Forum: Wissenschaft
Higgs-Boson: Neues Rätsel um das Gottesteilchen

Das Higgs-Boson soll Materie Masse verleihen - aber existiert es überhaupt? Neue Daten des Genfer Teilchenbeschleunigers LHC verstärken die Zweifel. Wenn es das sogenannte Gottesteilchen tatsächlich nicht gibt, bräuchte man eine andere Erklärung dafür, was die Welt im Innersten zusammenhält.

Seite 1 von 33
Goinz 23.08.2011, 18:55
1. ich fass es nicht....

Zitat von sysop
Das Higgs-Boson soll Materie Masse verleihen - aber existiert es überhaupt? Neue Daten des Genfer Teilchenbeschleunigers LHC verstärken die Zweifel. Wenn es das sogenannte Gottesteilchen tatsächlich nicht gibt, bräuchte man eine andere Erklärung dafür, was die Welt im Innersten zusammenhält.
Da werden Abermillionen an Steuergeldern zum Fenster rausgeschmissen, nur damit eine Horde Fachidioten in unterirdischen Bunkern nach etwas suchen koennen, das man nicht mal SEHEN kann! Hallo? Wofuer brauch ich denn bitte ein Higgs-Boson? Davon, dass sich ein paar sogenannte Wissenschaftler gegenseitig auf die Schultern klopfen kann sich keiner was kaufen. Viel besser faende ich wenn man diese hirnverbrannte Suche einfach mal einstellt und sich statt dessen darauf konzentriert, die wirklich WICHTIGEN Dinge auf der Welt in den Griff zu bekommen, wie z.B. Finanzkriese, Welternaehrung, und dann auch gleich nochmal die Steuern senkt! ICH will naemlich vor allem mehr GELD in der Tasche haben

So, Ironie aus. Ich hoffe dass die meisten halbwegs empoert ueber mein Geschreibsel waren. Und die, die ERNSTHAFT was aehnliches schreiben wollten koennen ja nochmal drueber nachdenken.

Beitrag melden
donvito85 23.08.2011, 18:58
2. .

Ich bin mal gespannt wie lange es dauert, bis die ersten Foristen sich über die Geldverschwendung dieses Experimentes beschweren...

aber unabhängig davon bin ich gespannt wohin uns diese gesammelten Daten führen werden!
Ob man in der Physik umdenken muss oder nun doch das vorrausgesagte Teilchen finden wird...

Beitrag melden
s.s.t. 23.08.2011, 19:03
3. ...

Zitat von donvito85
Ich bin mal gespannt wie lange es dauert, bis die ersten Foristen sich über die Geldverschwendung dieses Experimentes beschweren... aber unabhängig davon bin ich gespannt wohin uns diese gesammelten Daten führen werden! Ob man in der Physik umdenken muss oder nun doch das vorrausgesagte Teilchen finden wird...
Hat so etwa 10 Minuten gedauert.

Wissenschaft ist eben Sch..., es sei den, man kann am PC sitzen und sein GPS bedienen, Handys hat auch eh keiner usw. etc. pp.

Bedauerlicherweise ist Dummheit nicht strafbar.

Beitrag melden
Boy_Kott 23.08.2011, 19:10
4. --> Ich sach mal so: ...

Zitat von sysop
Das Higgs-Boson soll Materie Masse verleihen - aber existiert es überhaupt? Neue Daten des Genfer Teilchenbeschleunigers LHC verstärken die Zweifel. Wenn es das sogenannte Gottesteilchen tatsächlich nicht gibt, bräuchte man eine andere Erklärung dafür, was die Welt im Innersten zusammenhält. Ohne das Higgs-Boson wäre das Universum, so kaum vorstellbar
Ich sach mal so:
mit dem "Higgs-Boson" ist das wie mit den "Leerverkäufen und HedgeFonds" und dem anderen Börsenkram:
ohne das hätte es auch keinen Markt gegeben!
Wie war es denn vor diesen "Börsen"?
Dunkel, nur noch schwarz, kein Licht, kein Tunnel, kein Weltall!
Also, findet das Ding! Das gibt es! Gott hat es so gewollt!

Beitrag melden
Bundeskanzler Ackermann 23.08.2011, 19:13
5. Theorie ist grau

Alle Theorien zur subatomaren Welt sind in meinen Augen hoch spekulativ. Vermutlich lachen in hundert Jahren die Wissenschaftler darüber, was wir gerade für Irrwege beschreiten.

Beitrag melden
Barksdale 23.08.2011, 19:15
6. ...

Zitat von Goinz
Da werden Abermillionen an Steuergeldern zum Fenster rausgeschmissen, nur damit eine Horde Fachidioten in unterirdischen Bunkern nach etwas suchen koennen, das man nicht mal SEHEN kann! Hallo? Wofuer brauch ich denn bitte ein Higgs-Boson? Davon, dass sich ein paar
Diese Forschung als Geldverschwendung abzutun zeugt von ihrer Engstirnigkeit. Selbstverständlich ergeben sich praktische Anwendungen erst nach der Grundlagenforschung.
Die Forschung an Flugzeugen damals galt ebenfalls als absurd und unpraktikabel.
Schon Claerk wusste, jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden.

Nun stellen sie sich einmal vor, die Menschheit könne aus der Entdeckung des Higgs-Boson nur ähnliche Schlüsse ziehen wie damals beim Atom.

Beitrag melden
Joachim Baum 23.08.2011, 19:17
7. ...

Zitat von s.s.t.
Bedauerlicherweise ist Dummheit nicht strafbar.
Reiner gesellschaftlicher Selbstschutz :-)

Beitrag melden
caecilia_metella 23.08.2011, 19:17
8. Falls...

die Physiker jetzt unerwartet ein Schwarzes Loch produzieren sollten und damit das Ende der Zeit auslösen würden, dann würde Margaret Thatcher min. z.B. bei WGA1539 unten links wieder auf der Bildfläche erscheinen. Denn ein echtes Gottesteilchen sollte doch unsterblich sein.

http://www.youtube.com/watch?v=L6NqBFDphm0

http://de.wikipedia.org/w/index.php?...20110603022526

Beitrag melden
jetrabbit 23.08.2011, 19:18
9. god particle

Wenn wundert es das die mit ihren Teilchenbeschleunigern nicht wirklich weiter kommen. Die ganze newtonische Physik steckt doch seit mittlerweile über 100 Jahren im Sumpf der Dummheit oder im Quantum Quark. Wir können maximal 4% der gesammten messbaren Materie/Energie mit newtonischer Physik erklären, und trotzdem zum Mond und zurück fliegen. Aber warum der Mensch sich nicht mal grundlegend fragt wo er falsch liegt mit 96% fehlender Materie/Energie ist schlimm.

Seit "Nassim Haramein" verstehe ich so langsam die Arroganz der Physiker/Mathematiker, und das sogar als vollkommener Laie.

Beitrag melden
Seite 1 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!