Forum: Wissenschaft
Klimagipfel: Altmaiers müde drei Minuten
dapd

Finanzhilfen für ärmere Länder, aber kein Wort zu schärferen Klimazielen in der EU: Das war die Rede von Peter Altmaier auf dem Weltklimagipfel. Ein Streit mit Wirtschaftsminister Philipp Rösler verhindert Zugeständnisse - auch weil die Kanzlerin dem Umweltminister nicht beispringt.

Seite 1 von 8
amerlogk 06.12.2012, 15:07
1. ....

Politik wie diese ist ja mein Treibstoff für den Wahlkampf.

Drei Monate meines Lebens jede Freizeit zu opfern, Freunde zu vernachlässen...
In dem Wissen uns läuft die Zeit davon und das es jetzt gilt die schwarz-gelben Verhinderer auf die Oppositionsbank zu schicken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Quagmyre 06.12.2012, 15:09
2. Klima

Zitat von sysop
Finanzhilfen für ärmere Länder, aber kein Wort zu schärferen Klimazielen in der EU: Das war die Rede von Peter Altmaier auf dem Weltklimagipfel. Ein Streit mit Wirtschaftsminister Philipp Rösler verhindert Zugeständnisse - auch weil die Kanzlerin dem Umweltminister nicht beispringt.
Das Klima wandelt sich - mit oder ohne uns.
Insofern ist das ganze Gedöns darum lediglich Zeit- und Geldverschwendung und allenfalls von politischem Gutmenschentum bzw. Lobbyisten aus der Klimawirtschaft getrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Direwolf 06.12.2012, 15:11
3. Also meiner Meinung nach

Ist dieser Verhandlungsrahmen längst gescheitert.
Wenn man wirklich ein Klimaabkommen will, dass seinen Namen auch verdient. Dann sollte völlig neu angefangen werden und das in kleiner Runde: EU, USA, China, Russland ggf. Indien und Brasilien. Nur wenn sich diese großen Blöcke einigen kann auch etwas zählbares herauskommen. Der Kyoto-Rahmen und die Idee vom "Vorreiter" sind imho völlig an die Wand gefahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeist56 06.12.2012, 15:11
4. Ist es nicht Toll...

Zitat von sysop
Finanzhilfen für ärmere Länder, aber kein Wort zu schärferen Klimazielen in der EU: Das war die Rede von Peter Altmaier auf dem Weltklimagipfel. Ein Streit mit Wirtschaftsminister Philipp Rösler verhindert Zugeständnisse - auch weil die Kanzlerin dem Umweltminister nicht beispringt.
Schnorcheln für Bangladesch und Heilgenbildchen mit Rössler drauf für die Malediven - der Rest für die notleidende Ölindustrieindustrie..
Deutschland hilft ! Da bin ich aber Stolz ein......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roxxor 06.12.2012, 15:12
5.

Zitat von amerlogk
Politik wie diese ist ja mein Treibstoff für den Wahlkampf. Drei Monate meines Lebens jede Freizeit zu opfern, Freunde zu vernachlässen... In dem Wissen uns läuft die Zeit davon und das es jetzt gilt die schwarz-gelben Verhinderer auf die Oppositionsbank zu schicken.
richtig, nur um dann die nächsten Clowns für ein paar Jahre ans Steuer zu lassen...je weiter man von Deutschland und Europa weg ist, umso mehr kann man drüber lachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mafke 06.12.2012, 15:13
6. Rolle des Lobbyismus

Da hat wohl der Lobbyismus zugeschlagen (beeinflußt). Das dieser Lobbyismus nur denen hilft, die Geld haben und noch mehr verdienen wollen, ist bekannt. Auch ist bekannt, dass sich Regierungen im Allgemeinen diesem Einfuß nicht entziehen können und auch nicht wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeist56 06.12.2012, 15:13
7. Gut...

Zitat von Quagmyre
Das Klima wandelt sich - mit oder ohne uns. Insofern ist das ganze Gedöns darum lediglich Zeit- und Geldverschwendung und allenfalls von politischem Gutmenschentum bzw. Lobbyisten aus der Klimawirtschaft getrieben.
dass es noch richtige Bösmenschen gibt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 06.12.2012, 15:13
8. weil die Kanzlerin dem Umweltminister nicht beispring

schlimm, laesst die deutsche symbolfigur fuer umwelt und energie am hungerhaken haenge.. springt einfach nicht bei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 06.12.2012, 15:18
9. Alt sieht Herr Altmaier aus

Solange man schon im heimischen Kabinett keine Einigkeit erzielt, kann man erst recht international keine Führungsrolle übernehmen. Wie denn auch ? In Sachen Klimaschutz bekommt der Umweltminister andauernd Stolpersteine von Herrn Rösler vorgeworfen. Und Frau Kanzlerin hält stille, denn auf die FDP ist sie eben angewiesen. Ein unwürdiges Spiel. Verlierer werden sie dann aber alle sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8