Forum: Wissenschaft
Gesteinsanalysen: Kometen brachten Wasser auf den Mond

Wie viel Wasser gibt es auf dem Mond?*Und wie ist es dorthin gekommen? Zumindest auf die zweite Frage geben Wissenschaftler jetzt eine Antwort: Ein Teil des Mondwassers stammt offenbar von Kometen.

horstma 10.01.2011, 19:18
1. Verstehe diese Diskussion nicht...

Ständig wird gerätselt, wie das Wasser auf den Mond und auf die Erde gekommen ist. Ich verstehe nicht, was daran so geheimnisvoll sein soll. Das ganze Material, aus dem die Erde und die Gesteinsplaneten bestehen, wurde in Sonnen erbrütet und bei deren Explosion in den Weltraum abgegeben. In Sonnen, die deutlich schwerer als unsere Sonne sind und in denen es über das Helium-Brennen hinausgeht, werden große Mengen an C und O erbrütet. Außerdem müssen zum Zeitpunkt der Planetenentstehung große Mengen an H vorhanden gewesen sein, sonst hätten sich die Gasriesen Jupiter, Saturn usw. nicht bilden können. Also: C, O und H waren vorhanden, und die Erde durchlief während ihrer Abkühlung auch die Temperatur, bei der C+O zu CO2 und H+O zu H2O reagieren. Warum rätselt man dann, woher das viele CO2 auf der Venus und das H2O auf Erde und Mond kommen? Und soviel Wasser gibt es auf der Erde nicht: Stellt man sich die Erde als Kugel mit 1m Durchmesser vor, entspricht die tiefste Stelle des Meeres gerade mal einer Schicht von knapp 1mm. Oder mache ich irgendwo einen Denkfehler?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seska Larafey 10.01.2011, 22:02
2. ne frage

Mal Angenommen, Der Mond wurde durch, was weiß ich, aus der Erden geboren. Kann es sein, das die Masse, was heute den Mond ausmacht, zwischen Indonesien und Mittel- und Südamerika hinausgeschossen wurde? Weil, ich sehe dort mit Google Earth "junge wunden" im Tiefen unsere Meere. Und vor Indoesien staucht es such ganz schön.

Aber auch einige "Dellen" (zwischen Südamerika und Südpol) interessieren mich..

Ich habe wohl ein Hang dafür

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Daniel28 10.01.2011, 22:19
3. Nein

Zitat von Seska Larafey
Mal Angenommen, Der Mond wurde durch, was weiß ich, aus der Erden geboren. Kann es sein, das die Masse, was heute den Mond ausmacht, zwischen Indonesien und Mittel- und Südamerika hinausgeschossen wurde?
Nein, der Mond entstand lange vor den Kontinenten. Bei der Entstehung des Mondes muss die Erdoberfläche völlig aufgeschmolzen sein. Da sind keine Dellen zurück geblieben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blaubärt 11.01.2011, 06:20
4. Tilt

Zitat von horstma
Warum rätselt man dann, woher das viele CO2 auf der Venus und das H2O auf Erde und Mond kommen? Und soviel Wasser gibt es auf der Erde nicht: Stellt man sich die Erde als Kugel mit 1m Durchmesser vor, entspricht die tiefste Stelle des Meeres gerade mal einer Schicht von knapp 1mm. Oder mache ich irgendwo einen Denkfehler?
Ja. Mit Ihrer Argumentation müsste es auch auf dem Mars und der Venus Wasser geben. Gibt es aber nicht: Mehr dazu in einem guten Artikel auf Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Herkunf...ischen_Wassers

Beitrag melden Antworten / Zitieren