Forum: Wissenschaft
Jugend-Aktivisten in Durban: Aufbegehren gegen Klima-Dinoasaurier

Der Klimawandel*betrifft junge Menschen am stärksten. Doch bei den Uno-Verhandlungen in Durban sind sie offiziell kaum vertreten - eine Aktivistin wurde nach ihrer kurzen Rede sogar vom Gelände geworfen. Eine Gruppe von Studenten aus China und den USA will sich damit nicht abfinden.

Seite 1 von 2
ericsatie 09.12.2011, 15:44
1. Unbequeme Wahrheiten

Zitat von sysop
Der Klimawandel*betrifft junge Menschen am stärksten. Doch bei den Uno-Verhandlungen in Durban sind sie offiziell kaum vertreten - eine Aktivistin wurde nach ihrer kurzen Rede sogar vom Gelände geworfen. Eine Gruppe von Studenten aus China und den USA will sich damit nicht abfinden.
Wie kann diese Frau es wagen, vor versammelter Mannschaft, den Leuten die Wahrheit direkt ins Gesicht zu sagen!!!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chmb 09.12.2011, 15:55
2.

Zitat von sysop
Der Klimawandel*betrifft junge Menschen am stärksten. Doch bei den Uno-Verhandlungen in Durban sind sie offiziell kaum vertreten - eine Aktivistin wurde nach ihrer kurzen Rede sogar vom Gelände geworfen. Eine Gruppe von Studenten aus China und den USA will sich damit nicht abfinden.
Sehr traurig dass sich so viele Menschen belügen lassen. Gerade die jungen Menschen sollten es mittlerweile besser wissen. Aber ist ja egal dass man belogen und betrogen wird, hauptsache man "tut etwas für die Umwelt", denn das kann ja nicht schlimm sein, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinz234 09.12.2011, 16:11
3. Meeresspiegel

Zitat von chmb
Sehr traurig dass sich so viele Menschen belügen lassen. Gerade die jungen Menschen sollten es mittlerweile besser wissen. Aber ist ja egal dass man belogen und betrogen wird, hauptsache man "tut etwas für die Umwelt", denn das kann ja nicht schlimm sein, oder?
Ich habe es vor allem satt, ständig in einem Magazin Horrorgeschichten über den steigenden Meeresspiegel zu lesen, dass sich gerade in der Hamburger HafenCity einen neuen Palast gebaut hat.

ich bezweifle mal stark, dass das Gebäude dafür konzipiert ist, auch unter Wasser zu funktionieren, oder irre ich mich?
So muss man sich halt fragen, ob das Gebäude dann bald aufgegeben werden muss, wenn sich die "Klima- Dinosaurier" durchsetzen - oder ob ihr eure Leser veräppelt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
generationy 09.12.2011, 16:15
4. Generationenproblem

Wie könnte es auch anders sein. Die Generation, die hier die Fäden zieht, wurde im Laufe Ihres Erwachsenwerdens geprägt von Begriffen wie Wirtschaftswachstum, Aufschwung und Ost-West-Konflikt. Da ist es logisch das die Angst vor dem großem Ungetüm im Osten, das nun eben noch etwas weiter östlich liegt, zu groß ist, um sinnvolle und vor allem nachhaltige Einigungen zu erzielen. Die eigenen Interessen sind mal wieder wichtiger als das Ziel, eine globale Lösung für ein Problem zu finden, von dessen Auswirkungen man selbst ja sowieso nur noch vor dem Fernseher im Altersheim erfahren wird.

Erst wenn es wirklich akut wird, scheint die Generation der Baby-Boomer in der Lage den ernst einer Situation zu erkennen. Und über Ihr Verständnis für Krisen-Management, Herr Obamah, Frau Merkel, Herr Sarkozy, Herr Cameron etc., brauchen wir uns im Angesicht der Schuldenkrise hier nicht zu unterhalten.

