Forum: Wissenschaft
Kampf gegen Erderwärmung: Die Welt einigt sich auf historischen Klimavertrag
AFP

Alle 196 Länder stimmten zu: Beim Klimagipfel in Paris haben sich die Staaten auf ein Abkommen geeinigt, dass die Erderwärmung eindämmen soll. Die Beschlüsse betreffen alle Bereiche der Gesellschaft.

Seite 1 von 17
go-west 12.12.2015, 19:34
1. Millionen Menschen

aus der Armut führen zu wollen, ist eine Sache. verhindern, dass diese sich weiter unkontrolliert vermehren ist eine andere. Cool Ökologisch gesehen sollte dies eine der vordringlichsten Ziele sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johannesraabe 12.12.2015, 19:36
2.

"Für die Energieumstellung der ärmeren Länder", das heißt das Geld fließt von uns darunter, 5% Korruptionsverlust, und 95 % fließen wieder zurück in die chinesischen Solaranlagen und deutsche Windräder.

Das nenne ich clevere Wirtschaftsförderung. Alle Gewinnen, der deutsche Steuerzahler verliert und die Afrikaner haben Windkraftanlagen aber immernoch keine Arbeitsplätze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sting111 12.12.2015, 19:37
3. Keiner will Spielverderber sein,

allerdings wird auch spaeter niemand um Ausreden verlegen sein.
Ob der Vertrag, im positiven Sinn, als historisch zu werten ist, wird man fruehestens in 10 Jahren ansatzweise beurteilen koennen. Ich habe da nur sehr geringe Hoffnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aufdenpunktgebracht 12.12.2015, 19:39
4. Viel Erfolg

Da kann man nur hoffen, daß sich die Natur genau so verhält, wie der Klimagipfel es nun abgestimmt hat. Ich würde auf jeden Fall noch was fossilen Brennstoff zurückhalten. Falls es wieder kälter wird, durch die beschlossenen Maßnahmen. Möglicherweise zu kalt. Dann muß man gegensteuern mit Erdöl und Kohle. Hoffentlich reicht dann die Kohle noch aus. Auf eine neue Eiszeit habe ich wirklich keine Lust.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert Mitchum 12.12.2015, 19:40
5. Was bedeutet:

CO2 Capturing & Storage lässt sich praktisch kaum noch umgehen. Mit Biogas/Biomasse befeuert hätte sowas übrigens eine "negative" CO2 Bilanz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charly05061945 12.12.2015, 19:42
6. Placebo

Und was kommt letzten Endes dabei heraus - nichts! Ein Verzicht auf diese dauernden Laberrunden würde dem Klima mehr zugute kommen als die erzielten "Ergebnisse"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minimatz 12.12.2015, 19:45
7. das wäre.....

...zu schön, um wahr zu sein! Ich glaube den Vertretern der beteiligten Staaten kein Wort, weil das erklärte Ziel total illusorisch ist. Es handelt sich leider nur um Lippenbekenntnisse, und ich wette mit jedem: Wenn wir es schaffen, 10% der klimaschädlichen Gase weniger aus zu stoßen, ist das das Maximum.
Wer hält dagegen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xvxxx 12.12.2015, 19:45
8. Gehts nur mir so....

... Oder klingt das nicht wie ein reiner Minimalkompromiss, aus dem in keinster Weise sichtbar wird wie man konkret das Ziel erreichen will?
Lauter blabla ohne echtem Gehalt mit Weichmacher. Wie " möglichst" " sollen" usw. .
Auch wenn nichts anderes zu erwarten war: Enttäuschend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bdxc 12.12.2015, 19:49
9. Viel Lärm um gar nix

Eine überflüssige Veranstaltung mit einem überflüssigen Ergebnis geht in Paris dem wohlverdienten Ende zu, denn es gibt nach wie vor keinen einzigen wissenschaftlich haltbaren Beleg dafür, dass Klimaveränderungen tatsächlich durch den Menschen verursacht sind. Wir hatten aus dem Rahmen des statistischen Durchschnitts fallende Wärme- wie Kälteperioden bereits zu Zeiten der Dinosaurier, also ohne den Menschen. Folglich müssen Tyrannosaurus Rex und seine Kumpels entweder zu häufig den SUV angeworfen haben, oder aber sie haben ihre Fabriken nicht ökologisch korrekt betrieben.
Na sowas!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17