Forum: Wissenschaft
Kippende Drehachse: Eisschmelze lässt Erde taumeln
AFP

Die Erde sucht ihr Gleichgewicht, ihre Drehachse wankt. Ursache ist der Klimawandel: Schwindende Gletscher lassen den Nordpol wandern.

Seite 8 von 24
lies.das 09.04.2016, 09:41
70. Der Eisenkern ist's - Stupid!

Der riesige flüssige heiße Eisenkern im Eridinnern verändert sich durch thermische Strömungen, die Masse-relevant sind und die die Lage der Pole seit jeher jeher verändern. Situativ wie magnetisch. Das ist die einzige relevante Ursache fur die Bewegungen der Pole. Dafür sollten wir dankbar sein. Denn ohne die Eisenkern-internen Srömungen und den dadurch induzierten Magnetismus gäbe es keinen "Van Allen-Strahlungs-Schutzschirm" um die Erde, der alles Leben gegen die tödliche kosmische Gamma-Strahlung schützt - und uns alle überhaupt erst ermöglicht.

Beitrag melden
Benjowi 09.04.2016, 09:54
71.

Wiisenschaftlich interessant aber für die gesamte Geschichte der Menschheit angesichts der zugehörigen Zeitkonstanten vollkommen irrelevant. Nur zur Erinnerung: Die "bewusste" Geschichte der Menschheit rechnet sich in Zehntausendern von Jahren, die Geschichte von Veränderungen im beschriebenen Sinne in hunderten von Millionen von Jahren......

Beitrag melden
reuanmuc 09.04.2016, 09:59
72.

Zitat von Chilango
Kann mir mal jemand erklären wie der Nordpol nach Osten wandern kann? Wo ist Osten am Nordpol?
Das ist ganz einfach: von 0° bis 180° östlicher Länge ist Osten, von 0° bis 180° westlicher Länge ist Westen. Wenn der Nordpol wandert, dann nimmt er einen Längengrad bezüglich des früheren Ortes an.

Beitrag melden
Stefan_G 09.04.2016, 10:07
73. zu #4 und #5

Zitat von ir²
Masse der Erde: 6*10^24 kg Masse der Eisschilde: 3*10^16 kg ==> 1/20.000.000 und das soll die Rotationsmasse der Erde destabilisieren? Kaum zu glauben was da an Irrsinn über die grünen Schlümpfe ausgeschüttet wird......
Beißreflex bitte ausschalten, es geht hier gar nicht um den anthropogenen Klimawandel.
Der Artikel behandelt nicht anderes als die heute mögliche Präzision bei der "Vermessung der Erde". Selbst wenn der momentan messbare Effekt noch einige 1000 Jahre anhält, dann passiert dadurch nicht mehr als eine Verschiebung des Äquators, der Wendekreise und der Polarkreise. Konkret: Der Breitengrad 50° N verläuft dann eventuell nicht mehr durch die Fußgängerzone von Mainz sondern durch einen anderen Stadtteil - falls es Mainz in 10.000 Jahren noch gibt.

Beitrag melden
OrreWombell 09.04.2016, 10:11
74.

Zitat von silverhair
Sie sollten vieleicht erstmal nachdenken, dann Physik lernen, oder alternativ mal eine Ballerina oder Eiskunstläuferin beobachten, wenn die ihre Pirouetten dreht. Wenn diese ihre Hände zusammenzieht, die mit den Armen weniger als 3% der Körpermasse ausmacht, dreht sich der Körper bis zum 20 fachen schneller! Kleine Ursache - Grosse Wirkung. Und wem ist das geschuldet.. Einen Nichtlinearen Funktion .. sowas wie dem Zinseszinseffekt eben, der aus einer winzigen anfänglichen Vergrösserung/Verkleinerung einen gigantischen Zuwachs über die Zeit macht! Distanzänderungen im Raum unterliegen schlicht der Kreisformel . und ausser der Konstante Pi gilt dort r^2 (R quadrat) und damit IMMER eine expotentielle verstärkung /abschwächung! Vielleicht mal aufhören mit halbwissen etwas bestreiten zu wollen .. es könnte sonst sein das sie irgendwann ganz bös schnell betroffen sind, wenn eine winzige Massenänderung sie aus der Senkrechten in die Waagerechte bringt!
Wenn sie eine quadratische Funktion mit einer nichtlinearen verwechseln oder sogar mit einer Exponentialfunktion, dann sollten Sie besser den Grundkurs Mathe und Physik wiederholen, anstatt anderen hier Halbwissen vorzuwerfen.

