Forum: Wissenschaft
Klimaschutz in Europa: Angriff von rechts
Manngold/ imago images

Nach der Europawahl in einem Monat könnten AfD und Co. in Europa mehr zu sagen haben. Die Rechten sind bekennende Dieselfans, wollen zurück zu Kohle- und Atomstrom und werden zur Gefahr für den europäischen Klimaschutz.

Seite 5 von 44
redfish 28.04.2019, 10:10
40. Es ist ganz einfach -

- Klimaschutzpolitik wie sie sich links-grün vorstellt, ist für einen Großteil der ganz normalen Bevölkerung unbezahlbar. Wenn links-grün nicht ganz schnell begreift, dass der Bürger selbst bei durchaus wichtigen Themen wie dem Klimaschutz die Grenze dort zieht, wo es dem Geldbeutel allzu weh tut - dann muss links-grün sich nicht wundern, wenn der Wähler nicht so wählt, wie links-grün das gerne hätte. Heisst nicht, dass ich das gut finde (nur um die Beissreflexe gewisser Foristen hier gleich mal zu dämpfen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausfeen 28.04.2019, 10:10
41. Ich fürchte, der harte Kern der harten Rechten hat noch nicht mal ...

... ein Auto. Auf dem AfD-Parteitag war zudem die Rollator-fahrende Rentergang proaktiv. Will sagen: Um Diesel geht es nicht wirklilch, sondern um den provokativen Schlüsselreiz. Der macht die rechte Seele munter, besser als Vitasprint. Sie schimpfen immer wieder auf die 68er, sind aber selbst die wahren 68er. Damals die schweigende Mehrheit, heute die Senioren-Putztruppe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreg2 28.04.2019, 10:11
42. Fachliche Diskussionen

Wenn der Klimaschutz von den anderen Parteien einmal nicht ideologisch sondern fachlich geführt würde hätte sich das Thema für die rechten Parteien schnell erledigt. Ich sehe das allerdings nicht. Die etablierten Parteien gehen aus ihrer Ideologie heraus vor und verdummen den Wähler mit falschen Tatsachen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruenerfg 28.04.2019, 10:11
43. Problem erkannt

Zitat von baba01
eine Gefahr für den Klimaschutz? Sie werden / sie sind eine Gefahr für uns ALLE! Diese ewig gestrigen, Rassisten, Antisemiten, Faschisten, usw. können doch nicht unsere und die Zukunft unserer Kinder sein! Wer wählt bloß diese Leute?
Der letzte Satz erkennt das Problem. Nicht die Hirnlosen, die diese Partei darstellen, sind das Problem. Die vielen Wähler dieser Partei stellen doch ein Problem dar. Wie fast immer gelingt auch der direkte Vergleich mit den USA, die ja Deutschland nach 1945 groß gezogen haben. Vielleicht doch etwas mehr in Bildung investieren, um damit mehr Demokratie zu wagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jdirker 28.04.2019, 10:11
44. Es geht auch einfacher

keine Bitcoins, keine Kreuzfahrschiffe, keine 6 oder 8 Zylinder PKWs. Limitierung des Verbrauchs bei PKWs auf 8 Liter ro 100 km. Erneuerung oder Ersatz alter Ölheizungen, Verbot des Exports von Fleisch und anderen landwirtschaftlichen Produkten, usw.
p.s. Stilllegung von Raynair und EasyJet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
transatco 28.04.2019, 10:13
45. Ich hasse diese Geiz ist Geil Mentalität

Zitat von cookie1
Atomstrom ist zur hälfte billiger.Wäre ja desaströs,wenn die Grünen jetzt Ihre Windräder in die Sie investiert haben,stillegen müssten.ES GIBT sichere und umweltfreundliche Atommeiler,die auch weiterentwickelt wurden.Da liegt die Zukunft weiterhin.
Billiger Strom ist genau die gleiche Fehlentwicklung wie billiges Fleisch!
Kaufen Sie doch lieber ein "billiges" Auto!!!

