Forum: Wissenschaft
Klima-Risiko-Index: Pakistan erklimmt Spitze in der Rangsliste des Todes

Stürme, Hochwasser, Hitze - viele Staaten erlebten 2010 den reinsten Horror. Eine Umweltorganisation hat nun aufgelistet, wo Unwetter am schlimmsten zuschlugen. Unter den ersten 20 Ländern befindet sich nur ein Industriestaat.

Seite 2 von 2
KlausErmecke 30.11.2011, 14:27
10. "Gasfußländer"? Ach so!

Zitat von kabelfritze
dann werden wir wohl warten müssen bis es mehr Industriestaaten betrifft. So lange nur ein paar "Kaffernstaaten" absaufen, interessiert das in den Gasfußländern doch keine Sau.
Sie scheinen wohl immer noch dem Märchen aufzusitzen, die irdischen Temperaturen würden vom CO2 gesteuert. Nur - stimmt das überhaupt? Wir haben das mal zusammengestellt:

www.ke-research.de/downloads/Klimaretter.pdf.

Übrigens: Die Wächterrolle über unsere Atmosphäre haben nicht Merkel und Röttgen, oder Hedegaard und Obama und all die anderen selbsternannten "Klimaretter", sondern die Ozeane und die dort gelösten Mineralien. Aber das erklären wir in unserer nächsten Studie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JEW-T 01.12.2011, 12:01
11. es hat nichts

Zitat von besso
recht und gut - was hat es aber mit CO2 zu tun?
mit CO2 zu tun, deshalb erwähnte ich es. Die Klimaänderung ist unbestritten, vermutlich wird sie auch Probleme schaffe, aber der Versuch jedes saisonale Unwetter durchschnittlicher Intensität mit dem Verhalten von CO2 Emittenten zu verbinden und ihnen Schuld zuzuweisen, ist unseriös. Auch die immer wieder vorgebrachte Verbindung von Todeszahlen und Katastrophen beruht nicht allein auf dem Eintreten einer Katastrophe, sondern auf dem Zusammentreffen vieler Faktoren, die zum großen Teil in der Verantwortung nationaler souverner Staaten bzw. ihrer Regierungen liegt. Die andere Hälfte des Mündungsdeltas, der Sundarbans, gehört zu Indien, und hier sind weniger Tote zu beklagen und kürzere Verweilzeiten des Überflutungswassers an der Oberfläche, als in Bangladesh. Und dies trotz einer Bevölkerungsdichte, die doppelt so hoch ist, wie die der Niederlande, in einem Flußdelta, in dem Wirbelstürme, Starkregenfälle und Hochwasser durch die einmündenden Flüsse seit der letzten Eiszeit das Klima bestimmen. Bei allen Unzulänglichkeiten hat die Regierung West Bengalens dies besser im Griff, als die östlichen Nachbarn. Um hier nur ein Beispiel anzuführen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2