Forum: Wissenschaft
Klimawandel: Alpen könnten in 80 Jahren fast eisfrei sein
M. Huss

Die Erde wird wärmer, das könnte gravierende Folgen auch für die Alpen haben: Forscher aus der Schweiz prognostizieren eine massive Schmelze - schon in 30 Jahren könnten zwei Drittel der Gletscher verschwunden sein.

Seite 1 von 10
Theya 09.04.2019, 14:43
1. Na, toll.

Das bedeutet dann ja noch mehr Langstreckenflüge, um in den Skiurlaub zu kommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vegefranz 09.04.2019, 14:54
2. Klima verändert sich seit Milliarden Jahren

zum Glück war ich am Freitag auf einer Schüler Demo und glaube jetzt fest daran, dass die Autos und die Kohlekraftwerke daran schuld sind.

Wenn man die schon vor 17 Millionen Jahren verboten hätte, wäre jetzt alles in Ordnung....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 09.04.2019, 14:56
3.

Nennt sich Wandel.

Aber ist das nicht auch ne Chance? Klar, Skifahren -bzw. der Umsatz dadurch - wird dann nicht mehr möglich sein. Eventuell aber mehr Landwirtschaft. Was wir wohl in der Zukunft eher brauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SummseMann 09.04.2019, 15:02
4. Normaler Vorgang

Ich hoffe niemand ist der Meinung das wäre kein natürlich Vorgang (Über die Geschwindigkeit in der das passiert sage ich jetzt mal nichts). Siehe https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/antarktis-forscher-wollen-1-5-millionen-jahre-altes-eis-finden-a-1260741.html.
Seit ungefähr 11.000 Jahren befindet sich die Erde in einer warmen Phase, einem sogenannten Interglazial.
Bis vor etwa 900.000 bis 1.200.000 Jahren war die Sache so: Perioden mit sehr frostigem beziehungsweise sehr warmem Klima folgten in einem Abstand von 40.000 Jahren. Doch seit dieser Zeit - die Forscher sprechen vom Mittleren Pleistozän-Übergang - erfolgt der Wechsel zwischen den sogenannten Glazialen und Interglazialen nur noch etwa alle 100.000 Jahre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 09.04.2019, 15:04
5. Prima - lasst uns Gas geben

Natürlich ist die Entwicklung dramatisch - aber ebenso natürlich werden wir weiterhin wenig bis gar nichts tun, um den Klimaschutz endlich ernst zu nehmen. Die Autos werden weiterhin größer, schwerer und stärker - der Scheuer wird schon abwiegeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Swissey 09.04.2019, 15:05
6. Kein Wasser mehr ab Basel gegen Norden

Hat dies die EU in ihre Verhandlungen mit der Schweiz vorgesehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
poseidon1966 09.04.2019, 15:06
7. Lösung

Klimawandelleugner, Industriesklaven, Pseudopolitiker, Kohlelobby usw und nicht zuletzt die Allesablehner oder -verweigerer in der Bevölkerung werden bis dahin schon eine tolle Lösung parat haben: Die ganzen Berge einschl. der Gletscher werden künstlich beschneit.
Da kann man evtl. im Bikini die Piste hinabrauschen.
Das notwendige Wasser zieht man über Pipelines aus der Nordsee, entsalzt es natürlich und gibt es auf die Pisten. Die Salzlösung schüttet man in irgendeine Schlucht, frei nach dem Motto "was interessiert mich die Zukunft!".
Eine notwendige Verhaltensänderung ist für die Menschen schließlich entgegen dem gesunden Menschenverstand. Gesunder Menschenverstand ist es nun einmal, alle Resourcen schnellstmöglich zu verbrauchen, jegliche Wildheit in der Natur zu zähmen, seinen "Wohlstand" über alle anderen Interessen zu stellen und davon auszugehen das die anderen zuerst mal Verzicht üben sollten.
Und weil der Mensch als Einzige Spezies dieser Welt alles daran setzt, seine eigene Lebensgrundlage nachhaltig zu zerstören sind wir die "Krönung der Evolution".
Ich glaube ich muss mich übergeben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konfusius19 09.04.2019, 15:08
8. Zum Glück

dann aber mit sicheren mehrfach upgedateten Boeing 007MAXXXL E-Flugzeugen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grmli 09.04.2019, 15:08
9. Every generation got its own disease

Zitat von kublaikhan2
dass ich da nicht mehr lebe. Wenigstens hört dann diese ekelhafte Skifahrerei auf. Immerhin.
Genau das waren auch meine ersten Gedanken ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10