Forum: Wissenschaft
Geologie: Erde schöpft aus ursprünglichem Wärmevorrat

Anti-Neutrinos sind schwer nachzuweisende Elementarteilchen, denn*sie* wechselwirken kaum mit anderer Materie. Doch die Winzlinge verraten etwas über das Erdinnere: Ihre Anzahl zeigt, wie oft verschiedene Elemente im Planeten radioaktiv zerfallen - und*wie es um den Wärmevorrat der Erde steht.*

Seite 1 von 10
dingodog 18.07.2011, 11:47
1. Terrawatt

Auch wenn die Wärme aus der Erde kommt, heisst es immer noch Terawatt, nicht Terrawatt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 18.07.2011, 11:49
2. .

Zitat von sysop
Anti-Neutrinos sind schwer nachzuweisende Elementarteilchen, denn*sie* wechselwirken kaum mit anderer Materie. Doch die Winzlinge verraten etwas über das Erdinnere: Ihre Anzahl zeigt, wie oft verschiedene Elemente im Planeten radioaktiv zerfallen - und*wie es um den Wärmevorrat der Erde steht.*
Hmm, wenn die Hälfte der Erdwärme durch radioaktive Zerfallsprozesse entsteht, dann wäre die Nutzung von Geothermie ja Nutzung von Kernenergie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FXRichter 18.07.2011, 11:53
3. Terrawatt

"...dass das Innere des Planeten rund 44 Terrawatt Wärme abstrahlt. Aber wie entsteht diese Hitze?"
Eine neue Einheit für Energie? Terrawatt, die Energie von Terra (=Erde)?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Backe888 18.07.2011, 11:59
4. Fragen:

Mich wuerde interessieren:
- wieviel des urspruenglichen Vorrats denn schon verbraucht wurde

- wie lange es dauert bis auch der Rest erschoepft ist (Hunderttausende, Millionen oder Milliarden Jahre)
- inwiefern die geothermische Energie zur Oberflaechentemperatur beitraegt
- was passiert wenn diese Energie erschoepft ist (sinkende Temperaturen an der Oberflaeche, Erde wird kleiner? , und das Horrorszenario - verschwinden des Magnetfelds)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürostuhlpilot 18.07.2011, 12:01
5. Hmmmmmmm...

Zitat von Olaf
Hmm, ...
...wenn die Nutzung von Geothermie so gefährlich wäre wie die Erzeugung von elektrischer Energie durch Kernreaktoren, dann würde man sie verbieten.
Das geothermisch erhitzte Wasser ist nicht radioaktiv belastet....
Nun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korowjew 18.07.2011, 12:02
6. .

Auch wenn es verlockend ist, die Maßeinheit Terawatt in diesem Zusammenhang "Terrawatt" zu nennen, ist es dennoch ein Fehler. Im Text kommen beide Schreibweisen vor, 1x die richtige und 2x die falsche (12.02 Uhr).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
disclaimer201 18.07.2011, 12:03
7. jede Energie ist Kernenergie

Wow, ein schlauer Fuchs, der erste Kommentator. Alle Energie ist letzlich Kernenergie bzw. Fusionsenergie, auch Solaranlagen und indirekt auch alle anderen Energieformen wie Wind- und Kohle etc pp sind es, da alle Elemente in Sonnen 'erbrütet' werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sprechweise 18.07.2011, 12:05
8. Abschalten

Zitat von sysop
Anti-Neutrinos sind schwer nachzuweisende Elementarteilchen, denn*sie* wechselwirken kaum mit anderer Materie. Doch die Winzlinge verraten etwas über das Erdinnere: Ihre Anzahl zeigt, wie oft verschiedene Elemente im Planeten radioaktiv zerfallen - und*wie es um den Wärmevorrat der Erde steht.*
Da bin ich ja mal gespannt bis wann die Grünen die Kernreaktoren Sonne und Erde abschalten wollen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinB. 18.07.2011, 12:06
9. Richtig. ;-)

Zitat von Olaf
Hmm, wenn die Hälfte der Erdwärme durch radioaktive Zerfallsprozesse entsteht, dann wäre die Nutzung von Geothermie ja Nutzung von Kernenergie.
Richtig. In gewissen Sinne. ;-)
Allerdings ist das *Zerfallswärme*. Nirgendwo findet eine Kettenreaktion statt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10