Forum: Wissenschaft
Gipfel in Paris: USA könnten Klimaziele trotz Trump erreichen
REUTERS

Präsident Trump hat den Pariser Klimavertrag gekündigt. Trotzdem wird sein Land die noch unter Obama gesteckten CO2-Reduktionsziele einhalten, glauben zwei namhafte US-Politiker.

Seite 1 von 2
joG 12.12.2017, 15:00
1. Man muss sich halt klar darüber.....

....werden, dass zumindest für Strom es nun zunehmend eine Betriebswirtschaftslehre Entscheidung ist und die Politik nicht mehr wirklich gebraucht wird. Alternative Energien sind nun zunehmend profitabel selbst in Deutschland, wo die Sonne wenig intensiv und der Wind unregelmäßig sind. Bei der Energiepolitik die wir jetzt sehen geht es mehr darum die Industrie zu subventionieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul G. 12.12.2017, 15:02
2. Pariser Vertrag hat 2 Bestandteile

Es gibt die konkreten Werte zur Reduzierung und die finanzielle Komponente.
Die USA wollen lediglich nicht mehr Zahlmeister sein. Sie zahlen 20 Mrd in den Fonds ein und China erhält 16 Mrd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
strohsee 12.12.2017, 15:17
3. Krachende Ohrfeige für Merkel & Co.

Wenn die USA tatsächlich und trotz Präsident Trump ihre Zusage einhalten, wäre dies eine krachende Ohrfeige für Merkel & Co., die ihre Zusage offenbar nicht einhalten können, dafür aber Trump zeternd kritisieren.

Merkel & Co. müssen lernen, dass es auf's Tun, nicht nur auf's Kritisieren ankommt.
Trotzdem halte ich Trump für ein Unglück, Trump's Politik für eine Katastrophe - nicht nur, aber auch beim Umwelt- und Naturschutz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ch3_94 12.12.2017, 15:58
4. Gott sei Dank,

dass es solche Menschen mit Verstand und Verantwortungsgefuehl in den USA gibt. Das laesst hoffen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bengel771 12.12.2017, 16:17
5.

Zitat von strohsee
Wenn die USA tatsächlich und trotz Präsident Trump ihre Zusage einhalten, wäre dies eine krachende Ohrfeige für Merkel & Co., die ihre Zusage offenbar nicht einhalten können, dafür aber Trump zeternd kritisieren.
Es ist löblich, wenn die USA ihre Klimaziele erreichen, trotz Trump. Es ist aber keine Ohrefeige für Merkel, denn es ist schon ein Unterschied zwischen den CO2-Ausstoß um 26% bis 2025 zu senken und den CO2-Ausstoß bis 2020 um 40% zu senken. Deutschlands Ziele waren schlicht zu ambitioniert, man sollte dem Ehrgeizigen sein Scheitern nicht hämisch vorwerfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 12.12.2017, 16:21
6.

Zitat von strohsee
Wenn die USA tatsächlich und trotz Präsident Trump ihre Zusage einhalten, wäre dies eine krachende Ohrfeige für Merkel & Co., die ihre Zusage offenbar nicht einhalten können, dafür aber Trump zeternd kritisieren. Merkel & Co. müssen lernen, dass es auf's Tun, nicht nur auf's Kritisieren ankommt. Trotzdem halte ich Trump für ein Unglück, Trump's Politik für eine Katastrophe - nicht nur, aber auch beim Umwelt- und Naturschutz.
Als damals Bush Kyoto nicht unterzeichnen wollte, wurde AFAIR eine Erklärung veröffentlicht, in der die damalige Regierung erklärte, sie würde marktwirtschaftliche Mechanismen für erfolgversprechender halten als Zwänge. Im Ergebnis hat Bush Recht behalten.
Und Merkel? Große Worte, Reisen nach Grönland inklusve schönen bunten Fotos. Ansonsten Fehlanzeige

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trulala 12.12.2017, 16:36
7. Die Hälfte von was?

Worauf bezieht sich mehr als die Hälfte des Weges? Zeitlich, finanziell? CO2 Reduktion um 13% ist es nach vorliegenden Zahlen nämlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felix_hauck 12.12.2017, 16:37
8.

Heißt das jetzt, die USA, die in Klimaangelegenheiten derzeit der absolute Buhmann ist, kann die alten Klimaziele aus dem Pariser Einkommen, auf die die derzeitige Regierung dort nen feuchten Dreck gibt, dennoch einhalten? Wieso funktioniert das hier in der BRD nicht, obwohl wir angeblich aktiv an unseren Klimazielen arbeiten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knuty 12.12.2017, 17:43
9.

Zitat von felix_hauck
Heißt das jetzt, die USA, die in Klimaangelegenheiten derzeit der absolute Buhmann ist, kann die alten Klimaziele aus dem Pariser Einkommen, auf die die derzeitige Regierung dort nen feuchten Dreck gibt, dennoch einhalten? Wieso funktioniert das hier in der BRD nicht, obwohl wir angeblich aktiv an unseren Klimazielen arbeiten?
Was die USA bis 2025 schaffen wollen, hat die BRD schon zehn Jahre eher hinbekommen.
Die alten Klimaziele hat die BRD nämlich schon längst erreicht (bis 2016 eine Minderung um 28%), bloß das neue selbstgesteckte Ziel der BRD von 40% Minderung bis 2020 wird nicht zu schaffen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2