Forum: Wissenschaft
Globaler Temperaturanstieg: Schweizer Forscher entkräften Argument von Klimawandel-Le
Ulf Mauder/dpa

Das Klima auf der Erde hat sich schon immer verändert, argumentieren Klimawandel-Leugner. Wissenschaftler in Bern weisen jetzt nach, wo diese sogenannten Skeptiker falsch liegen.

Seite 1 von 52
sans_words 24.07.2019, 19:11
1. Problematisch

Problematisch nur, dass Jahresringe von Bäumen nur das Wetter während der Wachstumsphase anzeigen. Die Temperatur des kälteres Halbjahrs lässt sich mit Jahresringen nicht bestimmen.

Beitrag melden
spon_4666721 24.07.2019, 19:13
2. Fakten

Und dennoch versucht man nur CO2 einzusparen anstatt SOFORT mit der Zerstörung der Natur aufzuhören, Waldrodung und Zubetonierung sind unser Untergang.

Beitrag melden
götzvonberlichingen_2 24.07.2019, 19:26
3. Problem

Das Problem an der Sache - diese Klimawandel Leugner interessieren sich nicht für Fakten und Beweise.

Beitrag melden
cindy2009 24.07.2019, 19:39
4. @sams_words

"-----
sans_words heute, 19:11 Uhr
1. Problematisch
Problematisch nur, dass Jahresringe von Bäumen nur das Wetter während der Wachstumsphase anzeigen. Die Temperatur des kälteres Halbjahrs lässt sich mit Jahresringen nicht bestimmen----" Da sollten Sie nochmal in die Schule gehen, um das Ganz umfassende zu verstehen. Aber lustig, dass Foristen immer schlauer sind, wie Menschen, die sich damit lange Zeit beschäftigt haben.

Beitrag melden
viceman 24.07.2019, 19:39
5. @2

Genau das ist es, im Gegenteil, dieses ganze CO2- Preis Gezeter dient doch nur dazu, extra Profite zu erlösen und die Bürger abzuzocken. Die Politik will neue Kampfflieger zusammen mit Frankreich bauen, statt für ein Bruchteil der Kosten die Umwelt vom Plastemüll zu befreien...

Beitrag melden
Koana 24.07.2019, 19:40
6. Gibt es hier einen

der kein "Klimaleugner" ist? Oder hassen alle Menschen Ihre Kinder?
.
Die Wenigen, die Verantwortung für den Planeten nicht nur predigen, sondern sich selbst auch entsprechend verhalten, gehen in der Masse unter, sie haben keine Wirkung und es sind keine Inseln von denen Impulse ausgehen, sondern isolierte Sonderlinge, die hämisch belächelt werden.

Was nutzt es, wenn der Mainstream klar die Auswirkungen seines Treibens erkennt und beschreibt, doch sein Verhalten schlicht beibehält, womöglich gar noch gröber und destruktiver gestaltet?

Beitrag melden
jamguy 24.07.2019, 19:45
7.

Zitat von sans_words
Problematisch nur, dass Jahresringe von Bäumen nur das Wetter während der Wachstumsphase anzeigen. Die Temperatur des kälteres Halbjahrs lässt sich mit Jahresringen nicht bestimmen.
Ich bin mir schon lange bewusst ,das es auf dem Planet für alle Arten keine Ausnahme gibt und gleich Wer oder was schuld ist. Unsere Art muss schnell plötzlich begreifen das die Ameise, gleich der Krönung immer wieder Überlebenswille braucht!Natürlich sind Wir in Unsere sterilen Welt mit anderen Sachen zb.-Geld-am start und die übelsten Finger lässt. man politisch einfach am besten ausen vor.

Beitrag melden
Stereo_MCs 24.07.2019, 19:46
8.

Zitat von sans_words
Problematisch nur, dass Jahresringe von Bäumen nur das Wetter während der Wachstumsphase anzeigen. Die Temperatur des kälteres Halbjahrs lässt sich mit Jahresringen nicht bestimmen.
Problematisch finde ich eher, dass sie einfach Vermutungen anstellen und den Text scheinbar nicht richtig gelesen haben.
Da steht: benutzten "unter anderem" und von den Korallen haben sie hoffentlich auch gelesen.

Zudem bestehen die Daten von PAGES2k auss folgendem:

Die neue PAGES2k Datenbank enthält Proxydaten aus einer Vielzahl von Quellen wie Baumringe, Eisbohrkerne, Korallen, Meeres- und Seesedimentproben sowie historische Dokumente.

https://www.natur-und-landschaft.de/...ist-online-641

Beitrag melden
telemach1111 24.07.2019, 19:47
9. Die Autoren sollten ehrlicherweise zugeben

dass Klima nicht erst seit 2000 Jahren stattfindet sondern seit Millionen von Jahren! Diese wissenschaftliche betrachteten 2000 Jahre sind nun einmal ebenso wenig aussagefähig wie die letzten, von Menschen beeinflussten 150 Jahre. Es gibt keinen seriösen Wissenschaftler auf der Welt, der die letzten Jahrmillionen zuverlässig begutachten kann. Einzig attestiert ist wohl bisher, dass das gobale Klima wohl ganz erheblich schwankt. Weitergehende Infos sind auf Wikipedia zu finden

Beitrag melden
Seite 1 von 52
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!