Forum: Wissenschaft
Kommunikation mit Außerirdischen: Die nackte Wahrheit

Wasserstoff-Atome, Sonnensysteme und züchtige Nackedeis: Die Nachrichten an Außerirdische auf den Raumsonden der siebziger Jahre zeichneten ein geschöntes Bild der Menschheit, kritisiert ein US-Forscher. Er fordert mehr Ehrlichkeit im Dialog mit Außerirdischen.

Seite 1 von 12
DJ Doena 20.04.2009, 17:06
1. Die Geister, die ich rief.

Saurer Regen... Drogensucht... Internationaler Terrorismus... Autobahnmörder... jetzt ist es mehr denn je Zeit sich der wahren Bedeutung der Menschheit bewusst zu werden. Versäumen sie einen Besuch der Erde. Ihr Leben könnte vielleicht davon abhängen.

Beitrag melden
LJA 20.04.2009, 17:07
2. Warum

was ändern ? Nachdem wir jetzt interstellare Speisekarten verschickt haben, wird ohnehin jede andere Zivilisation die Erde für einen galaktischen Bringdienst halten.

Beitrag melden
bürger mr 20.04.2009, 17:11
3. Jammern hilft nicht.

So ist das nun mal im Leben, man kann die meisten Dinge
nicht einfach mal so ungeschehen machen.
Die Tafel ist abgeschickt und wird nun, ob es uns mittlerweile Peinlich ist oder nicht, bis zum St. Nimmerleinstag durch das All rasen und dem Finder den
Kleingeistgedanken der 70er mitsamt dem Flair der Grün/Braun gefliesten Badezimmer frei Haus präsentieren.
Aber Hand aufs Herz, viel schlimmer ist doch die Aktuelle Ansicht unseres Planeten, da hilft keine noch so gut gemachte Propagandaplatte. Ob mit oder ohne Genitialien,
das entscheidende, unser Netto-Hirnvolumen ist nirgendwo
verzeichnet, was dem Inteligenten Außerirdischen immerhin
noch die möglichkeit läßt sich sein Teil zu denken und
unseren Teil der Galaxie zu meiden. Oder wie der Schwabe zu
sagen pflegt " Woisch wie ? " .

Beitrag melden
Xandro 20.04.2009, 17:13
4. lieber nicht verschrecken

Zitat von sysop
Wasserstoff-Atome, Sonnensysteme und züchtige Nackedeis: Die Nachrichten an Außerirdische auf den Raumsonden der siebziger Jahre zeichneten ein geschöntes Bild der Menschheit, kritisiert ein US-Forscher. Er fordert mehr Ehrlichkeit im Dialog mit Außerirdischen.
Man muss ja nicht gleich jeden verschrecken, der diese Nachrichten liest/sieht. Wer möchte schon eine Welt voller Krieg, Gewalt und Egoismus kennen lernen?

Beitrag melden
Roque Spiegel 20.04.2009, 17:19
5. ...

Zitat von sysop
Wasserstoff-Atome, Sonnensysteme und züchtige Nackedeis: Die Nachrichten an Außerirdische auf den Raumsonden der siebziger Jahre zeichneten ein geschöntes Bild der Menschheit, kritisiert ein US-Forscher. Er fordert mehr Ehrlichkeit im Dialog mit Außerirdischen.
Natürlich.
So macht man es auch, wenn neue Nachbarn zuziehen.
"Wir möchten Sie gerne herzlich in unserer Nachbarschaft begrüßen. Übrigens haben ich und meine Frau Probleme im Bett, unser Sohn kifft und unsere Tochter hat einen Freund nach dem anderen. Wir dachten, das sollten Sie vielleicht wissen."

Beitrag melden
Lupo1977 20.04.2009, 17:20
6. Tacos und Schallplatten

Was ein sinnloses Gefasel.

WENN Außerirdische Signale von uns auffangen ist es doch furzegal ob es Werbung oder unsere irdische Vorstellung von Gut/Böse/Ehrlich etc. ist. Das künstlich erzeugte Signal zählt, sonst nix.

Ich fand die Taco-Aktion witzig. Ist halt ne Marktwirtschaft: einer bietet es an, ein anderer bezahlt dafür. Andere Leute zahlen Geld für Astrologie oder Homöopathie - da kann man auch Tacos im Weltraum bewerben und goldene Schalllplatten verschiffen :-)

Beitrag melden
tetaro 20.04.2009, 17:21
7. Alles kann passieren

Im Grunde wissen wir doch gar nichts über mögliche Empfänger. Ich halte es durchaus für möglich, dass die Erde nach Entdeckung sofort besetzt oder zerstört wird.

Die Auffassung, dass mögliche Aliens wissentschaftsaffine Gutmenschen sind, ist eigentlich recht naiv. Wahrscheinlicher ist, dass es von jeder Sorte genügend gibt, und es einfach Glückssache ist, wer uns findet.

Beitrag melden
Zyklotron 20.04.2009, 17:23
8. Erospace

Dialog mit Aliens? Im Moment ist es wohl eher ein Monolog.
Vielleicht lässt man uns auch einfach plappern, während in fernen Welten mitleidig den Kopf schüttelt.

Außerdem: Mehr erotische Details in Nachrichten für Aliens? Wollen wir wirklich von Alientodesstrahlen aus reinem Penisneid aus dem All gepustet werden?

Beitrag melden
Eva K 20.04.2009, 17:24
9. Bedrohung

Vielleicht nehmen die Aliens die Schallplattenmusik und die Bilder auch als schwere Bedrohung durch gruselige, alienfressende Monster wahr und kommen mit ihrer gesamten Raumflotte - um sich dann vor Lachen über das absurde Theater auf diesem Planeten zu kringeln.

Die Kommunikation mit den Aliens kann nur dann funktionieren, wenn diese imaginären Wesen in zumindest halbwegs ähnlichen Strukturen denken, handeln und kommunizieren wie Menschen. Selbst der Gedanke an eine mißverständliche Kommunikation (s.o.) basiert darauf. Wie wahrscheinlich ist das? Eher ist wahrscheinlich, daß Menschen und außerirdische Lebensformen sich so fremd sind, daß sie sich nicht einmal erkennen würden und Kommunikationsversuche daher nicht stattfinden bzw. als solche interpretiert würden.

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!