Forum: Wissenschaft
Klimapolitik: Es gibt jetzt keine Ausreden mehr
Bernd von Jutrczenka/ DPA

Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat eine effektive Klimapolitik immer wieder verzögert. Seine letzte Ausrede: Er wollte ein Gutachten der Wirtschaftsweisen abwarten. Das ist jetzt da. Und ziemlich eindeutig.

Seite 5 von 74
haumti 14.07.2019, 13:49
40. Noch 2 Jahre Blockieren

CDU/CSU und deren erfüllungsgehilfe SPD eine Politik gegen das Klima und unsere Kinder.
Danach kommt zu 100% ein Grüner Kanzler um unser Land wieder in die Richtige Spur zu bringen.
Für Teile der Bevölkerung die noch zu Union/FDP/AFD und andere Klimaleugner halten wird es sehr hart werden.
Auch für den Koalitionspartner der Grünen möglicherweise die Union wird es eine harte Zeit als Juniorpartner die Entscheidungen nicht mehr Blockieren zu können.

Beitrag melden
gunpot 14.07.2019, 13:50
41. Sie scheinen Merkel immer noch nicht zu kennen

Hätte man ihr damals wirklich zugetraut, dass sie nach der Nuklearkatastrophe in Japan bis 2022 alle Atommeiler in D abschaffen will bzw wird. Da hatte Sie die Grünen ganz klar auf der grünen Spur überholt. Und jetzt das CO2 Gelaber. Da wird natürlich in die richtige Richtung gedacht. Noch einfacher wäre aber eine totaler Kohleausstieg in D zu haben. Damit könnte Merkel die Grünen in eine Regierungskoalition ködern. Wie wäre es, wenn sie beim nächsten großen Knatsch mit ausgebrannten SPD auf Neuwahlen plädiert. Sich mit den Grünen über einen totalen Kohleausstieg bis 2025 einigt, wobei natürlich einige Kohlekarftwerke schon vorher abgeschaltet werden müssen, um den Zeitplan einhalten zu können. Würde heute gewählt werden, könnte es für Schwarz-Grün reichen. Gleichzeitig wird ein wesentlicher Beitrag zur Umweltentlastung erbracht, der keine Zustimmung von außen braucht. Die Arbeiter aus dem Kohleabbau sollten sich schon mal umschulen lassen für den Bereich "erneuerbare Energien".

Beitrag melden
raubritter2.0 14.07.2019, 13:50
42. Altmeier die Industrieschranze

Die CDU kommt quasi erst zur Einsicht wenn D unbewohnbar wird, oder die Industrie mault weil die Gewinne schrumpfen.
Die Totalfehlbesetzung der VDU Regierung....ach was solls. Einfach weitermachen, was anderes können die ohnehin nicht. Nur irgendwann wirds dem Souverän zu blöd lieber Altmeier und Co. Und dann schau zu das Du besser ganz ganz weit weg bist.

Beitrag melden
Ashurnasirapli 14.07.2019, 13:51
43.

Wir sind eine Nation von Autobauern. Da kann man schon mal angesichts der wirtschaftlichen Bedeutung billigend in Kauf nehmen, den kompletten Planeten vor die Wand zu fahren.

Beitrag melden
Freidenker10 14.07.2019, 13:51
44.

Altmaier ist doch das Paradebeispiel der CDU, Stillstand und Verzögern, das macht die Union seit Ewigkeiten. Reformieren dürfen die anderen und sich blutige Nasen holen!

Beitrag melden
doctiloquus 14.07.2019, 13:51
45. #11: SigismundRuestig - jetzt mal langsam

Das, was Sie wahrscheinlich als Klimawandel wahrnehmen, ist nichts Ungewöhnliches. Es wird nur deshalb so stark in das Bewusstsein einer Menge von Menschen gerückt, weil ein paar profiliersüchtige Uni-Mitarbeiter entgegen wissenschaftlicher Grundsätze massenwirksam Aussagen wie "die Durchschnittstemperatur ist in den letzten 100 J. um x gestiegen..." machen und das mit lokalen Beobachtungen "stützen". In Realitas gibt es diese Schwankungen seit Abkühlung der Erde regelmässig. Aber heute lässt sich damit a) (wenn man es geschickt macht) wissenschaftliche Reputation erreichen und b) eine Menge Geld verdienen (man muss nur eine hinreichend komplexe Theorie erfinden, die vom Normalo nicht mehr durchblickt und daher als wahr akzeptiert wird.

