Forum: Wissenschaft
Gillette-Werbespot: Männer sind an allem schuld
Gillette / YouTube

Der Social-Media-Aufreger der Woche war eine Rasiererwerbung. Es gab Wutausbrüche und Boykottaufrufe, ein "Krieg gegen die Männlichkeit" sei im Gange. In Wahrheit bedrohen Männer vor allem sich selbst.

Seite 1 von 28
humbolpost 20.01.2019, 13:59
1. Männer sind nicht besser oder schlechter als Frauen, aber...

Leider sind Männer häufiger an Konflikten verantwortlich als Frauen. Und dies sage ich als ein Mann.
Wenn in der Erziehung der Männer sich nichts ändert, wird dies auch weiterhin so bleiben.
Außerdem trägt der Staat und seine Institutionen eine Verantwortung, wenn er bei fehlerhafter Erziehung, die von den Eltern ausgeht, nicht frühzeitig eingreift.

Beitrag melden
Hajojunge 20.01.2019, 14:03
2. Alles nur ein PR-Gag,..

...der mit Hilfe der sozialen Medien verbreitet wurde, um auf die Marke aufmerksam zu machen. Hauptsache, man bleibt im Gespräch, egal ob positiv oder negativ besetzt. Alte Werbestrategie, funktioniert manchmal auch im Beruf.

Beitrag melden
antiopportunist 20.01.2019, 14:05
3. Pro und kontra

Wer hat das Gebäude gebaut in dem sie sitzen ? Wer hat die Straßen gebaut ? Wer hat ihr Auto erfunden ? Wer die Elektrizität,moderne Medizin, nahezu jede technologische Errungenschaft die sie heute für selbstverständlich halten ?

Warum sterben Männer früher? Warum sind fast alle Obdachlosen Männer ?

Wenn sie mit einer Aufzählung von Kontra anfangen, dann wird Pro gewinnen.

Beitrag melden
frenchie3 20.01.2019, 14:07
4. Och nöö

Aber so was von gegen die Männer, oh weh. Also, wenn sich 1 Mio bei 20 Mio Anklicker beschweren sind 19 Mio dafür doch ein echter Erfolg. Nach der Überschrift hatte ich erst befürchtet daß sich jemand darüber beschwert daß Frauen beim Rasieren unterrepräsentiert sind und man Quoten für Frauen einführen wolle

Beitrag melden
traumglauben 20.01.2019, 14:07
5. Die Wut...

...auf Gilette ist doch nur so groß, weil die Kritik von Männer an Männer gerichtet ist und somit aus den eigenen Reihen kommt. Dabei ist der Spot total ok. Denn leider benehmen sich immer noch viel zu viele Männer wie unerzogene Vollidioten. Also Spot lieber mal genauer anschauen.

Beitrag melden
Vargk 20.01.2019, 14:12
6. Erziehung

Ja, Männer sind an allem Schuld. An allem gutem, wie auch allen schlechten. Geschichtlich betrachtet waren Männer immer diejenigen, die das sagen hatten, also hatten sie auch für alles die Verantwortung. Unsere gesamte Zivilisation baut auf der Arbeit von Männern auf, mit allen Vorzügen und Nachteilen. Jetzt nur die Nachteile zu nennen ist daher sehr einseitig.

Darüber hinaus: Wie werden Männer zu dem, was sie sind? Es wird sich immer über "alte weiße Männer" beschwert. Zu der Zeit, in der diese Männer erzogen wurden, waren sie unter der alleinigen Kontrolle ihrer Mütter. Ihre Väter waren im Krieg. Für Männer, die in den Nachkriegszeit geboren wurden, waren die Väter oft auch nicht die Haupterzieher. Ihre Väter mussten arbeiten, um die Familie zu ernähren, die Mütter blieben zuhause und erzogen die Kinder. Also, vom wem wurden sie zu den gewalttätigen, sexistischen Monstern erzogen, über die hier fast täglich Artikel veröffentlicht werden?

Auch heutzutage ist Früherziehung immernoch größtenteils Frauensache. Kindergarten und Grundschule sind hauptsächlich in weiblicher Hand. Wieso sieht Gilette Männer in der Verantwortung, ihre Söhne ordentlich zu erziehen (wenn man überhaupt den Werten dieser Werbung zustimmt, aber darüber dürfen andere ihre Meinung äußern), wo ihr Einfluss doch viel geringer ist als der ihrer Frauen?
Wenn man es genau betrachtet, dann muss dieser Werbespot doch ein Plädoyer dafür sein, dass Männer einen größeren Einfluss auf die kindliche Früherziehung haben dürfen, sonst ist diese "Werbung" an die falschen adressiert.

Ganz abgesehen davon: Als Motivation das Produkt zu kaufen, taugt dieser Spot wohl nicht. Aber es gibt ja keine schlechte Werbung, das Ziel in aller Munde zu sein dürfte wohl erreicht sein.

Beitrag melden
elektrofachkraft 20.01.2019, 14:12
7.

Ich habe die Kommentare unter dem Video gelesen und die Toxizität der meisten Kommentatoren ist einfach nur schrecklich und lässt mich fassungslos zurück. Wie diese Männer nur ansatzweise glauben können, dass sie mit einer derartig frauenverachtenden Agenda moralisch im Recht sein können, ist für mich nicht vorstellbar. Da schämt man sich wirklich für sein Geschlecht.

Beitrag melden
kreuzberger36 20.01.2019, 14:15
8. Ach Gott

Wer fühlt sich da angegriffen. Aber die meisten Frauen scheinen sich auch den starken Mann zu wünschen. Und so verschieden sind die Geschlechter doch gar nicht! Eher Charakter was zählt! Viele Graustufen bestimmen unser Leben!

Beitrag melden
kaiser-k 20.01.2019, 14:17
9. Natur vs. Kultur

Testosteron - das liegt nun mal in uns Mannes Natur. Und das passt nicht immer gut in die moderne Gesellschaft - in unsere Kultur.

Aber wir arbeiten daran: hoffentlich mit Vernunft, Offenheit, Akzeptanz und vor allem Humor.

Beitrag melden
Seite 1 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!