Forum: Wissenschaft
IS-Horrorvideos: Diese Videos sind in Ihrem Land leider verfügbar
AFP/ Islamistische Propagandawebsite

Allgegenwärtige Kameras und Online-Videoplattformen ermöglichen eine neue Art der Propaganda: Horrorclips vom Sterben und Töten, alles ganz echt. Plattformen wie YouTube machen dabei mit. Aber man kann sich wehren.

Seite 2 von 7
monoman 06.11.2016, 15:26
10.

Eine besondere Heuchelei ist dabei sicherlich die Zensur von Nacktheit oder pornografischen Inhalten, während die Präsentation echter Todesgewalt offenbar kein Problem darstellt. Ich kann mich noch an die Hinrichtung von Saddam Hussein erinnern, die es dann tatsächlich auf Youtube oder dergleichen zu sehen gab (hab mir das Video nicht zu Ende angeschaut, war aber wohl alles zu sehen). Ich konnte es gar nicht fassen, dass sowas auf Youtube überhaupt möglich ist. Aber wehe, man kommt mit nackten Brüsten oder geklauten MP3s an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SisterofMercy 06.11.2016, 15:34
11. Ist doch gut so

Tagesschau und andere Medium zeigen den Horror der vom Terror (IS, etc.) ausgeht eben nicht. Ich finde es für Erwachsene wichtig sich die Taten anzugucken, die im Namen des Islams heute verübt werden. Allah irgendetwas schreien und dann anderen den Kopf abschneiden, verbrennen etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ekel-alfred 06.11.2016, 15:40
12. Kopf in den Sand stecken

Denn wenn ich euch nicht sehe, dann seht ihr mich auch nicht......

Warum soll man die Wahrheit nicht zeigen? Das ist kein Kinofilm mit HappyEnd, sondern etwas, was täglich, sogar stündlich überall auf dem Globus passiert. Man muss es nicht schauen, aber man kann es schauen. Von Zensur halte ich mal gar nix.

Ach ja, Gesichter des Todes habe ich damals auch geschaut. Hat mir nicht geschadet, habe bis heute kein Affenhirn aus dem geöffneten Schädel gegessen. Alles gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_unbekannte 06.11.2016, 15:52
13. Videoplattformen wie YouTube

müssten endlich mehr moralische Verantwortung übernehmen und solche Videos gleich löschen. Aber wie so oft schaut man weg, immerhin geht es ja auch um Werbeeinnahmen, so makaber es klingt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
user124816 06.11.2016, 16:20
14. leider zu wenige

nur die IS-schlächter machen videos iherer gräultaten - leider.
ich würde mir wünschen das auch die tötungen unserer armee gefilmt werden würden - in nahaufnahme, farbe und mit ton.

ein solches video jedes opfers der tanklasterbombardierung von kunduz hätte vielleicht (hoffentlich!) dazu geführt das oberst klein wegen mordes angeklagt wird.
ich finde es erstaunlich das ein halsdurchschneidevideo, nur weil es den beobachter nah ans geschehen heranführt, so viel wirkung hat, während die tötung von dutzenden menschen ohne solche mediale abdeckung garkeine reaktion hervorruft. viele von denen sind auch nicht leicht gestorben - nur wird es uns halt nicht gezeigt.

"horrorvideos" sind also wichtig, um dem betrachter zu *zeigen* was es bedeutet menschen zu töten. ohne diese videos wird das töten gar nicht wahrgenommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
user124816 06.11.2016, 16:21
15. leider zu wenige

nur die IS-schlächter machen videos iherer gräultaten - leider.
ich würde mir wünschen das auch die tötungen unserer armee gefilmt werden würden - in nahaufnahme, farbe und mit ton.

ein solches video jedes opfers der tanklasterbombardierung von kunduz hätte vielleicht (hoffentlich!) dazu geführt das oberst klein wegen mordes angeklagt wird.
ich finde es erstaunlich das ein halsdurchschneidevideo, nur weil es den beobachter nah ans geschehen heranführt, so viel wirkung hat, während die tötung von dutzenden menschen ohne solche mediale abdeckung garkeine reaktion hervorruft. viele von denen sind auch nicht leicht gestorben - nur wird es uns halt nicht gezeigt.

"horrorvideos" sind also wichtig, um dem betrachter zu *zeigen* was es bedeutet menschen zu töten. ohne diese videos wird das töten gar nicht wahrgenommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
odapiel 06.11.2016, 17:04
16. Was für eine Heuchelei

Ich sehe mir regelmäßig derartige unzensierte Videos an. So kam ich aber nicht nur dazu, zu begreifen was die IS und Vorgänger- oder Gegnerfraktionen alles so treiben. Man muß wirklich auch mal gesehen haben, wie in Mexiko Drogenkartelle mit Kettensägen enthaupten, oder was in Thailand, Indonesien, Tschetschenien und Rußland so alles passiert, um sich über das (Un)Tier "Mensch" klar zu werden. Mit Mutprobe oder Nervenkitzel hat das wenig zu tun. Eher mit der Bereitschaft die Augen aufzumachen, ohne sich die rosa Brille der Medien anzutun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 06.11.2016, 17:32
17.

Wie kann man die Verbreitung solchen Bildmaterials so leichtfertig zulassen. Für echte Wahrheit, echte Realität etx.? Selbst mich als halbjahrhundertaltem Mann verfolgen diese Bilder, die man im web mal aufgeschnappt hat. Unfall/Suizidbilder-videos, Seiten mit irrsten Teufelsanbeterinhalten, Animalsex, Pädosex.... ach da macht das bisserl Kopfabschneiden und Quälen das Kraut echt nicht mehr fetter.

Und nun: was machen denn unsere KINDER mit diesen Brutalrealitäten in HD und HQ? Kindersicherung? Ein umgehbarer Witz! Medienzugang kontrollierbar? Wenn sie bei den Freunden hocken? Mit den Eltern fein darüber diskutieren? Wo schon beim Thema normaler Aufklärung das große Stottern oder Stille einsetzt .... ....... ......

Wir lassen es schon zu, dass unser Nachwuchs mit pisswarmer Werbung vollgekackt wird und auf vielerlei Wegen mit den abgründigsten, verachtenswertesten Verhaltensweisen von Teilen der Erwachsenenwelt konfrontiert werden. Beizeitige Abhärtung des Nachwuchses? Am besten wohl noch jeden Tage dreimal ne saftige Backpfeife, Freibad im Winter und Ausbildung an der Waffe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikn1000 06.11.2016, 17:41
18. Die 2016er Versionen sind auch gestellt

Das mag natürlich nicht für die gefilmten Szenen gelten die gezeigt werden. Aber die Ideologie die damit verbreitet werden soll, ist gestellt. Wie eigentlich im jedem Video was sich mit Hinrichtung, Töten oder Krieg auch in kombinierter Form beschäftigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vonpreungesheim 06.11.2016, 18:32
19. Immerhin

Zitat von SisterofMercy
Tagesschau und andere Medium zeigen den Horror der vom Terror (IS, etc.) ausgeht eben nicht. Ich finde es für Erwachsene wichtig sich die Taten anzugucken, die im Namen des Islams heute verübt werden. Allah irgendetwas schreien und dann anderen den Kopf abschneiden, verbrennen etc.
sind diese Videos dazu geeignet, auf direkte und anschauliche Weise gewisse kulturelle Unterschiede zwischen dem zeitgenössischen Orient und dem modernen Okzident zu verdeutlichen. Dass solche Schlachtungen so zelebriert werden, hat auch den Grund, die kulturelle Distinktion feiern und sich ihr vergewissern zu wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7