Und nur am Rande, im Raum verwendet man die Kubigwurzel, macht bei drei Dimensionen einfach mehr Sinn...

Beitrag melden
reuanmuc 09.04.2016, 10:12
75.

Zitat von P-Centurion
Oder genau das ist der Grund für den "Klimawandel", da solche Verlagerungen nichts unbekanntes oder neues sind und schon oft Eiszeiten und Warmzeiten ausgelöst haben. Siehe Milanković-Zyklen.
Nein, die Milankovic-Zyklen erstrecken sich über mehrere zehntausend Jahre. Dieser Klimawandel vollzieht sich dagegen innerhalb von Jahrzehnten. Die Verlagerung des Nordpols kann jedoch wieder Rückwirkungen auf das Klima haben, allerdings wohl nur ganz minimal und nur regional.

Beitrag melden
twisted_truth 09.04.2016, 10:14
76.

Es wird eine kleine, unbedeutende, lächerliche als Wahrheit gesehene Vermutung sein die alles ins Chaos stürzt. Oder?

Beitrag melden
herr wal 09.04.2016, 10:15
77.

Zitat von Chilango
Kann mir mal jemand erklären wie der Nordpol nach Osten wandern kann? Wo ist Osten am Nordpol? Eigntlich kann er doch nur nach Süden wandern oder? So wie der Südpol nur nach Norden wandern kann. Und falls es hier dann eine Begründung gibt ... was ist der Bezugspunkt für "nach Osten"?
Als Wanderer würde ich sagen: Mann geht vom geographischen Nordpol aus eine infinitesimale Strecke nach Süden und biegt dann 90 Grad nach links ab. Dann müßte er genau nach Osten kommen.

Beitrag melden
Stefan_G 09.04.2016, 10:24
78. zu #52

Zitat von Chilango
Wanderung nach Osten Kann mir mal jemand erklären wie der Nordpol nach Osten wandern kann? Wo ist Osten am Nordpol? Eigntlich kann er doch nur nach Süden wandern oder? So wie der Südpol nur nach Norden wandern kann. Und falls es hier dann eine Begründung gibt ... was ist der Bezugspunkt für "nach Osten"?
Gibt es immer noch jemand, der das nicht kapiert hat?

Die Erde kann man in eine östliche Halbkugel (die mit Asien, dem indischen Ozean und Ozeanien) und eine westliche Halbkugel (die mit dem Atlantik und Amerika) einteilen. Trennungslinien sind der 0° und der 180° Meridian, der eine verläuft durch London, der andere etwa in der Mitte des Pazifik.
Der Nordpol bewegt sich also in die östliche Halbkugel hinein.

Beitrag melden
querulant_99 09.04.2016, 10:27
79.

Zitat von Chilango
Kann mir mal jemand erklären wie der Nordpol nach Osten wandern kann? Wo ist Osten am Nordpol? Eigntlich kann er doch nur nach Süden wandern oder? So wie der Südpol nur nach Norden wandern kann. Und falls es hier dann eine Begründung gibt ... was ist der Bezugspunkt für "nach Osten"?
Sobald Sie sich nur einen Schritt vom Nordpol entfernt haben, können Sie sehr wohl nach Osten laufen.

Beitrag melden
Seite 8 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!