdings über sehr große Zeiträume einwirken konnten. Da reichen kleinste Ungleichmäßigkeiten in der Abstrahlung um einen messbaren Effekt zu haben.

Zumindest ist es die plausibelste Erklärung, die es bislang für die Messungen gibt. Klar kommt das bei denen, die auf Aliens oder unbekannte Physik hoffen nicht gut an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MoorGraf 18.07.2012, 16:58
15. und immer mal wieder...

selbst der Spiegel hat da vor einem halben Jahr schon einmal drüber berichtet, aber hey, immerhin kommt damit Wissenschaft mal wieder in die Aufmerksamkeit und neben der zweihundertfünfzigten Meldung über dopende Radler finde ich das eine angenehme Abwechslung :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gaiwa 18.07.2012, 17:02
16. Erklärung

Bin ja froh, dass einige die Verschwörungstheorie hier schon widerlegt haben... bei CERN auch immer dasselbe: Jedes Mal Leute die glauben, dass Wissenschaftler Dinge "erfinden" würden, weil sie dafür ja angeblich ach so viel Geld bekommen. Wo sind all die Porsche fahrenden Physiker in ihren Villen, ich hab sie bisher noch nicht gefunden, ich kenn keine? ;o
Ich könnte ja sagen, dass jeder Arzt, Banker und Manager signifikant mehr verdient, aber wir wissen ja, dass die auch alle Betrüger sind (oder gar "Krankheiten erfinden"), nicht wahr? :P

Allerdings denk ich nicht, dass der Effekt dermaßen "mysteriös" war, sondern halt einfach nicht 100% wissenschaftlich erklärt. Aber die jetzige Erklärung ist ja doch relativ naheliegend und keine riesige Überraschung - nur dass es jetzt halt keine bloße Vermutung mehr ist, sondern bestätigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sample-d 18.07.2012, 17:09
17. |||

Zitat von MoorGraf
selbst der Spiegel hat da vor einem halben Jahr schon einmal drüber berichtet, aber hey, immerhin kommt damit Wissenschaft mal wieder in die Aufmerksamkeit und neben der zweihundertfünfzigten Meldung über dopende Radler finde ich das eine angenehme Abwechslung :-)
Der Spiegel berichtet auch jedes Jahr wieder über die Tour de France.
Im Artikel steht doch, dass aktuell eine neue Überprüfung zum gleichen Ergebnis wie die andere Gruppe vor einem halben Jahr kam.
Das hat dann schon Nachrichtenwert, wenn es um die Gültigkeit von Naturgesetzen geht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lady_Morena 18.07.2012, 17:13
18.

Zitat von oktoplus
Die Arbeit von Benny Rievers ist allerdings schon vor über einem Jahr in den Annalen der Physik erschienen (und seit Frühjahr *2011* im arXiv zu finden):
Dachte ichs mir doch. Die Meldung über die Lösung der Anomalie habe ich schon vor "Jahren" gelesen. Selbst Wikipedia ist da schneller:
Pioneer-Anomalie

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frederik72 18.07.2012, 17:17
19. ...

Zitat von Mimimat
Woher diese Angst? Es gibt keinen logischen Grund, sich vor Aliens zu fürchten.
Es sei denn, sie wären wie wir....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 13