Forum: Wissenschaft
Higgs Boson: Forscher nähern sich dem Teilchen Gottes

Einen Beweis gibt es noch nicht, doch der Durchbruch könnte bevorstehen: Neue Daten des Forschungszentrums Cern legen nahe, dass es tatsächlich ein sogenanntes Gottesteilchen gibt, das lange gesuchte Higgs-Boson. Wie es funktioniert, zeigt ein Gleichnis - mit Maggie Thatcher in der Hauptrolle.

Seite 1 von 28
voooodoooo 13.12.2011, 19:10
1. Forschungsmittel

Zitat von sysop
Einen Beweis gibt es noch nicht, doch der Durchbruch könnte bevorstehen: Neue Daten des Forschungszentrums Cern legen nahe, dass es tatsächlich ein sogenanntes Gottesteilchen gibt, das lange gesuchte Higgs-Boson. Wie es funktioniert, zeigt ein Gleichnis - mit Maggie Thatcher in der Hauptrolle.
müssen weiter fliessen, das ist das wichtigste

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kanadasirup 13.12.2011, 19:21
2. Dümmlich

"Gottes-Teilchen".
Wenn ich das schon lese wird mir schlecht.
Immer diese unsägliche Verquickung von Wissenschaft mit Religion.
Können wir nicht einfach bei Higgs-Teilchen bleiben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AntiDe 13.12.2011, 19:28
3. Nicht mehr alles möglich!

Zitat von sysop
Noch ist alles möglich Bislang nicht ausgeschlossen ist die Möglichkeit, dass das Higgs-Boson gar nicht existiert.
Nein, es ist eben nicht mehr alles möglich. Nach den jüngsten Daten ist ein SM-Higgs in der Nähe von 125 GeV praktisch sicher, auch wenn sich die CERN-Leute auf der Pressekonferenz noch in Understatement üben.

Firm Evidence Of A Higgs Boson At Last!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Websingularität 13.12.2011, 19:32
4. Hab da noch gewisse Zweifel

Zitat von sysop
Einen Beweis gibt es noch nicht, doch der Durchbruch könnte bevorstehen: Neue Daten des Forschungszentrums Cern legen nahe, dass es tatsächlich ein sogenanntes Gottesteilchen gibt, das lange gesuchte Higgs-Boson. Wie es funktioniert, zeigt ein Gleichnis - mit Maggie Thatcher in der Hauptrolle.
Hmm...
Higgs verleiht Masse.
Und wie erklärt sich dann die relativ. Massenzunahme?
Mehr Higgsteilchen?
Und die Äquivalenz Masse~Energie?
Und überhaupt ist dieses Maggie Thatcher Beispiel für Laien wie mich total verwirrend.
Denn bewegte Massen verharren in ihrem Bewegungszustand (Massenträgheit).
Wie soll ein Higgs-Feld das Teilchen "ausbremst" bzw. die Gäste welche sich vor M.Thatcher werfen, die Massenträgheit erklären?
Also das Fortschreiten der Masse.
Dieses Higgs-Teilchen, sofern es existieren sollte, muss viele Phänomene erklären können.
Selbst nach der Entdeckung werden wohl weiterhin Zweifel bestehen.
Für mich ist es die Mondlandung der Teilchenphysik.
Allein weil sich die Ergebnisse solcher "Großprojekte" schwer überprüfen lassen.
Es sind politische Großprojekte, Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen für Tunnelbauer, Ausstellungen, etc.
Vielleicht würde ich mich sogar überzeugen lassen, wenn es eine verständliche Erklärung gäbe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dark_pinguin 13.12.2011, 19:41
5. Ja, vielleicht

Zitat von AntiDe
Nein, es ist eben nicht mehr alles möglich. Nach den jüngsten Daten ist ein SM-Higgs in der Nähe von 125 GeV praktisch sicher, auch wenn sich die CERN-Leute auf der Pressekonferenz noch in Understatement üben.
... falls es existiert ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sir_popper 13.12.2011, 19:44
6. Danke...

Zitat von kanadasirup
"Gottes-Teilchen". Wenn ich das schon lese wird mir schlecht. Immer diese unsägliche Verquickung von Wissenschaft mit Religion. Können wir nicht einfach bei Higgs-Teilchen bleiben?
...ich sehe das genauso. Vom Spiegel erwarte ich etwas mehr Sachlichkeit. Mit religiösen Phänomenen hat das alles überhaupt nichts zu tun. Es ist reine Effekthascherei, mit solchen Begriffen zu operieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tubolix 13.12.2011, 19:48
7. aha !

ich versteh zwar nur bahnhof aber wenn es wichtig ist das "teilchen gottes" zu finden ... . solange es nicht kriegsrelevant ist machen die jungs wenigstens keinen blödsinn. das kann man sich dann auch mal was kosten lassen, zumal man geld was dort nicht ausgegeben wird eben anderweitig verschwendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auchdasnoch 13.12.2011, 19:54
8. Goddes-Teilsche

Zitat von kanadasirup
"Gottes-Teilchen". Wenn ich das schon lese wird mir schlecht. Immer diese unsägliche Verquickung von Wissenschaft mit Religion. Können wir nicht einfach bei Higgs-Teilchen bleiben?
Wobei man fairerweise schon sagen muss, dass der Begriff "god particle" von einem Physiker geprägt wurde. Die sind ja eh recht munter (und humorvoll), wenn es darum geht, Teilchen einen Namen zu verleihen (z.B. die Quarks, deren Namensgebung durch ein Zitat aus James Joyce's "Ulysses" inspiriert ist).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citrin 13.12.2011, 20:04
9. in der tat

Zitat von voooodoooo
müssen weiter fliessen, das ist das wichtigste
die aussagen der einschlägigen vertreter, die schilderung - das ist realsatire.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 28