Forum: Wissenschaft
Klima-Statistik: Treibhausgas-Ausstoß steigt schneller als je zuvor

Der Kampf gegen den Klimawandel droht verloren zu gehen: Der CO2-Ausstoß ist 2010 erneut gestiegen - und zwar schneller als je zuvor, wie eine neue Statistik der Internationalen Energie-Agentur besagt. Die Begrenzung der Erwärmung auf zwei Grad sei nur noch "eine nette Utopie".

Seite 1 von 76
rondon 30.05.2011, 10:23
1. akw

alternative energien müssen nun stärker entwickelt werden. die demos am wochenende waren ein klares zeichen dass eine energiewende her muss. aber auch sonst muss sich einiges tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grubers 30.05.2011, 10:23
2. ...

... und Deutschland schaltet ab. Hoffentlich besitzt der Rest der Welt noch etwas Vernunft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_unwissender 30.05.2011, 10:24
3. wen wundert das?

In der Praxis passiert - gar nichts!
Also wird es so weiter gehen.
Der Urwald kommt weg, damit dort Sprit wachsen kann. Der wird bei den Tankstellen zur Verdünnung mir viel Tamtam eingezwängt. Das wird von ein paar Doktoren als ökologisch bezeichnet - und alles ist gut.
Das einzige Problem dabei: irgendwann geht der Sauerstoff aus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HappyLuckyStrike 30.05.2011, 10:26
4. es gibt keine klimaerwärmung,

es gibt keinen klimawandel, es gibt keine umweltverschmutzung,
es gibt keine grundwassergülle in norddeutschland.

haben das denn noch immer nicht alle begriffen ?
schon der weise indianerhäuptling seattle, von karl may interviewt, sagte einst :
"die einzige gefahr liegt klar im atom" !

hiermit auch der berühmten, verdienstreichen shell-forschung :
glückwunsch zu diesem weiteren verdienten erfolg !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kornfehlt 30.05.2011, 10:27
5. Eine Utopie?

Das macht doch nichts. Wir ersetzen diese Utopie durch eine andere. Eine neues Computermodell - eine neue Glück.
Immer nur Pong, das bringts nicht liebe Klimahype-Wissenschaftler.
Bitte beim nächsten Mal mehr Grafik, 3D und Sound.
Ja, auf jeden Fall Sound!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xenoxx 30.05.2011, 10:28
6. Panik?

Zitat von sysop
Der Kampf gegen den Klimawandel droht verloren zu gehen: Der CO2-Ausstoß ist 2010 erneut gestiegen - und zwar schneller als je zuvor, wie eine neue Statistik der Internationalen Energie-Agentur besagt. Die Begrenzung der Erwärmung auf zwei Grad sei nur noch "eine nette Utopie".
Nur keine Panik! Wenn erst einmal weltweit alle Glühlampen durch «Energiesparlampen» ersetzt sind, wird sich der CO2-Ausstoss schon in den Griff bekommen lassen …

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Originalaufnahme 30.05.2011, 10:31
7. ===

Zitat von sysop
Der CO2-Ausstoß ist 2010 erneut gestiegen - und zwar schneller als je zuvor, wie eine neue Statistik der Internationalen Energie-Agentur besagt.
Vertraue nie einer Statistik, die.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der gärtner 30.05.2011, 10:31
8. ...

Die Begrenzung auf 2 Grad war schon IMMER eine Utopie. Wenigstens haben wir mal darüber gesprochen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emmi 30.05.2011, 10:31
9. Aussichtlos!

Der Kampf ist aussichtslos. Alles, was weiter weg ist als der Termin der nächsten Wahl, ist für Politiker uninteressant. Und für die meisten Menschen ist das, was in 80 oder 100 Jahren (möglicherweise) passieren wird, ebenso irrelevant. Von daher: Es wird NICHTS passieren, alles geht weiter wie gehabt, und wenn es so kommt, wie prognostiziert, dann müssen eben die Menschen, die dann leben, irgendwie damit klar kommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 76