Forum: Wissenschaft
Japanisches AKW Fukushima: Techniker müssen Reinigung radioaktiver Brühe stoppen

Schon wieder ein Rückschlag im japanischen Unglücks-AKW Fukushima: Mit einer aufwendig installierten Anlage sollte das radioaktiv verseuchte Wasser gereinigt werden. Doch nun mussten die Techniker des Betreibers Tepco den Apparat schon wieder abschalten.

Seite 12 von 30
wildhünde 18.06.2011, 18:10
110. Strahlendosishn

Zitat von Bernhard Fischer
Zustimmung!!! Und es sind ja nicht nur die Meere. Hier eine "bunte Karte Japans" mit Kontamination
danke für diese quelle. so kommen wir endlich der strahlungsdosis näher, die hier seitenweise ignogiert wird.

0,000.005 Sv/Stunde ist in der grafik als maximalwert eingetragen. das sind 0,04 Sv pro jahr maximal.

in thüringen liegt die natürliche strahlung über 0,002 Sv pro jahr (manche behaupten gar 0,010 Sv wenn man ernährung etc. einberechnet), ein einziger atlantikflug macht 0,001 Sv.

das alles ist furchtbar, aber es hätte noch furchtbarer sein können.

die wildhünde

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ACroonen 18.06.2011, 18:11
111. -

Zitat von Arnie
... ..... Ausserdem gibt es bereits schon seit laengerem Waffen die Tsunamis ausloesen koennen. Auch erdbeben bis zu 8.4 nach der Richter Skala. ......
Es gibt Leute die Glauben einfach alles.............

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 18.06.2011, 18:12
112. So

Zitat von ddkddk
Er spricht die Sprache der Verlierer und muss eben noch etwas Dampf ablassen, gerade weil er allein steht.
alleine steht Bauer Lindemann nicht.
Er hat berühmte grüne Fürsprecher.

http://www.faz.net/-01s7fb

Alleine steht Deutschland da.Das wird uns noch teuer kommen.

http://www.spiegel.de/flash/flash-25464.html

Da sind die 30 neuen Kernkraftwerke, die Obama freigegen hat noch nicht enthalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gorge11 18.06.2011, 18:16
113. Niemand hat Strahlenangst

Zitat von Bauer_Lindemann
Und ich habe keine Strahlenangst vor dem AKW 50km von hier - Inbetriebnahme Reaktor 2 im Jahr 2007, Reaktor 3 im Bau. Die Leute hier schütteln nur verwundert mit dem Kopf, wenn sie hören, was in Deutschland abgeht.
Es ist allen klar, dass ein unversehrtes AKW
weniger Strahlung emittiert als eine Golduhr.
Die Leute haben nukleide Partikelangst bei havarierten
AKWs.
Und man baut auch keine AKWs, nur um AKWs zu haben.
(manche aber schon).
Wenn man 1ct/kwh Ersparnis bei AKW-Strom unterstellt,
dann hat die Japanische Volkswirtschaft
rein monetär eine Summe von 75Mrd€ in 30 Jahren
erpart. Bis zum März 18, 2011.
Ab dem Datum zahlt sie drauf.
Es könnte darüber das monetäre hinaus einen derivativen Wert
der Atomkraft geben, die Unahängigkeit von
der Notwendikeit kontinuierlicher Rohstoffimporte,
aber auch das ist vom Winde verweht.
Japan muss nun umso mehr teurer Gas, Kohle und Öl importieren, und mittelfristig neue fossilkraftwerke
bauen, die alte AKW (nicht nur Fukushima)
kann man voerst nicht merh hochfahren.
Dazu ist nu auch noch der Tee verseicht, geringfügig nur,
nur erstmal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JayMAF 18.06.2011, 18:22
114. Jetzt kann sich aber

Zitat von chico 76
alleine steht Bauer Lindemann nicht. Er hat berühmte grüne Fürsprecher. Alleine steht Deutschland da.Das wird uns noch teuer kommen. Da sind die 30 neuen Kernkraftwerke, die Obama freigegen hat noch nicht enthalten.
Jetzt kann sich aber @Bauer_Lindemann gaaaanz, gaaanz doll bei einem weiteren Unterstützer bedanken.
"... Ich wage jetzt schon die Vorhersage,dass in keinem AKW ernsthafte Probleme(radioaktiver Austritt) entstehen werden. Und das bei einem Erdbeben(8,9!)bei dem der Tokio-Tower in Schieflage gerät.
Soviel zur Sicherheit von AKWs. ...
"
http://forum.spiegel.de/showpost.php...&postcount=170

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 18.06.2011, 18:22
115. Grauenhaft

Zitat von Bernhard Fischer
Greenpeace (30Bq/Kg)
ihre Auflistung.
Dagegen hilft, Sprossen aus Deutschland essen.
Dass Greenpeace verstrahlt sein muss, kann man ihren Panikmeldungen entnehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JayMAF 18.06.2011, 18:37
116. Ist ganz bestimmt

