Forum: Wissenschaft
Klimawandel: Forscher warnen vor Kollaps des Golfstroms
NASA

Der Golfstrom hört auf zu fließen, Europa erfriert - dieses Horrorszenario galt längst als widerlegt. Doch nun warnen Klimaforscher vor einer Gefahr, die sie bislang übersehen haben.

Seite 1 von 60
markusherbert1 23.01.2017, 12:22
1. Klingt doch harmlos

-7 Grad in Nordnorwegen im Winter klingt nun nicht nach ner Eiszeit, oder habe ich was falsch verstanden? Hört sich nach Ausgleichseffekten der Erwärmung an...

Beitrag melden
g.schindler 23.01.2017, 12:27
2. Lang und breit

"34. Grad südlicher Länge"? Damit wären Sie als Seefahrer aber grandios gescheitert. :-)

Beitrag melden
hektor2 23.01.2017, 12:28
3. Änderung

Der entscheidende Satz: Zitat von
Insgesamt gehört die Erforschung der Stabilität des Golfstromsystems zu den eher vernachlässigten Aspekten der Klimaforschung.
Das wird sich ja nun drastisch ändern, da ja die Schlüsselworte zum Öffnen des Geldhahns genannt wurden: Klimawandel, CO2, Abschmelzen in Grönland und: Eiszeit in Europa!

Jetzt geht da mal was!^^

Beitrag melden
to78ha 23.01.2017, 12:29
4. Problem = Natur des Menschen

Und wenn sie es bestätigen könnten das er zusammenbricht, ändern würde sich an unserem Verhalten nichts. Wir können zwar versuchen den Klimawandel zu bremsen, aber eben nur halbherzig. Das liegt in unserer Natur. Wir leben im Jetzt und Hier und wollen nicht für fiktive Nachkommen verzichten. So sind die Menschen nunmal. Traurig aber war.

Beitrag melden
susuki 23.01.2017, 12:29
5.

Und wie gross ist in dieser Simulation ein Wassermolekül? Ein Kubikkilometer?

Ich schmeiss mich weg.

Trump wurde auch gewählt weil er jedes Angst-Scenario als "Blödsinn" gibt gewertet hat.

Zur Zeiten der Römer wurde wohl Weizen auf dem Julierpass angebaut.

Face it. Wir haben keine Ahnung. Der nächste unbekannte Sonnenzyklus wird uns Einheizen oder das frieren lehren.

Beitrag melden
ein_verbraucher 23.01.2017, 12:29
6. War nur eine Frage der Zeit

nachdem Trump gesagt hatte das der Klimawandel ja ein Märchen sei....es war nur eine Frage der Zeit bis so eine Meldung kommt...

Beitrag melden
HansGnodtke 23.01.2017, 12:31
7. Erstaunlich....

ist vor allem die zeitliche Abfolge der Forschungsaktivitäten; da wird seit Jahrzehnten geforscht und genau 3 Tage nach Donalds Amtsantritt wird klar: Wir steuern auf eine weitere Katastriophe zu. Spiegel hat ja schon gedräut und gedroht, Donald wird das Klima kollabieren lassen, Frauen knechten, die Sklaverei wieder einführen und natürlich auch Folter, die EU zerstören, einen Atomkrieg mit China anzetteln und nun das noch, der große Warmwasserhahn wird brutal abgeschaltet und Europa verglüht einerseits in der globalen Erwärmung gleichzeitig gefrieren wir in einem ewig währenden Schneesturm. Jetzt bitte noch schnell den Golfstrom dem bösen Donald in die Schuhe schieben und Millionen verstörte Menschen werden wieder um den Schlaf gebracht. Immerhin, dieser Katastrophenwahn ist zwar von tierischer Hysterie, aber auch sehr unterhaltsam, jedenfalls besser als Dschungelcamp.

Beitrag melden
erzengel1987 23.01.2017, 12:32
8. ähm ja..

Informationsgehalt Null?
Also da haben welche mit einer Simulation rumgespielt und es wurde noch gesagt, dass die Werte erstmal testweise eingesetzt wurden...

Also der Golfstrom kann theoretisch versiegen aber Messung und Simulation stimmen nicht überen?
Da wäre der erste Schritt darin zu sehen, dass Simulation und Messungen irgendwo stimmig sind.

Da glaube ich noch eher den Forschern die das Magnetfeld der Erde überwachen. Hier könnte in der nächsten Zeit tatsächlich ein Polsprung passieren. Das wäre interessant, weil das eventuell über eine unbekannte Zeitdauer das Magnetfeld derart schwächt, dass Sonnenstürme unsere elektrischen System stören, zerstören könnten.

Letztere hat nichts mit dem Thema zu tun, hat aber eine fundiertere Beweislage als die spielereien mit dem Golfstrom...

Beitrag melden
martinelsner 23.01.2017, 12:33
9. Argument des abschmelzenden Eises?

Wird es im Nordatalantik kälter wird auch das Grönlandeis nicht so sehr abschmelzen. Dies hat also einen gegenläufigen Effekt. Die Darstellung ist im Artikel zumindest verwirrend.

Beitrag melden
Seite 1 von 60
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!