Beitrag melden
mirage122 14.07.2019, 13:53
46. Zügiges Handeln?

Hatten wir das schon mal? Nein, alle beide: Frau Merkel und ihr ehemaliger Kofferträger Altmaier streben - wie immer - lange Diskussionen an, wobei man selbstverständlich "die eventuell getroffenen Entscheidungen genau überdenken sollte"! Wie lange wollen wir denn noch warten? Die merken nicht, dass es jetzt schon zu spät ist. Dabei liegt doch ein schlüssiges Konzept auf dem Tisch. Aber unsere christliche Loser-Truppe blockiert alles. Zu so einem Verhalten fällt mir nichts anderes ein als: total verantwortungslos! Und was sagen die Wähler?

Beitrag melden
tpro 14.07.2019, 13:53
47.

Zitat von upalatus
Das höhere Durchschnittseinkommen brauchts auch, um die erheblich höheren Lebenshaltungskosten (angefangen beim simplen migros-Besuch) bestreiten zu können. Und in D steht es jedem frei, sich einen guten Pelletofen anzuschaffen.
"...Und in D steht es jedem frei, sich einen guten Pelletofen anzuschaffen..."

Auch in Städten? In Mehrfamilienhäuser? Das wird schon daran scheitern, daß nicht in jeder Wohnung ein Kaminanschluß ist.

Und noch was:

"....Ökologisch sinnvoll?

Die sprunghaft gestiegene Nachfrage bei Holzpelletheizungen stellt deshalb deren ökologischen Sinn in Frage.

Die verfügbare Biomasse in Deutschland reicht nicht aus, um den Energiebedarf nachhaltig zu decken. Dazu zählen auch die Pellets.

Die Pellets werden längst nicht mehr nur aus Holzabfällen, also Sägespänen gepresst, sondern stammen auch aus Abholzungen.

Allein der Pellet-Export Kanadas nach Europa ist in den letzten acht Jahren um 700 Prozent gestiegen.....

......Aber es ist so, dass eine Pellet-Heizung mehr Feinstaub emittiert als zum Beispiel eine Ölheizung...."

https://www.br.de/radio/bayern1/inhalt/experten-tipps/umweltkommissar/heizen-holz-pellets-umwelt-energie-100.html

Beitrag melden
Hans-DieterRuffer 14.07.2019, 13:53
48. Geisterfahrer

Der Herr Altmaier ist die größte Fehlbesetzung des ohnehin meist unfähigen Kabinets! Weiß der überhaupt, dass Schweden, die Schweiz und etliche weiteren Länder längst eine Co2-Steuer haben? Wahrscheinlich nicht! Der glaubt sicher, dass in diesen Ländern die Wirtschaft sonst längst ruiniert wäre!
Arbeitgeber- und Unternehmerverbände laden diesen Herrn zunehmend nicht mehr ein oder laden ihn sogar wieder aus.
Was ist mit Merkel? Nach Veröffentlichung der ihr nicht genehnen Studien eiert (und zittert) sie nur rum! Von Verantwortung für dieses Land ist nichts oder rein gar nichts zu spüren! Klimakanzlerin war vorgestern!

Beitrag melden
ÖstlichesMorgenrot 14.07.2019, 13:55
49. Wer hätte das gedacht

Und wer glaubt, man könne durch so eine Steuer gerade als 1%iger Deutscher gemessen an der Weltbevölkerung das Klima beeinflussen, der hat wirklich gar nichts verstanden. Man kann an der Kernfusion forschen und ein paar anderen echten Zukunftstechnologien - Nano und Quanten-Computer -, denn es ist sowieso klar, dass die fossilen Brennstoffe nicht ewig reichen. Die Bürger aber einfach zahlen zu lassen, in den Glauben, dadurch ändere sich etwas, ist ein Witz, zumal es wohlhabende/reiche Menschen überhaupt nicht trifft, im Gegenteil nur zu noch mehr Exklusivität des fortgesetzten Lebensstils verhilft. Mich erinnert das immer mehr an den Hexenwahn des 17. und 18. Jahrhunderts. Man versteht die Phänomene nicht und verbrennt einfach ein paar tausend hübsche Frauen, damit sich was ändert. Hätte nie gedacht analog so was mal selber zu erleben.

Beitrag melden
Seite 5 von 74
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!