Forum: Wissenschaft
Kritik von Verbraucherschützern: Neues Gesetz befördert Patienten-Abzocke
Corbis

Das geplante Patientenschutzgesetz hält nicht, was es verspricht: Sollte der Entwurf 2013 in Kraft treten, sehen Verbraucherschützer die Rechte der Patienten in Gefahr. Bei den umstrittenen Individuellen Gesundheitsleistungen könnten Ärzte noch leichter als bisher unnötige Therapien abrechnen.

Seite 1 von 5
KuGen 16.10.2012, 09:00
1. Einfache Frage

Sind unsere Gesetzesbastler

a) einfach inkompetent oder
b) umfassend lobbyisiert
c) genialerweise beides ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratsch_bumm 16.10.2012, 09:03
2. Na was die Mövenpicker für das

Zitat von sysop
Das geplante Patientenschutzgesetz hält nicht, was es verspricht: Sollte der Entwurf 2013 in Kraft treten, sehen Verbraucherschützer die Rechte der Patienten in Gefahr. Bei den umstrittenen Individuellen Gesundheitsleistungen könnten Ärzte noch leichter als bisher unnötige Therapien abrechnen.
Hotelgewerbe konnten, können sie doch für die Weisskittel allemal.
Sieht auch nicht so eklig aus wie die Hotel-Vetterleswirtschaft.

Andererseite: wie wollen Bahr und Konsorten denn einen denkenden Menschen dazu bringen, die FDP-Truppe zu wählen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
y0urselfishment. 16.10.2012, 09:04
3. optional

Einfach unnötige Arztbesuche vermeiden. Man muss ja nicht für jeden Müll zum Arzt rennen, wie ein kleiner Hypochonder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vaseline 16.10.2012, 09:06
4. optional

lobbyismus lässt mal wieder grüßen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sprechweise 16.10.2012, 09:11
5. optional

Regelmäßig schafft der Staat mit seiner dümmlichen Regelungswut die Grundlage zum Betrügen.

Wann kann man endlich die Parlamentarier für solche Folgen haftbar machen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GerhardFeder 16.10.2012, 09:17
6. Betrügerkartell ..

mit staatlicher Förderung.
Mehr ist da nicht zu kommentieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
calinda.b 16.10.2012, 09:21
7. Befördert?

Hat da wieder jemand fördern mit befördern verwechselt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 16.10.2012, 09:25
8. Selbsterklärlich

Bahr = FDP = Lobbyarbeit

Es ist schon interessant mit anzusehen wie sich eine Partei selbst ins Aus treibt. Aber eigentlich ist das auch egal, denn nächstes Jahr ist die FDP dann in der Versenkung verschwunden.
Aber eins muss man der FDP lassen:
Sie gibt zur Zeit eine bessere Opposition ab als SPD und Grüne zusammen. Ist die FDP aber nicht eigentlich Koalitionspartner? Hmm, irgendwas hat die FDP dann missverstanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seiby 16.10.2012, 09:32
9. Es ist zwar alt,

Zitat von sysop
Das geplante Patientenschutzgesetz hält nicht, was es verspricht: Sollte der Entwurf 2013 in Kraft treten, sehen Verbraucherschützer die Rechte der Patienten in Gefahr. Bei den umstrittenen Individuellen Gesundheitsleistungen könnten Ärzte noch leichter als bisher unnötige Therapien abrechnen.
aber immer noch wahr: Wir haben die besten Politiker, dir man für Geld kaufen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5