Forum: Wissenschaft
Klimapolitik: Es gibt jetzt keine Ausreden mehr
Bernd von Jutrczenka/ DPA

Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat eine effektive Klimapolitik immer wieder verzögert. Seine letzte Ausrede: Er wollte ein Gutachten der Wirtschaftsweisen abwarten. Das ist jetzt da. Und ziemlich eindeutig.

Seite 28 von 74
three-horses 14.07.2019, 16:10
270. Ein Jammertall.

Zitat von frankcrx
Nun dann wird uns das Klima nicht umbringen sondern das wir uns das essen nicht mehr leisten können weil Millionen Menschen keine Arbeit mehr haben, die Wirtschaft abgewandert ist Wir werden also entweder verhungern oder erfrieren. Super gute Idee. Aber ehrlich gesagt ist das mal richtig blöd. Vor allem für die Kinder die keine Zukunft mehr haben werden.
Das kann schon vorkommen. Die Frau Merkel ist einmal kein Leader
für die Zukunft. Nun meldete sich Frau Wagenknecht wieder zur Wort. Mit eine berechtigte Kritik an die Grünen. Dass man das ganze nun dreht und endlich nicht die Nieten, aber so wie die Frau Wagenknecht zu Kanzler wählt. Dann können die Grünen mal liefern was auch von Wert ist. Die Disskusion um die CO2 ist eine Null Nummer um ans Geld zu kommen. Was man immer auch und leider wiederholen muss.
Ist aber so, ein Fakt. Ist schon mal zum heulen wenn man die Sorgen
der "Unterschicht", was der Herr Söder gerne "kleine Leute" nennt, so in den Foren zum lesen bekommt. Und was manche so überlegen, von Fahrrad bis eine PV Anlage auf dem Balkon, um etwas Geld zu sparen. Wo dann eine vdL für nichts Millionen für Berater, ein vermoderter Kahn und so, oder zwei Schrott reife Flugzeuge für eine halbe Million nach Übersee wie Japan ordert. Ich werde auch Milliarden sagen, nun diese stehen momentan nicht zur Verfügung.

Beitrag melden
Gegen Zensur bei Spon 14.07.2019, 16:11
271.

Zitat von Paul Panda
Köstlich. Ein Musterbeispiel für den fanatischen religiösen Eifer mittelalterlicher Prägung, der von dieser Diskussion Besitz ergriffen hat und den Menschen ihren letzten Funken Verstand vernebelt. Bitte veröffentlichen Sie diesen Kommentar doch auf facebook, damit jeder in den Genuss kommt.
Köstlich. Ein Musterbeispiel für den fanatischen religiösen Eifer mittelalterlicher Prägung, der von dieser Diskussion Besitz ergriffen hat und den Menschen ihren letzten Funken Verstand vernebelt. Bitte veröffentlichen Sie diesen Kommentar doch auf facebook, damit jeder in den Genuss kommt.

Es ist schön, dass Sie gleich einen passenden Kommetar zu Ihrem geschrieben haben

Aber Sie können beruhigt sein. Die Klimakrise betrifft allenfalls Ihre Enke und Ihre Urenkel. Die Generation 65+ bekommt davon nicht mehr so viel mit

Beitrag melden
ichliebeeuchdochalle 14.07.2019, 16:14
272.

Zitat von frankcrx
Keine Angst. Die Welt geht nicht unter. Nur ein paar Inseln werden verschwinden was aber in der Erdgeschichte schon immer passiert ist.
Da ertappe ich Sie bei einem Fehler: Sie haben "vergessen", das als Zitat zu kennzeichen. Quelle des Zitats: Die Fruchtfliege "Elsbeth".

Beitrag melden
Gegen Zensur bei Spon 14.07.2019, 16:16
273.

Zitat von tpro
Oh. Hier bellt ein getroffener Hund im Hotel Mama. Übrigens: es zeugt von einer großen Portion Dummheit, wenn man annimmt, daß wir mit unseren lächerliche 2,3% CO2-Ausstoß die Welt retten könnten.
Es zeugt vor allem von einer großen Portion Dummheit, wenn man so rein gar nichts mitbekommt, aber eine Meinung hat

Es geht NICHT darum, dass wir durch UNSERE Co2 Einsparungen die Welt retten, sondern darum, dass wir Techniken entwickeln und dem Rest der Welt zur Verfügung stellen.
Und sowas geht nur mit Anwendung
Oder glauben Sie Indien drückt die Pausetaste?

