Forum: Wissenschaft
"Höhlenräuber": Biologen entdecken neue Spinnen-Familie mit Klauen
DPA/Griswold/Audisio/Ledford

Der Name passt: "Höhlenräuber" haben Forscher eine neue Spinnenart getauft. Ihre Beine sind mit Borsten und Fängen armiert. Das Tier ist derart exotisch, dass Biologen einen neuen Zweig im großen Stammbaum des Lebens eröffnet haben. Gefunden wurde der Trogloraptor in den USA.

Seite 1 von 3
trewan 17.08.2012, 18:59
1. netter Krabbler

Faszinierende Spinne muss ich sagen. Ich hoffe doch wenn Die Redaktion einmal Videoaufnahmen bekommt das sie es auch Online stellen. Eventuell ist diese Art ja eine Übergangsform einer Spinne die in Ihrer Form überlebt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pussinboots 17.08.2012, 19:06
2. Lecker

Zitat von sysop
Der Name passt: "Höhlenräuber" haben Forscher eine neue Spinnenart getauft. Ihre Beine sind mit Borsten und Fängen armiert. Das Tier ist derart exotisch, dass Biologen einen neuen Zweig im großen Stammbaum des Lebens eröffnet haben. Gefunden wurde der Trogloraptor in den USA.
Sieht richtig nett aus das Tierchen :-)
Ich empfehle den im Artikel verlinkten Originalbeitrag zu lesen.
Und danke SPON für die korrekte Übersetzung des englischen "primitive" in "urtümlich". Primitiv ist der Trogloraptor marchingtoni nämlich keineswegs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reuanmuc 17.08.2012, 19:36
3.

Zitat von pussinboots
Sieht richtig nett aus das Tierchen :-)
Kann man es auch essen?-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knighter 17.08.2012, 20:53
4.

Zitat von reuanmuc
Kann man es auch essen?-)
die frage ist eher, ob man damit geld machen kann und/oder öl herauspressen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konrat-kommunikator 17.08.2012, 20:58
5. optional

JA kann man essen, wie auch alle Schwammerln. Manche allerdings nur einmal

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jann3mann 17.08.2012, 21:18
6.

Verbrennt es!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peppifaxxx 17.08.2012, 21:48
7. Irgendwie lustig ...

Da sucht die USA mit viel Aufwand und Geld nach unbekannten Lebensformen am Mars und im restlichen Weltall und dann finden sie eine unbekannte Art vor der eigenen Haustüre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DukeGozer 17.08.2012, 22:11
8. optional

Bear Grills sicherlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SteveFfm 17.08.2012, 22:13
9. Ursachen der Arachnophobie

Zitat von sysop
Der Name passt: "Höhlenräuber" haben Forscher eine neue Spinnenart getauft. Ihre Beine sind mit Borsten und Fängen armiert. Das Tier ist derart exotisch, dass Biologen einen neuen Zweig im großen Stammbaum des Lebens eröffnet haben. Gefunden wurde der Trogloraptor in den USA.
Ein wirklich faszinierendes Tier.

Ebenso wie die riesigen Haus- und Winkelspinnen, die ich in letzter Zeit immerwieder nach draußen befördern muss. So faszinierend wie widerlich.

Seit einiger Zeit hatte ich die Hoffnung, dass die weit weniger ekelhafte Zitterspinne die Haus- und Winkelspinne verdrängen würde. Nun scheint letztere wieder auf dem Vormarsch zu sein. Kann jemand diesen Eindruck bestätigen?

Warum ist Arachnophobie eigentlich so weit verbreitet? Was macht die Form der Spinne so abschreckend? Da es relativ harmlose Tiere sind, kann es kaum an ihrer Gefährlichkeit liegen, die sich über die Jahrtausende evolutiv im menschlichen Verhalten niedergeschlagen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3