Forum: Wissenschaft
Impfgegner: Tödliche Dummheit
Getty Images

Erstmals seit Jahren nehmen die Maserninfektionen weltweit wieder zu. Noch immer tötet die Krankheit mehr als 100.000 Menschen pro Jahr, obwohl wir sie ausrotten könnten. Mitschuldig: Google und Facebook.

Seite 46 von 54
5mark 04.03.2019, 10:22
450. Die Ärzte sollten nur impfen, wirklich

Zitat von clumsy71
Ich persönlich betrachte es aber als mein Recht und meine Pflicht, mich damit zu beschäftigen, bevor ich einem 3 Monate alten Säugling, dessen Immunsystem noch keine Chance hatte, sich zu entwickeln, einen Cocktail an nicht unbedenklichen Stoffen ins System zu spritzen. ... Fakt ist auch, dass der Arzt für jede Impfung Geld bekommt. Das wird man doch wohl mal hinterfragen dürfen, ohne gleich einer hysterischen Hetzjagd ausgeliefert zu sein. Ach, mir fallen noch tausend Punkte ein...dauert zu lang, daher nur noch ein Plädoyer dafür, sich WIRKLICH damit zu beschäftigen, anstatt nur draufzuhauen. Es lohnt sich.
Ich beginne mal hinten
Sie haben Recht, der Arzt bekommt für jede Impfung Geld.
Wollen Sie wissen wie viel?

Ich könnte Ihnen jetzt einfach die Zahl an den Kopf werfen. Aber vielleicht, sollte ich Ihnen kurz vorher noch sagen woher ich das weiß.
Ich habe mein Kind grade impfen lassen und da er über mich privat versichert ist, bekomme ich die Rechnungen des Arztes, auf der dann auch steht was der Arzt für die Durchführung der Impfung berechnet.
(Vielleicht weise ich an dieser Stelle auch noch kurz darauf hin, dass der Betrag den ein Arzt gegenüber Privatpatienten abrechnen kann in der Regel höher ist als die Berechnung gegenüber Krankenkassen. Das läuft nach dem Punktesystem und das übersteigt in diesem Fall meinen Horizont.)

Also Spannung jetzt kommt die horrende Summe die der Arzt für die Impfung meines Kindes berechnet hat.

10,72 EUR

Da Ärzte nicht umsatzsteuerpflichtig sind ist hier Brutto gleich Netto.
Und jetzt dürften Sie sich gern mal kritisch fragen, wie viel Umsatz ein Arzt den im Monat machen muss, um seine Praxis mit ausreichend Personal, sonstiger Ausstattung Steuern und sonstigen Abgaben und einem angemessenen eigenen Einkommen am Laufen zu halten, und welchen Anteil daran die Einnahmen aus Impfungen machen.

Und ich hoffe Sie beschäftigen sich auch mit allen anderen Sachen so intensiv, wie mit der Frage nach "Cocktail an nicht unbedenklichen Stoffen".
Vor dem Hintergrund frage ich mich warum es Leute gibt, die so dermaßen dumm sind, Medizin oder Pharmazie oder Chemie oder Mathematik zu studieren, wenn man einfach durch Beschäftigung mit der Sache einen ausreichenden Grad an Expertise erreichen kann.
Ich gehe mal stark davon aus Sie haben ähnliche fundamentale Kenntnisse auf dem Gebiet der Landwirtschaft, des Maschinenbaus, der Architektur und des Bauwesens Bildung damit Sie täglich fundierte Entscheidungen in Ihrem Leben treffen können. Und Sie haben bestimmt auch nichts dagegen wenn Sie in Ihrem Berufsfeld ständig von Laien hinterfragt werden, die schon mit der Fragestellung offenbaren, dass Sie nicht den leisesten Hauch einer Ahnung von dem haben, was Sie da täglich machen.

Beitrag melden
peter_1974 04.03.2019, 10:22
451.

Zitat von wutbürger23
Schaft endlich diese verdammten Mehrfachimpfungen ab. Und schon werden so manche Eltern dem Thema aufgeschlossener gegenüber stehen.
Ihnen ist schon klar, dass das eine Option ist und keine Verpflichtung?
Sie können jedem Arzt sagen, dass Sie sich statt einer Spritze lieber 3 oder 4 verpassen lassen.

Beitrag melden
FinnSimmons 04.03.2019, 10:26
452. Impfen ist gut und richtig

Mein Onkel ist poliogeschädigt und muss mit den Folgen leben. Er hatte sogesehen "Glück" das er überlebt hat. Ich habe also kein Verständniss für Impfgegner. Wie kann man nur meinen es wäre okay hilflose Menschen (Säuglinge, Kinder, alte Menschen) der Gefärdung von Behinderung oder Tod auszusetzen? Und natürlich weis man es besser als all die Wissenschaftler und Mediziner. Perfektes Beispiel für den Dunning–Kruger Effekt.

