Forum: Wissenschaft
Illusions-Experiment: Forscher machen Menschen unsichtbar
Staffan Larsson

Forschern aus Schweden ist es gelungen, Menschen das Gefühl zu geben, sie seien unsichtbar. Die Studie zeigt, wie manipulierbar die Wahrnehmung unseres Körpers ist.

Seite 1 von 2
Discordius 24.04.2015, 12:23
2. glaube hoch 3

Und wenn man die VR-Brille ausschaltet glaubt der Proband blind zu sein. Sicher sehr beeindruckend. Wenn man eine Sequenz einspielt, die von einer Kamera kommt, die auf einer fliegenden Drohne montiert ist, wird dem einen oder anderen vielleicht etwas seltsam zumute. Dann heißt es sicher: man glaubt zu fliegen. Sehr eindrucksvoll! Die Sache mit dem dritten Arm löst sich sofort in Nichts auf, wenn man auch nur den kleinen Finger bewegt. Interessant ist, dass bei all diesen Experimenten der Glaube so betont wird. Offenbar WISSEN die Versuchspersonen, dass es sich um Illusionen handelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felisconcolor 24.04.2015, 13:04
3. Wie

Zitat von allessuper
das ist alles.
sollte man das missbrauchen?
Wenn man schon solche Fragen aufwirft, sollte man sich schon Gedanken machen wie das geschehen könnte. Aber für manche Personen ist Wissenschaft wohl per se nur böse. Aber warum benutzen sie dann das Internet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 24.04.2015, 13:07
4. sehr schön, aber olle Kamelle

Dass die Realität im Gehirn erzeugt wird, ist keine neue Erkenntnis. Das machen sich alle Illusionisten zunutze.

Man mache folgendes Experiment: Man halte sich eine Hand vor das Gesicht (Nase), in etwa 10 cm Entfernung. Mit der anderen Hand halte man sich die "Seele" einer Toilettenpapierrolle neben die Hand direkt an ein Auge und schaue hindurch. Dabei entsteht die Illusion, dass die Hand vor dem Gesicht ein Loch hat, durch das man hindurch schaut. Im Prinzip dasselbe Phänomen wie das in diesem Artikel beschriebene Verschwinden des Körpers.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.4mcro 24.04.2015, 14:08
5. zu mehr fahig, als wir wissen

Vielleicht weiß ja unser Hirn mehr, als unser Bewusstsein. Vielleicht ist es ja sogar möglich, dass der Mensch Herr über seine Materie ist. Wir nutzen einen Bruchteil unseres Hirns und bilden uns ein damit alles erklären zu können...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JaguarCat 24.04.2015, 15:02
6. Das Auge ist einer der stärksten Sinne

Das Auge ist einer der stärksten Sinne, wenn nicht gar der stärkste. Und zugleich sind wir es gewohnt, dass Dinge, die wir sehen, auch von anderen Menschen gesehen werden können, und unsichtbar. Ein bekanntes Kinderspiel ist ja: "Ich seh etwas, was Du nicht siehst, und dieses Ding ist blau". Anschließend muss das Kind erraten, was man gesehen hat - das Kind sieht das natürlich auch.,

Wenn wir uns dank manipulierter Bilder einer VR-Brille nun selber nicht mehr sehen, ist natürlich die erste Intuition, das auch andere uns nicht mehr sehen können. Per Versuch zu bestätigen, dass das tatsächlich so ist, ist ein nettes Ergebnis, aber sicher keine Sensation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eduschu 24.04.2015, 16:29
7.

Das funktioniert auch andersrum. Viele kennen das Experiment wahrscheinlich: Ein Jongleur jongliert mit 3 Bällen. Bei einem Wurf scheint der Ball nach oben aus dem Sichtfeld zu verschwinden. In Wirklichkeit wurde der Ball gar nicht geworfen, nur unser Gehirn, das sich bereits auf den gleich wieder erscheinenden Ball eingestellt hatte, überlistete das Auge. Da das Gehirn aber weiter Informationen vom Auge erhält, merken wir kurz darauf, dass da kein Ball ist. Die einfachste Lösung für unser Gehirn. Es lässt den Ball nach oben aus dem Sichtfeld verschwinden. Das Gehirn lässt sich keine Zeit, erst auf die Bestätigung durch das Auge zu warten. Es geht davon aus, dass etwas, das in einer aufeinanderfolgenden Reihe mehrfach passiert, erneut passieren wird. Damit sortiert es normalerweise Unwichtiges aus und belastet sich nicht damit. Leider lässt es sich dadurch aber auch überlisten.

Leider finde ich das zugehörige Video irgendeines Wissenschaftsmagazins nicht mehr. Wenn jemand das Video kennt und einen Link hier posten kann bzw. darf, wäre ich ihm/ihr und Spon dankbar dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diskretes Kontinuum 24.04.2015, 17:12
8.

"Forscher machen Menschen unsichtbar" - Und wo ist da der Nutzen?! Wenn man den Körper nicht mehr sieht, kann man ihn ja nicht mehr gebrauchen! So eine dreiste Verschwendung von Steuergeld! Damit hätten zehn gestrandete Wale in die Luft gesprengt werden können!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
info121 24.04.2015, 17:17
9.

Zitat von s.4mcro
Vielleicht weiß ja unser Hirn mehr, als unser Bewusstsein. Vielleicht ist es ja sogar möglich, dass der Mensch Herr über seine Materie ist. Wir nutzen einen Bruchteil unseres Hirns und bilden uns ein damit alles erklären zu können...
Der alte Mythos mal wieder.
Der Mensch nutzt natürlich 100 Prozent seines Gehirns.
Alles andere würde evolutionär auch keinen Sinn ergeben.

Wir nutzen nur nie 100 Prozent gleichzeitig.
Ähnliches passiert nur bei einem epileptischen Anfall....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2