Forum: Wissenschaft
Klima: China stößt weitaus mehr Kohlendioxid aus als bekannt
DPA

Chinas riesiger Treibhausgas-Ausstoß bestimmt wesentlich, wie stark sich das Klima erwärmen wird. Jetzt wird bekannt: Die CO2-Emissionen liegen um ein Sechstel höher als angegeben.

Seite 1 von 22
kuschl 04.11.2015, 14:12
1. Wer .....

.... hatte ernsthaft etwas anderes erwartet? In Sachen Klimarettung lügen sich doch alle Beteiligten in die eigene Tasche. Alle diese Klimagipfel und deren Ergebnisse sind das Papier nicht wert, auf dem sie geschrieben sind und Minimalkompromisse. Selbst die werden dann nicht eingehalten. Unnütze Reisebelastung für das Klima!!

Beitrag melden
andros0813 04.11.2015, 14:13
2.

das ist der preis für geiz ist geil..inlandprodukte wären teuer, aber wir hätten ein paar jahre mehr luft zum atmen...alles holt uns ein, auch vom entferntesten winkel der erde...das sind die grenzen des wachstums

Beitrag melden
kayakclc 04.11.2015, 14:13
3. Glaubensbekenntnisse und Fakten

Wir lernen: "China stößt weitaus mehr Kohlendioxid aus als bekannt". Wir vergleichen die Vorhersagen der IPCC Computermodelle und stellen fest: die Erwärmung wird trotz des zu niedrig angesetzen CO2 Ausstoße notorisch überschätzt gegenüber den realen Messwerten. Wenn jetzt der SPON Artikel stimmt, ist das eine Kathastrophe für die Klima-Modell: sie würden den Temperaturanstieg noch viel dramatischer überschätzten. Wir können daraus folgeren, das der Zusammenhang zwischen CO2 und Klimaveränderungen nicht so klar verstanden ist, wie uns die Presse und manche Lobbyisten weiß machen will. Die Computermodelle habe leider immer noch keine wirkliche Vorhersagekraft, was die ganze EU Klimapolitik letztlich als ein massives Subvensionsprogramm für die Profiteure einer Lobbygruppe entlarvt, das aber letztlich keinen wirkliche Einfluss auf das Weltklima hat. Es verdienen, die Windbauern, die Solarindustrie an dem Glaubensbekenntnissen der 80er ud 90er Jahre.

Beitrag melden
Ein Dr. 04.11.2015, 14:14
4. Eiszeit

Wenn wir die ersten Anzeichen der nächsten Eiszeit erkennen (die Erderwärmung hat ja schliesslich die letzten 15 Jahre eine unerklärliche, verheimlichte und ignorierte Pause eingelegt), wissen wir ja, wie wir dem entgegensteuern können ... durch das Einbringen geringster Mengen an CO2 in die Atmosphäre.

Beitrag melden
Ein Dr. 04.11.2015, 14:15
5. Eiszeit

Wenn wir die ersten Anzeichen der nächsten Eiszeit erkennen (die Erderwärmung hat ja schliesslich die letzten 15 Jahre eine unerklärliche, verheimlichte und ignorierte Pause eingelegt), wissen wir ja, wie wir dem entgegensteuern können ... durch das Einbringen geringster Mengen an CO2 in die Atmosphäre.

Beitrag melden
tomxxx 04.11.2015, 14:16
6. Ich will ja ungern Wasser in den Wein kippen...

aber es gibt weltweit kein System, dass die Emissionen von Treibhausgases misst! Insofern bleibt es da bei riesigen Unsicherheiten, vor allem wenn politische Folgerungen aus den Zahlen gezogen werden, dann wird veröffentlicht was gerade passt. Daher helfen nur die Vorschläge, dass die Emissionen mit Satelliten überwacht werden, andernfalls kann man sich das alles sparen!

Beitrag melden
jamon 04.11.2015, 14:16
7.

überrascht mich nicht. es würde mich auch nicht überraschen, wen nandere staaten ähnlich unterwegs sind.
es geht nicht um die erde, es geht um wirtschaftswachstum und das um nahezu jeden preis.

Beitrag melden
apollo.11 04.11.2015, 14:16
8. Eh egal ...

... der Point of no return für die Menschheit ist längst überschritten - genießt, was noch geht!

Beitrag melden
Safiye 04.11.2015, 14:18
9. Na ja, dann haetten die ...

USA, die selbst permanent viel, viel, viel zu viel Treibhausgas produzieren, mal ein grosses Land, das sie auf Schadensersatz verklagen koennten.

Dagegen nimmt sich VW doch wie ein kleiner "Faux Pas" aus, oder ?! Die angenommenen fiktiven Toten, die VW wegen der Manipulation zugeschrieben werden, sind vielleicht doch eher von China verursacht worden. Wir sind alle Schmutzfinken ...

Beitrag melden
Seite 1 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!