Forum: Wissenschaft
Geheimnis des Alterns: Was den Grönlandwal 200 Jahre leben lässt
Kate Stafford/ Cell Reports 2015

Grönlandwale können über 200 Jahre alt werden und bekommen keinen Krebs. Genanalysen zeigen, was sie so widerstandsfähig macht. Nun hoffen Forscher, dass irgendwann auch der Mensch von den Erkenntnissen profitieren kann.

Seite 1 von 6
capt.swordfish 05.01.2015, 19:16
1. 200 Jahre alt werden

Das wäre ja toll. Wir "dürfen" dann bis nach vollendung des 170 ten lebensjahr arbeiten. Das gilt natürlich nicht für beamte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sikasuu 05.01.2015, 19:22
2. 200 Jahre Lebenserwartung für die Spezies Homo Sapiens?

Nun ja, mal vorausgesetzt die Wissenschaft findet eine Möglichkeit dieses auch für uns übertragbar zu machen.. Ob das sinnvoll ist?
.
Der Körper wird das dann vielleicht können, aber der Kopf?
.
Nein, ich meine jetzt nicht das Problem "Altersdemenz" die trifft ja auch schon Menschen mit 30 wenn man sich in der jetzigen Wirklichkeit so umschaut.
.
Ich meine die Sozialisation der dann vllt. 150-180 Jährigen.
.
Heute noch Menschen bei uns, die mit vollen Bürger-Rechten aus der Zeit z.B. Metternichs über geblieben wären?
.
Kann man das einer Gesellschaft zumuten?
.
Ein sehr "gewöhnungsbedürftiger" Gedanke.
.
Oliver Swift hat in "Gulliver Reisen" eine Episode aus einem Land mit solchen "Alten" mal beschrieben. War keine "Gute Storry", für die Alten wenigstens.
.
Ich für meinen Teil halts mit dem Spruch "Wenns 80 gewesen sind, und sie waren gut, dann ist es auch reichlich gewesen!"
.
Auf die soziale und ökonomischen Faktoren will ich hier gar nicht erst eingehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Untertan 2.0 05.01.2015, 19:40
3. Probleme?

Zitat von sikasuu
Ich meine die Sozialisation der dann vllt. 150-180 Jährigen. . Heute noch Menschen bei uns, die mit vollen Bürger-Rechten aus der Zeit z.B. Metternichs über geblieben wären? . Kann man das einer Gesellschaft zumuten?
Also ich finde das muss die Gesellschaft schon abkönnen. Ich meine, das Argument kann man auch auf 80 Jährige übertragen, die haben auch noch den Krieg mitgemacht und ähnliches, was sich ein 20-Jähriger gar nicht vorstellen kann, trotzdem hat keiner ein Problem damit. Gibt sogar Stimmen, die behaupten, man könne noch was lernen von den Senioren...

Es ist wirklich nichts schlechtes daran, wenn Menschen langsamer altern und dadurch länger leben. Einige werden mit Überbevölkerung argumentieren, aber in Industrieländern mit rückläufiger Geburtenrate ist auch das kein wirklicher Nachteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd.Brincken 05.01.2015, 20:11
4. Ältere Menschen

Zitat von Untertan 2.0
Es ist wirklich nichts schlechtes daran, wenn Menschen langsamer altern und dadurch länger leben. ...
Vielleicht nichts schlechtes für die Gesellschaft - aber was ist mit dem Menschen selbst? Hat der dann auch Spaß daran, mit 100 noch weitere 80 Jahre vor sich zu sehen?
Man hört doch immer wieder von alten Menschen, dass sie dem nahenden Ende auch etwas positives abgewinnen.
Angst besteht vor den Krankheiten, die mit dem Alter zunehmen. Und die dürften sich mit Wal-Gen-Optimierung dann auch noch über eine längere Phase hinziehen.
Dass Wale länger leben, liegt vielleicht auch an der Konstanz von deren Lebenswandel.
Wenn da mal Internet eingeführt wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sebastian.teichert 05.01.2015, 20:33
5. Eine Forschungsarbeit

Die nun wirklich niemand braucht! Wenn es erstrebenswert für uns wäre, hätten sich unsere Gene oder was auch immer schon so verändert, dass wir so alt werden.
Passiert aber scheinbar nicht! Warum manche Menschen sich zum Chef von Gott aufschwingen müssen und denken, ewig Leben ist toll, entzieht sich mir genzligst!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brucewillisdoesit 05.01.2015, 20:43
6. gewoehnungsbeduerftige Gedanken

Zitat von sikasuu
Ich meine die Sozialisation der dann vllt. 150-180 Jährigen. Heute noch Menschen bei uns, die mit vollen Bürger-Rechten aus der Zeit z.B. Metternichs über geblieben wären? Kann man das einer Gesellschaft zumuten? Ein sehr "gewöhnungsbedürftiger" Gedanke.
Warum nicht gleich: "Mit 30 ab in den Circus ?" Wäre das nicht viel besser, als die ganzen kranken Ü30er mitzuschleppen, die sowieso den gesellschaftlichen Fortschritt durch ihre geistige Ewiggestrigkeit verhindern ?
Und diese abscheuliche lebensverlängernde Medizin kann man dann auch gleich verbieten.
Merken Sie was ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zila 05.01.2015, 20:48
7. Telomerlaenge?

Wie lang sind denn die Telomere der Groenlandwale? Oder ist vielleicht die Verkuerzung entschleunigt im Vergleich zu Minkwalen?
Oder gibt es gar Unterschiede in der Ernaehrung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zila 05.01.2015, 20:49
8. Erst denken, dann posten...

Zitat von sebastian.teichert
Die nun wirklich niemand braucht! Wenn es erstrebenswert für uns wäre, hätten sich unsere Gene oder was auch immer schon so verändert, dass wir so alt werden. Passiert aber scheinbar nicht! Warum manche Menschen sich zum Chef von Gott aufschwingen müssen und denken, ewig Leben ist toll, entzieht sich mir genzligst!!!
Yo, und sie laufen noch jeden Tag barfuss zur Arbeit und haben noch nie Antibiotika benutzt. Und saemtliche Erbkrankheiten sollte man auf alle Faelle unbehandelt lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brucewillisdoesit 05.01.2015, 20:55
9. alles muss zwangsreguliert werden

Zitat von Bernd.Brincken
Vielleicht nichts schlechtes für die Gesellschaft - aber was ist mit dem Menschen selbst? Hat der dann auch Spaß daran, mit 100 noch weitere 80 Jahre vor sich zu sehen?
Schon mal daran gedacht, daß den Menschen doch selbst zu überlassen, anstatt einfach lustig die potentielle Lebenserwartung anderer nach eigenen subjektiven Einschätzungen willkürlich begrenzen zu wollen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6