Beitrag melden
oldisepp 14.07.2019, 16:17
274. Mehr Geld rettet das Klima Hää??

Mehr Geld im Staatssäckel rettet das Klima, seit wann gibt es denn sowas ??
Jede Steuer die bisher eingeführt wurde, wurde nie wieder abgeschaft.
Darum Zahlen wir ja auch noch für die königliche Kriegsmarine, weil die unterstützt werden muß.
Wann kapieren das die Leute endlich.
Da lobe ich mir das Mittelalter, da mußte man nur ein Zehent abgeben, und gut war es.
Wie viel geben wir heute ab ?? über die Hälfte.
Sagt der Kaiser zum Bischof: Halt du sie dumm, ich halte sie arm.
Übersetzt auf heute: Großkonzerne durch Sprachrohr Kanzlerin zu den Medien, : legitimiert endlich mehr Steuern, die Leute gerne zahlen und den Stromkonzernen zu gute kommen.
Wie immer C U I B O N O

Beitrag melden
föorvos 14.07.2019, 16:18
275. Klimaneutrale Heizung mit Holzpellets

Soweit mir bekannt, ist es in der Schweiz gesetzlich geregelt, dass Holzpelletheizungen mit einer Filteranlage ausgerüstet sein müssen, da Holzpelletheizungen und auch alte Kaminöfen wahre Feinstaubschleudern sind.
Bezüglich der Herstellung der Holzpellets in Osteuropa für den ökologisch korrekten Deutschen empfehle ich die Reportage: Abholzung – Das Ende der letzten Urwälder Europas | WDR Doku - auf Youtube. Für in Deutschland lebende Klimaschützer schlage ich folgendes vor: Zum heimischen Förster um ein Los zu ziehen.
Dann Kettensägenführerschein machen. Ab in den Wald Holz sägen, zuhause zuscheiden und spalten, stapeln und vor Nässe geschützt drei Jahre trocknen lassen. Dann die wohlige Wärme an kalten Wintertagen genießen.

Beitrag melden
keine-#-ahnung 14.07.2019, 16:19
276. Ein Stöcker-Text wie jeder andere ...

... aktivistisch mit Tunnelblick auf der Überholspur der Sackgasse rasend, die an einer stabile Betonmauer ihr Ende findet. Kein Links, kein Rechts, nur Schwarz und Weiss.

Allerdings ... am Ende der Predigt fehlt mir das Amen!

Beitrag melden
eigener 14.07.2019, 16:19
277. Eine Regierung weit über dem Zenit ...

Was erwartet man(frau) von dieser Regierung: nichts. Dafür liefert sie täglich Nachweise. Ob Altmaier, Dobrindt oder Scheuer ... wenn es gar nicht mehr geht, wird frau (von der Leyen) nach Brüssel „befördert“. Spontan fällt da das Peter-Prinzip ein .., „je unfähiger, desto höher“ ;) Warum wohl ...?

Beitrag melden
sacco 14.07.2019, 16:20
278. "Bislang besteht Altmaiers Traumziel augenscheinlich

aus einer Regulierung, ..."
Es gibt keine für Deutschland mögliche Regulierung, die den Klimawandel aufhalten kann, da Deutschland nur für ca. 2% der Emissionen verantwortlich ist, und aus der Kohle aussteigt um das Klima zu retten, während weltweit 1500- 1600 neue Kohlekraftwerke im Bau befindlich oder geplant sind..

Beitrag melden
shardan 14.07.2019, 16:21
279. Keine weiteren Ausreden?

Da wird unser Herr Altmaier aber gewaltig unterschätzt, mitsamt dem Rest der Regierung. Wenn es ein Gremium zum kreativen Erfinden von Ausreden gibt, sitzt es in Berlin und einigen Landesregierungen. Falls es schwierig wird, gilt der alte Satz: "Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dann gründe ich 'nen Arbeitskreis". Die Politik hat viele Möglichkeiten, unangenehme Dinge hinauszuzögern - und dazu zählen in Deutschland Dinge wie eine Spritpreisverteuerung durch zusätzliche Steuern.. Da soll sich doch bitte ein grüner Kanzler die Finger dran verbrennen. Bis dahin soll die Erwärmung bitte eine Pause machen. Wenn ich Minister wie Altmaier und Scheuer sehe, frage ich mich, von was für Leuten wir eigentlich regiert werden. Ich kann die AfD-Wähler letztlich verstehen, auch wenn diese Protestwahl die dümmstmögliche Alternative ist.

Beitrag melden
Seite 28 von 74
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!