Zitat von wildhünde
danke für diese quelle. so kommen wir endlich der strahlungsdosis näher, die hier seitenweise ignogiert wird. 0,000.005 Sv/Stunde ist in der grafik als maximalwert eingetragen. das sind 0,04 Sv pro jahr maximal. in thüringen liegt die natürliche strahlung über 0,002 Sv pro jahr (manche behaupten gar 0,010 Sv wenn man ernährung etc. einberechnet), ein einziger atlantikflug macht 0,001 Sv. das alles ist furchtbar, aber es hätte noch furchtbarer sein können. die wildhünde
Ist ganz bestimmt ein Zufall, daß Sie mit Thüringen einen der sehr hoch belasteten Bereiche ausgesucht haben.
http://odlinfo.bfs.de/

Aber es ist kein Zufall, daß 'the 1-millisievert-per-year limit for ordinary citizens set by Japanese law' eben überschritten wird.
Nicht weil TEPCO oder die Regierung gemessen hätten - oh nein, erst auf Druck der 'Parents' wurde gemessen.
Und 'Parents' haben es an sich, für ihre Kinder mitzudenken und Verantwortung zu übernehmen.

Darum ist das alles nicht 'furchtbar, aber es hätte noch furchtbarer sein können', sondern verantwortungslos.

Aber das zeichnet die ganze Atom-Industrie aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JayMAF 18.06.2011, 18:39
117. Woher wollen Sie wissen

Zitat von chico 76
ihre Auflistung. Dagegen hilft, Sprossen aus Deutschland essen. Dass Greenpeace verstrahlt sein muss, kann man ihren Panikmeldungen entnehmen.
Woher nehmen Sie die Gewissheit, daß die Sprossen nicht AKW-verstrahlt sind bzw waren ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PaulBiwer 18.06.2011, 18:39
118. Schon wieder

Zitat von chico 76
alleine steht Bauer Lindemann nicht. Er hat berühmte grüne Fürsprecher. Alleine steht Deutschland da.Das wird uns noch teuer kommen. Da sind die 30 neuen Kernkraftwerke, die Obama freigegen hat noch nicht enthalten.
Da sie den faz-Artikel immer wieder posten stelle ich ihnen dann auch wieder die Frage:
Was sind die Qualifikationen dieses Mannes?

Zu der Spiegel-Karte: Dann schauen Sie mal auf der Karte wie viele Länder keinen Ausstieg brauchen,weil sie sich nie abhängig gemacht haben.Besonders auffällig,Australien,mit seinen großen Uran-Reserven.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Arnie 18.06.2011, 18:45
119. Einladung

Zitat von ACroonen
Es gibt Leute die Glauben einfach alles.............
Bei dieser Webseite koennen direkt mit den Authoren Kontakt aufnehmen. Wenn irgend jemand dazu eine Wahrheitsgetreue Informationen hat kann sicher sein dass dies auch aufgenommen wird.

Magna BSP ist hat erst vor kurzem die 500 kg Kameras installiert. Eine dieser Kolosse auch innerhalb des Reaktors.

hier ein interassanted Bild der 500 kg Kamera
http://www.jimstonefreelance.com/camera.jpg

The Yomiuri Shimbun

Stuxnet, a computer virus designed to attack servers isolated from the Internet, such as at power plants, has been confirmed on 63 personal computers in Japan since July, according to major security firm Symantec Corp.

The virus does not cause any damage online, but once it enters an industrial system, it can send a certain program out of control.
http://www.yomiuri.co.jp/dy/national/T101004003493.htm

Each reactor has """8 separate emergency backup systems""", each capable of saving the reactor on it's own. Three are designed to function perfectly if all power is lost and even the generators fail. Fukushima did not need any electrical systems operating AT ALL to keep itself from blowing up, when power is lost steam from the reactors is automatically diverted from the generator turbines to two totally separate steam turbines connected to totally separate water pumps needing only reactor steam to power them. Even that backup system has dual redundancy, only one of the two is needed for the job. But the valves which have to activate to re-divert the steam, all 6 valves on a total of 3 fueled reactors, eventually failed to. At reactors 1 and 3 these systems worked, but switched off at reactor 1 within an hour and off at reactor 3 after running for more than two days. No one has been able to explain why these systems switched off all by themselves, when they need a powered command to switch off. At reactor 2 they were never allowed to activate. This can only happen if the control system tells them to shut off or stay off, absent intervention from the controller they automatically and seamlessly switch cooling modes to passive rather than electrical.

Some readers may remember that the real issue at Fukushima was """malfunctioning valves""", and the need to get someone past the radiation to open them. These are the valves that were spoken of. Because Stuxnet kept the readouts normal, no one knew this system did not function until major problems happened as a result flooding the area where the valves are with radiation. This prevented last ditch efforts (running and cutting the wires). One automatic valve jamming and mechanically failing would be a surprise,6 failing can only be sabotage.

http://www.jimstonefreelance.com/fukushima.html

Einige erinnern sich sicher noch wenn der Japanissche PM die Tepco besuchte. Warum? Die Ventile funktionierten nicht. Kein einziges.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 30