Forum: Wissenschaft
Kreativität und Schizophrenie: Forscher enttarnen das Gen der Genies
Corbis

Genie und Wahnsinn liegen näher beieinander als gedacht: Forscher haben ein Gen entdeckt, das gleichermaßen für Kreativität und für Verrücktsein verantwortlich zu sein scheint. Positiver Nebeneffekt: Der Erbfaktor macht seinen Menschen sexy.

Seite 3 von 9
Phil_iP 08.12.2012, 20:33
20. Neuregulin splice variant type 2

Das Reizfeuerwerk muss man erlebt haben, um es hassen zu lernen. Nach der Fight-&-Flight-Syndromatik kann man nicht unterscheiden, was einen persönlich bedroht (also tatsächlich nur das wenigste) und rennt völlig irren Ideen hinterher, dass in der String-Theorie rote Ampeln von Gedanken der linken Gehirnhemisphäre beeinflusst werden können. Klappt sogar ... manchmal. Und falls nicht, hängen ja immer noch irgendwelche Fäden aus Wolken ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drehrumbum 08.12.2012, 20:48
21. :-)))

Ich verstehe jetzt nicht, was hier so schwierig sein soll?
Zunächst käme es natürlich auf die Beschaffenheit der Fäden an - nicht nur, was eine eventuelle industrielle Weiterverarbeitung der Fäden anbelangt.
Dann gäbe es möglicherweise Konsequenzen für die Luftfahrt und den Vogelflug, für Nachrichtenübermittlung usw.
Man könnte sicher leicht Wolken abregnen lassen, bevor sie sich zu einer Hagelwolke entwickeln, Überschwemmungen und umgekehrt Dürrekatastrophen könnte man vielleicht leicht verhindern. Da eine durchschnittliche Wolke soviel wie acht Elefanten wiegt - und das in weitaus größerer Höhe, als es die Höhendifferenz bei Wasserkraftwerken ist - könnte man über eine energetische Nutzung dieser in potentieller Energie gespeicherten Sonnenenergie nachdenken, z.B. indem man die Fäden lokal bündelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schizo-Gen 08.12.2012, 20:48
22. Genau

Zitat von hannns
interessant wie der verfasser von schizophrenie und genie den bogen zum iphone und steve jobs schlägt, war das jetzt so eine freie gedankenverknüpfung zu der nur träger einer bestimmten genvariante fähig sind? ich scheinbar nicht! gott sei dank möcht ich sagen :)
Vielleicht gibt es auch eine Gen-Variante, welche Menschen für Gott empfänglich macht und umgekehrt. Ich bin eh der Meinung, dass alle "genialen" Gedanken nur göttliche Eingebungen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arteviva 08.12.2012, 20:49
23.

das hat besagter US-amerikanischer Firmengründer schon vor Jahren erkannt ;)
http://www.youtube.com/watch?v=8rwsuXHA7RA

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abraxas63 08.12.2012, 20:51
24.

Zitat von oldkool
...dass man auch herausgefunden hat wie sich generelle Schwachsinnigkeit äußert. Sie geht meist einher mit einfältigen Kommentaren zum Konsumverhalten der Mitmenschen. Dabei ist die manische Fixierung auf eine spezielle Marke festzustellen.
Microsoft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Websingularität 08.12.2012, 20:52
25. Endlich!

Zitat von sysop
Der Erbfaktor macht seinen Menschen sexy.
Damit ist endlich der Beweis vollbracht, dass im deutschen Parlament keine Genies sitzen.
Obwohl, schizophren sind einige von denen aber schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caecilia_metella 08.12.2012, 20:53
26. Ach,

man muss das nur positiv sehen.
Die Forschung ist sowieso erst ernst zu nehmen, wenn da nicht nur Männer denken, die nur Männer wahrnehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrsa 08.12.2012, 20:58
27.

Zitat von richard-erb
Da muss ich etwas missverstanden haben. Ich dachte, ein Gen sei ein Teil der DNA. In dem Artikel hört sich das aber so an, als sei das Gen NRG1 Teil eines Zellvernbades und verfüge als solches "über über Signalübertragungsfunktionen zwischen Zellen " Das kann doch so nicht stimmen, oder?
Da haben Sie Recht, der Artikel vermischt die Begriffe Gen und Genprodukt (Protein). Das Gen befindet sich in der DNA, wird abgelesen und anhand der Information das Genprodukt (Protein) gebildet, das die entsprechenden Funktionen ausübt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kleiner-moritz 08.12.2012, 21:01
28. Zensor aufgepasst!

Zitat von NorthernOak
Genie und ausgeflippt in einem.
Ist es nicht in erster Linie verwunderlich, ja befremdlich, wenn ausgerechnet Medien wie Spon nun mit genetisch determinierte Intelligenz kommen, obwohl sie noch vor ein paar Monaten nicht genug Gülle über Vertreter dieser Meinung vergießen konnten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arteviva 08.12.2012, 21:09
29.

Die Aussage der Studie hat schon besagter US-amerikanischer Firmengründer vor vielen Jahren in einer schönen Werbung deutlich gemacht:
http://www.youtube.com/watch?v=8rwsuXHA7RA

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 9