Beitrag melden
quantumkosh 04.03.2019, 10:26
453. Interessanterweise...

Zitat von dominik1947
Es bleibt leider ein globales Phänomen, dass alles was die Wissenschaft hervorbringt und durch die Pharmaindustrie kommerzialisiert wird, per se als 'böse' gebrandmarkt wird. Impfungen sind da leider nur eins von vielen Beispielen. Pro-Kampagnen und -Stimmen in den digitalen Medien sind daher umso wichtiger. Danke daher für den Kommentar.
..ist das "Impfgegnertum" eher ein europäisches Ding, auch wenn einer der Initiatoren nach seinem Berufsverbot in Großbritannien nun in die USA umgezogen ist und nun dort seine Märchen verbreiten darf. Was mich immer wieder verblüfft ist, das Impfgegner diesen "Arzt" (oder sich selber) mit Galileo vergleichen, sich also auf eine Stufe erhöhen wie jemanden der seine Argumente mit evidenten Fakten und Logik untermauert hat.
Aber es stimmt, pro- Stimmen die bei einer Mobilisierung der Impffaulen -zumindest bei den wichtigen Impfungen- helfen brauchen wir mehr denn je. Die Filterblasen-Aluhut-"niemand beantwortet meine Fragen und wenn doch, und sie von meiner Meinung abweichen hör ich nicht hin!"-Fraktion erreicht man eh nicht mehr.
Besonders da wir derzeit auf dem besten Wege sind die Herdenimmunität bei einigen Krankheiten zu verlieren, ohne diese sind nämlich auch die mit geschwächtem Immunsystem, schuldlos ungeimpften sowie die mit wirkungslos gebliebener Impfung in akuter Gefahr.

Beitrag melden
jerrinho 04.03.2019, 10:27
454. Keine zwei Meinungen

1. Es handelt sich hier um einen Kommentar, nicht um einen Artikel.
2. Es geht in dem Kommentar nicht um Pharma-Konzerne oder Ärzte, die mit fragwürdigen Grippe-Impfungen ihre hypochondrischen Patienten schröpfen wollen. Es geht um völlig unzweifelhafte Impfungen gegen tödliche Krankheiten, die mehr und mehr Eltern ihren Kindern verweigern aufgrund aggressiver Desinformation in digitalen Medien.
3. Wer mit dieser Aggressivität konkurrieren will, der kann nicht immer nur die guten Manieren des Bildungsbürgers an den Tag legen. Da muss es auch mal mit so einem Kommentar auf die Fresse geben. Denn:
4. Nein, es gibt hier keine Differenzierung. Es gibt hier kein "WIRKLICH damit beschäftigen". Es gibt hier nur Eltern, die ihre eigenen Kinder und die immun-geschwächten Kinder anderer Eltern in tödliche Gefahr bringen. Nichts anderes. Deshalb behalten Sie sich solche unsinnigen Einordnungen für Homöopathie-Threads auf. In einer Diskussion zu Masern, Mumps, Windpocken und Röteln gibt es keine zwei Meinungen. Es gibt den unwiderlegbaren Fakt und es gibt Fehlinformation. Nichts anderes.

Beitrag melden
5mark 04.03.2019, 10:28
455. Das wäre besser, weil?

Zitat von wutbürger23
Hier wird wieder einmal Stimmung gegen Menschen gemacht, ohne Motive zu hinterfragen. Schaft endlich diese verdammten Mehrfachimpfungen ab. Und schon werden so manche Eltern dem Thema aufgeschlossener gegenüber stehen.
Ihre Chance ist hier.
Was ist denn an den Mehrfachimpfungen so "verdammt" und warum ist es besser diese abzuschaffen?
Weil es 6 Antigene sind mit denen der Säugling bei der Sechsfachimpfung "bombardiert" wird? Wenn ein Kind nicht in einer sterilen Umgebung aufwächst, leckt und kaut es ständig an irgendwas rum, dass um ein vielfaches mehr Antigene enthält als diese Impfung.
Aber ich will Ihren Ausführungen nicht vorgreifen. Also bitte, Ihr Auftritt.