Schade nur das unsere Generation in dieser Sache nicht die Wahl hat, Ihr Erbe anzutreten oder auszuschlagen.
Vielen Dank dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merapi22 09.12.2011, 16:24
5. Klimawandel für die Verursacher kein Problem - nach mir die Sintflut!

Zitat von ericsatie
Wie kann diese Frau es wagen, vor versammelter Mannschaft, den Leuten die Wahrheit direkt ins Gesicht zu sagen!!!?
Natürlich sind es die Lobbyisten der veralteten Uraltindustrien die keinerlei Veränderung wollen! Denen macht nur eins Angst: Sinkende Gewinne, wenn man wegen den Maßnahmen gegen den Klimawandel Auflagen erfüllen muss. Da hat man schnell die Mehrheit hinter sich, wenn man Angst macht: Dies könnte Arbeitsplätze gefährden.
Die Angst vor dem menschengemachten Klimawandel tritt da in den Hintergrund, das eigene Wohl ist jedem wichtiger.
Für viele klingt das auch zu abstrakt, menschengemachter Klimawandel, was bedeutet das wirklich? Hierzu ein sehr gutes Video:
Die Klimakatastrophe: 6 Grad Celsius, die die Welt verändern - YouTube

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kinich_janaab 09.12.2011, 17:16
6. Mensch als Verursacher?

Zitat von merapi22
"Klimawandel für die Verursacher kein Problem - nach mir die Sintflut!" Natürlich sind es die Lobbyisten der veralteten Uraltindustrien die keinerlei Veränderung wollen! Denen macht nur eins Angst: Sinkende Gewinne, wenn man wegen den Maßnahmen gegen den Klimawandel Auflagen erfüllen muss. Da hat man schnell die Mehrheit hinter sich, wenn man Angst macht: Dies könnte Arbeitsplätze gefährden. Die Angst vor dem menschengemachten Klimawandel tritt da in den Hintergrund, das eigene Wohl ist jedem wichtiger. Für viele klingt das auch zu abstrakt, menschengemachter Klimawandel, was bedeutet das wirklich? Hierzu ein sehr gutes Video:
Habe ich Sie richtig verstanden: erst durch den Mensch beginnt sich das Klima zu wandeln? Der Mensch ist also Klimawandelverursacher?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maschinchen 09.12.2011, 20:42
7.

Zitat von kinich_janaab
Habe ich Sie richtig verstanden: erst durch den Mensch beginnt sich das Klima zu wandeln? Der Mensch ist also Klimawandelverursacher?
Es gibt natürliche Klimawandel. Es gibt derzeit einen anthropogenen Klimawandel. Haben Sie das denn verstanden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maschinchen 09.12.2011, 20:45
8. Klimadinosaurier

Zitat von sysop
Der Klimawandel*betrifft junge Menschen am stärksten. Doch bei den Uno-Verhandlungen in Durban sind sie offiziell kaum vertreten - eine Aktivistin wurde nach ihrer kurzen Rede sogar vom Gelände geworfen. Eine Gruppe von Studenten aus China und den USA will sich damit nicht abfinden.
Die Metapher von den Klimadinosauriern, die mit CO2 weterhin rumsauen wollen wie bisher, ist ziemlich treffend. Bleibt die Hoffung auf eine begrenzte Restlaufzeit dieser Urgetüme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
detiwo 09.12.2011, 22:12
9.

Zitat von generationy
Schade nur das unsere Generation in dieser Sache nicht die Wahl hat, Ihr Erbe anzutreten oder auszuschlagen. Vielen Dank dafür.
"Unsere" Generation wurde von einem Idealisten mit Namen J. Fischer damals genauso zugelabert. Hr. Fischer (ungelernt, Taxifahrer, ex Idealist) ist heute Großverdiener und macht in "Carbon" (South Stream).
Für Sie: abgerechnet wird am Ende. Mal sehen was so manch einer NACH dem Studium vom Spitzensteuersatz hält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2