Forum: Wissenschaft
Klimagipfel in Paris: Es geht ums Ganze
AFP, SPIEGEL ONLINE

An Montag beginnt der wichtigste Termin des Jahres: In Paris verhandeln 195 Staaten darüber, ob unsere Erde halbwegs gesund bleibt. Die Mächtigen der Welt müssen ihren Bevölkerungen jetzt Opfer abverlangen.

Seite 27 von 27
thedoctor46 28.11.2015, 11:48
260.

Zitat von Yves Martin
De facto ist aber heute schon klar: Es wird ALLES an Öl, Gas und Kohle verbrannt werden, was sich mit vertretbarem Aufwand fördern lässt. Ob dass ein bisschen schneller oder langsamer geschieht, spielt keine Rolle.
Für viele ölfördernde und -verarbeitende Unternehmen ist und war - nicht nur aufgrund des derzeit gesunkenen Ölpreises - der Aufwand nicht vertretbar - z.B. bei der Ölsandförderung.

Die Gewinnung war und ist auch bei hohen Ölpreisen enorm aufwendig.

Ihre Anmerkung, "ob der Verbrauch ein bißchen schneller oder langsamer geschieht" - spielt sehr wohl eine Rolle:

Wenn die Vorräte schneller verknappen als Alternativen gefunden werden, steigen die Preise und zwar drastisch. Sowohl für Verbraucher, als auch für Unternehmen.

Zitat von
Aber selbst wenn alle Deutschen ab morgen wieder in Höhlen oder auf Bäumen wohnen würden, wäre der Effekt auf das Weltklima nicht einmal messbar.
Kann man so sehen, muß man aber nicht. Mit Vergleichen kann man alles relativieren und sagen: Wir ändern am besten überhaupt nichts und lassen alles so, wie es ist. Das ist natürlich unglaublich bequem.

Zitat von
Für messbare Effekte müsste man propagieren, die gesamte aktuelle Weltbevölkerung kurzfristig mindestens zu halbieren und dauerhaft auf diesem Level zu halten.
Wachstum - gleiche welches - füllt jeden endlichen Raum. Und der halbwegs erträglich bewohnbare Raum auf der Erde ist - begrenzt und endlich.

Auch Freiheiten, auf die Sie so gerne hinweisen, weil Ihnen (staatliche) Regulative so unangenehm sind, haben Grenzen: Nämlich dort, wo die Freiheit des jeweils anderen beginnt. Könnte man mal drüber nachdenken, wenn man denn wollte.... .

Denn: Die anderen wollen vom Reichtum auch etwas abhaben. Aber so ist das in Deutschland und vielen andern Industriestaaten der Welt: Man denkt nur an sich und seine eigenen Freiheiten, auf die man ja quasi ein Anrecht hat.

;-D

Beitrag melden
petromax 28.11.2015, 11:59
261.

Zitat von Yves Martin
Wie kommen Sie auf die Idee, dass Ihr persönlicher Wertekanon für den Rest der Menschheit zu gelten habe?
Gegenfrage: Wie kommen Sie auf die Idee, daß jeder Forist, eine andere Einstellung hat als Sie, einen Wertekanon aufstellt, der für den Rest der Menschheit zu gelten habe?

Damit kann man jede Diskussion ad absurdum führen.

Es ist nun einmal ein Faktum, daß der der - insbesondere schnelle - Verbrauch fossiler Brennstoffe einen ziemlich drastischen Einfluß auf das irdische Klima hat.

Warum? Weil diese Brennstofflager schneller verbraucht werden, als sie entstanden sind.

In ihnen ist nämlich genau die (solare-) Energie gespeichert, die sie zu ihrer Entstehung benötigten.

Es sind sozusagen natürlich CO²-Speicher.

Wenn man diese Stoffe nun in einem dynamischen System in hoher Geschwindigkeit und großer Masse freisetzt, dann ist es eigentlich nur logisch, daß dieses System - man nennt das auch Einschwingverhalten - dadurch in einen neuen Zustand gelangt.

Das ist eine wissenschaftliche Erkenntnis, die nicht nur für Deutschland, sondern für alle Volkswirtschaften dieser Welt gilt.... .

Beitrag melden
fuffel 28.11.2015, 12:39
262. nö

Zitat von petromax
Gegenfrage: Wie kommen Sie auf die Idee, daß jeder Forist, eine andere Einstellung hat als Sie, einen Wertekanon aufstellt, der für den Rest der Menschheit zu gelten habe? ... Das ist eine wissenschaftliche Erkenntnis, die nicht nur für Deutschland, sondern für alle Volkswirtschaften dieser Welt gilt.... .
weil es nur einen wirklichen Faktor für unsere Energiegewinnung gibt und geben kann.

Die liebe Sonne.

Verlässlich, relativ konstant, unideologisch und gerecht.

Gut gibt noch das Kraftwerk unter unseren Füssen, die unbändige Schwerkraft des Mondes, die Winde ob der Rotation.

Aber am coolsten ist es: Menschen unter Tage zu schicken, Bäume um zu holzen und die eingelagerten Gifte der letzten 4.5 mrd Jahre frei zu setzen.

dürfte ja massiv helfen

Beitrag melden
knuty 28.11.2015, 12:55
263.

Zitat von Oldtimer 1
CO/2 ist schwerer als Luft und wie kommt das in die Atmosphäre? Wenn das so wäre, dann würde auch ein Ballon mit CO/2 fahren können.
Ein Ballon kann mit CO2 fahren, es muss nur wärmer und leichter als die umgebende Luft sein. Jeder Heißluftballon fährt mit CO2.

Beitrag melden
Seite 27 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!