Forum: Wissenschaft
Greenpeace-Recherche: Dokumente entlarven Willkür bei Gorleben-Wahl

Geologen rieten ab, die Politik entschied anders: Warum wurde ausgerechnet Gorleben als Nuklear-Müllhalde ausgewählt? Von Greenpeace veröffentlichte Dokumente zeigen, wie Fachleute immer wieder übergangen wurden - von Vertretern fast aller Parteien. SPIEGEL ONLINE hat das Material analysiert.

Seite 11 von 11
ra-live 12.05.2010, 13:43
100. 250 Mio Jahre Undurchlässigkeit, aber nur ohne den Müll

Und dass er, wie alle anderen bisher entdeckten Wasserlinsen, 250 Millionen Jahre alte Urlauge aus der Entstehungszeit des Salzstocks enthält. Aus einem eindrucksvollen Beleg für die Undurchlässigkeit des Salzgesteins macht Greenpeace also ein k.o.-Argument für Gorleben.

Beitrag melden
ra-live 12.05.2010, 13:54
101. 250 Mio Jahre Undurchlässigkeit, aber nur ohne den Müll

"Und dass er, wie alle anderen bisher entdeckten Wasserlinsen, 250 Millionen Jahre alte Urlauge aus der Entstehungszeit des Salzstocks enthält. Aus einem eindrucksvollen Beleg für die Undurchlässigkeit des Salzgesteins macht Greenpeace also ein k.o.-Argument für Gorleben."

Was aber passiert, wenn man dort gräbt und da eine Temperaturquelle in Form von Atommüll reinpackt? Natürlich kommt dann das Salz in Bewegung, zumal einige Salzbestanteile schon bei Handwärme ganz weich werden. Und dann verhält sich das Ganze halt ganz anders als die ungestörten 250 Mio jahre vorher. Was ein Unsinn. Also ob ein 100Mio Jahre altes Erdölfeld nicht ausgebeutet werden kann, weil es ja schon 100 Mio Jahre existiert.
Ich bin nicht von Greenpeacee und auch kein Atomkraftgegener, mich nervt nur dieser ganze Blödsinn. Wir würden nie ein funktionierendes Auto zustande kriegen, wenn wir deren Entwicklung auch in dieser Art und Weise betreiben würden. Beim Thema Atommüll scheint mir allen Beteiligten, die Erkenntnis abhanden zu kommen, dass es letztendlich um ein komplexes technisches Projekt geht, dass am Ende messbar funktioniert oder eben nicht, im Unterschied zu wissenschaftlichen Publikationen, Zeitungsartikeln und Politikerreden sowieso.

Beitrag melden
Seite 11 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!