Forum: Wissenschaft
Kunstschätze in Syrien: Wie der Krieg das Erbe der Menschheit zerstört
AP

Unter dem Krieg in Syrien leiden nicht nur Hunderttausende Menschen - die Kämpfe zerstören auch historische Bauten. Vorher-nachher-Fotos zeigen die Schäden an den Unesco-Welterbestätten.

Seite 7 von 7
veremont 02.10.2014, 11:41
60. Wieder so einer...

Zitat von PentagoonRaider
Aus der Roemer- und Kreuzfahrerzeit, so'n Schrott, nicht alles im Nahen Osten haben die Moslems gebaut. Gelle. Menschenleben sind vielleicht ein ganz kleine wenig ueberbewertet ? Ein Mensch lebt 60-80 jahre im Schnitt, es ist grotesk, so zu tun, als ob ausgerechnet die Individuen einer wildgewordenen, destruktiven Primatenhorde das hoechste Gut auf Erden darstellen. Das ist bloss ein reflexhaftes Tabu, resultierend aus dem verrueckten Wunsch, es eben dieser Horde recht zu machen. Sind ja auch gefaehrliche Biester, stellt man sich besser gut mit ! Aber, wir haben die Ueberbevoelkerung - vergessen ? Klar, denknix. Waehrend Monumente der ueberaus kurzen bewussten menschlichen Geschichte gar nicht genug geschuetzt werden koennen, denn aus Geschichte kann man was lernen. Wenigstens theoretisch, als Primatenhorde.
Wenn SIE meinen, dass "wir" zu viele sind, sollten Sie vielleicht freiwillig abtreten. Dann hätten Sie, ganz im Sinne Ihrer Weltanschauung, allen anderen ein kleines Stück geholfen.

Und Kreuzfahrerzeit hat auch mit Religion zu tun, oder? Ich habe nicht ausschließlich von einer bestimmten Religion gesprochen.

Ja, ja.. denknix... und in der Geschichte kann man auch festhalten und feststecken wie einige Religionsgemeinschaften derzeit eindrucksvoll vorführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freed Mustermann 03.10.2014, 01:56
61. Religion

meiner Meinung nach sollten wir alle Religionen auf der welt verbieten! wir sollten so viel Geld in Raumfahrttechnik investieren und endlich intelligentes Leben im Weltall finden damit sie dran glauben müssen! mal ganz im ernst Religion verutsacht Krieg!!!! ich bin seit über 20 Jahren ohne Religion und mir geht's gut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
io_gbg 06.10.2014, 14:21
62.

Zitat von PentagoonRaider
] haben Dresden und hamburg und Berlin und Wuppertal nicht bombardiert, um die Zivilbevoelkerung zu terrorisieren, sondern bloss, um sich fuer das bisschen Coventry zu raechen. Ein britischer Toter wiegt 50 Deutsche ganz locker und nobel auf. Ist ja heute im Irak auch nicht anders, also danke fuer ihre enorm informierte Geschichtslektion. Die Lektion ist eine simple = angelsaechsisch ist per definitionem immer gut, das haben wir von Siegern gelernt ! Und deshalb muss das so bleiben, auch wenn sich der ehemals demokratische Westen lamgsam in einen Erste-Welt-Faschismus verwandelt. Weil : Es kann doch heute nicht falsch sein, was frueher richtig war ! Entscheidend ist, wer FRUEHER Angriffskriege fuehrte. Wer die heute fuehrt, der ist Humanist.
Nein, es geht nicht um ein von Ihnen herfabulierte Primat des Angelsächsischen.

Wahrscheinlich gab es auch Rachegelüste. Ja und?

Es galt den von Nazis ausgeübten Angriffskrieg zu beenden. Dazu griff man zu brachialen, grausamen Mitteln, schlimm, aber die [b]Ursache[b] lag nun einmal im Angriffskrieg der Nazis auf alles rings umher.

Da Sie offenbar nur von Coventry wissen, hier zu Ihrer Information wichtige von Nazi-Deutschland ausgehenden massiven Terrorluftangriffe auf Städte (Angaben Wikipedia):

Guernica, 26. April 1937, 80% zerstört

Dann sofort vom ersten Tag des 2. WK an

Wieluń, 1. September 1939, 70% zerstört

Frampol, 13. September 1939, 90 %

Warschau, 25. September 1939
Vernichtungsangriff; über 1700 Einsätzen
560 Tonnen Spreng- und 72 Tonnen Brandbomben ab.

Rotterdam 14.5.1940
800-900 tote Bürger
Zerstörung: 24.978 Wohnungen, 24 Kirchen, 2320 Geschäfte, 775 Lagerhallen und 62 Schulen
2,6 Quadratkilometer binnen Minuten dem Erdboden gleichgemacht

Coventry, 14. Nov. 1940
4300 Wohnung zerstört

Der Blitz 7.Sept. 1940-16. Mai1941
Angriffe der deutschen Luftwaffe auf Großbritannien, insbesondere diejenigen auf London zwischen dem 7. September 1940 und 16. Mai 1941, die die Briten zum Kriegsaustritt bewegen sollten.
43.000 Tote,
>1 Million Häuser beschädigt (bis hin zur Zerstörung)

Erst danach begannen 1942 die Gegenschläge gegen Nazi-Deutschland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_gr 01.11.2016, 19:16
63.

Der Westen wollte die Zerstörung Syriens. Der Westen hat die Rebellen bewaffnet uns bombardiert Syrien ohne Zustimmung des syrischen Staates und ohne UN Mandat. Im Irak war es doch genauso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7