Beitrag melden
artur.d 04.03.2019, 10:29
456. Es ist nicht komplex, es ist simple Logik

Zitat von Ein Spielverderber
Es stimmt sicher, daß sich Impfgegner mehr damit beschäftigen, leider halt nicht unbedingt objektiv. Leider ist das Thema sehr komplex und ohne weiteres (wissenschaftliches) Hintergrundwissen, gerade in Statistik bzw. Immunbiologie, teilweise schwer zu verstehen und zu beurteilen. Die Wirklichkeit darauf zu reduzieren, daß bestimmte Leute finanzielle Interessen haben (könnten) und deswegen "böse" sein müssen, ist aber einfach nur dumm!
mindestens verzehrend ist es, sich objektiv darzustellen, dabei ins Auge springende negative „Verhaltensweisen“ von Al(OH)3 und anderen Wirkverstärkern zu missachten oder zu verheimlichen, dabei meine ich nicht die Toxizität, sondern das mögliche booster`n von Allergien und Autoimmunkrankheiten durch das Al(OH)3 was durch Anheftung an die Wände der Impfblase oder/und Mischung von Körpereigenen Zellen/Zellbestandteile die durch den Spritzvorgang in die Impf-Blase geraten sind, provoziert werden kann. - alles im Tiermodel Belegt.

Beitrag melden
MatthiasPetersbach 04.03.2019, 10:32
457.

Zitat von murksdoc
Ich bin selber geimpft, meine Kinder sind geimpft und ich impfe mich regelmäßig gegen Grippe. Meiner persönlichen Meinung nach haben WHO, Bundesregierung, Medien und auch die Industrie während der Schweinegrippewelle eine Menge Vertrauen selbstverschuldet verspielt. Dieser Vergangenheit muss man sich stellen, bevor man Beschimpfungen und Beleidigungen gegen Kritiker, die die sind, deren Vertrauen man nicht wieder erringen konnte, vom Stapel lässt. ....
Das sind doch einfach 2 verschiedene paar Schuhe - die Frage, inwieweit sich Pharma, Politik und (wirtschaftliche) Interessen da unlauter verbinden - und ob Impfungen sinnvoll sind.

Und zwar zwei SEHR verschiedene.

Das sollte man doch tatsächlich auseinanderhalten können und das ist doch eine der wichtigsten und untersten Fähigkeiten, die man als Grundlage jeder Diskussion voraussetzen muß: Die Richtigkeit einer Maßnahme/Meinung/ Argumentation ist doch völlig unabhängig davon, wer das sagt, wie derjenige selbst sich verhält.

Nur, weil VW Mogelsoftware verkauft einbaut, ist es trotzdem sinnvoll, meinem Touran einen Ölwechsel zu gönnen. Und wenn der Pfarrer "Du sollst nicht töten" predigt, dann hat er damit recht - ungeachtet der Tatsache, daß sich die Kirch nicht überall mit Ruhm bekleckert.

SOVIEL Fähigkeit sollte als Grundlage bei ner Diskussion vorausgesetzt werden können.

Beitrag melden
g_bec 04.03.2019, 10:35
458. Seite

Zitat von Naturführer
Ich bin schon deshalb gegen Impfungen, weil es etwas "Künstliches" ist, ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit. Der Körper soll m. E. nach gefälligst selber mit Krankheitserregern fertig werden. Das härtet übrigens auch ab...
Ok, dann verzichten Sie im Falle der Seitenkrankheit sicherlich auch auf den Besuch im Krankenhaus, oder? Ist ja eigentlich auch nur 'ne banale Entzündung. Muss der Körper halt mit fertig werden...

Spoiler: Eine Impfung macht genau das: Den Körper abhärten. Und zwar ohne so doofe Sachen wie Juckreiz, Erstickungsangst, Fieber, Hirnhautentzündung, Taubheit, Impotenz etc. etc. etc.

Beitrag melden
squire0815 04.03.2019, 10:44
459. Guter Kommentar, aber trifft nicht ganz das Problem

M.M. sind nicht nur Google und Facebook mit ihren Verdummungsmaschinen schuld an dieser Entwicklung. Die Infoemationssuchenden tragen mit ihrer Hybris den größeren Teil zu dem Problem bei. Diese Personen machen sich selbst vor durch reines Sichten von Webseiten, ohne Hintergrundkenntnisse, Expertisen erstellen zu können. Schon wenn man bei leichten Halsschmerzen sich im Internet informieren möchte, was es sein kann, bekommt man als Antworten eine Bandbreite zwischen verhext durch Voodoo bis Endstadium Krebs. Kompetenz in Umgang mit Wissen ist gefragt. Leider haben Studien ergeben, dass desto gebildeter desto eingebildeter Personen werden...

Beitrag melden
Seite 46 von 54
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!