Qualität hatte schon immer ihren Preis!
Leider haben wir den Begriff Qualität in letzter Zeit durch "den Nachbar neidisch machen" ersetzt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ah-ra 28.04.2019, 10:14
46. Gefährlich

Den meisten Leuten geht es letztlich nur um sich. Da kann sich jemand noch so sehr für Umweltschutz aussprechen, wenn sein Diesel nicht mehr fahren darf, sieht's anders aus. So ist das halt, das wird man nicht ändern. Schon gar nicht von heute auf morgen...
Da können die Schüler jeden Tag demonstrieren. Das ändert nix, jedenfalls nix zum Guten. Im Gegenteil... das spaltet die Gesellschaft noch mehr, da null Kompromissbereitschaft gezeigt wird. Politik ist aber Kompromiss.
Bei der Europawahl werden wir sehen, wie sich die rechten Idioten zum Rettet des kleinen Mannes aufschwingen, der ihnen zu 20% verhilft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rloose 28.04.2019, 10:14
47.

Zitat von spiegelwechsler
Also sind den Rechten zukünftige Generationen egal.
Nicht nur zukünftige, aktuelle auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rabode 28.04.2019, 10:16
48. immer diese Pro Kernkraft Kommentare.....

Leute Kernkraft ist nur so günstig weil sie hoch subventioniert wird. Wenn ein Betreiber für alle Kosten inkl. der Entsorgung aufkommen müßte würde sich das für keinen lohnen.
Wer für Kernkraft ist, sollte sich als allererstes in eine Liste eintragen, in der alle Menschen benannt sind die bei einem Unfall ihr Leben riskieren um die Folgen zu beseitigen. Denn für Kernkraft zu sein und dann zu sagen wenn es rummst soll die Feuerwehr oder eben andere ihr Leben gefärden ist nicht korrekt.
Na wieviele sind dann noch für Kernkraft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hackwar 28.04.2019, 10:16
49.

Zitat von hermann_huber
Deutschland ist durch die AFD vielleicht nicht besser geworden aber schlechter auch nicht. Also ruhig Blut ihr Linken. Die Welt wird nicht sofort wegen AFD und deutschem Co2 untergehen. Und die hysterische Debatte um Diesel und Co zeigt mir nur das nicht in Ruhe alle Alternativen durchdacht werden.
Deutschland IST wegen der AfD schlechter geworden. Der sprunghafte Anstieg an rassistischen Gewaltverbrechen reicht mir ganz alleine, damit ich die AfD verboten sehen will.

Niemand redet davon, dass E-Autos die einzige Lösung sind. Niemand will alle Autos sofort verschrotten. Aber was wäre denn mal, wenn man statt die Autos teuer zu subventionieren, lieber diese teurer macht und den ÖPNV stärkt. City-Maut und kostenloser ÖPNV. KFZ-Steuer bemessen an den PS und zusätzlich dem Gewicht statt PS/kg. Günstige Bahnfahrten, angefangen mit Abschaffung der MwSt. auf Bahntickets und dann Subvention von Fernstrecken. Streichen des Diesel-Steuerrabats. Kürzung der Pendlerpauschale für PKW. Ausweitung des ÖPNV auf die Nachtzeiten. Besteuerung von Kerosin. Es gibt zig Möglichkeiten, wie man den Menschen nichts verbieten muss, aber womit man das eigene Auto unattraktiv macht. Denn es geht nicht nur um Klimaschutz, sondern auch um lebenswerte Städte und da gehört das Auto eben nicht mit dazu.

Ach ja, und Atomstrom ist auch nicht die Antwort. Asien macht uns das übrigens bereits vor. In China werden Lizenzen für Autos ausgelost und diese hängen an den jeweiligen Autos. Will ich mir nach 4 Jahren ein neues Auto zulegen, dann brauch ich eine neue Lizenz und die gibts nicht mal eben so, selbst mit viel Schmiergeld. Also fahre ich mein Auto bis es wirklich zusammen bricht und nicht mehr, bis mir der Schaltknüppel nicht mehr gefällt. E-Scooter sind dort gang und gäbe und ÖPNV spielt dort in einer anderen Liga. China baut riesige Solarkraftwerke.

Am deutschen CO2 wird die Welt alleine nicht untergehen. Aber wir produzieren mehr als doppelt so viel pro Kopf wie der Rest der Welt. Also haben wir uns verdammt noch mal anzustrengen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 44