Forum: Wissenschaft
Lebensfreundliche Zone: Drei bewohnbare Planeten umkreisen Sonnen-Nachbarn
Rory Barnes

Gibt es Leben in unserer kosmischer Nachbarschaft? Astronomen haben bei einem nahen Stern drei Gesteinsplaneten entdeckt, die in der bewohnbaren Zone liegen.

Seite 1 von 30
alexander_klein 25.06.2013, 14:25
1.

Vielleicht sollte einfach mal jemand hinfliegen und nachsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 25.06.2013, 14:26
2. Gliese 667 A, B, c

Zitat von sysop
Gibt es Leben in unserer kosmischer Nachbarschaft? Astronomen haben bei einem nahen Stern drei Gesteinsplaneten entdeckt, die in der bewohnbaren Zone liegen.
Dies ist wohl ein Prima Beispiel für ein gebundenes System mit sehr vielen sehr unterschiedlichen Konstituenten. Was der Elektromagnetismus in der Chemie bewirken kann (Moleküle), macht das hier die Gravitation

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Holledauer 25.06.2013, 14:41
3. Dieses Wissen ist ja ganz nett,

bringt uns Erdenbewohner aber überhaupt nichts, außer den Forschern, welche jetzt Argumente für noch teureres Equipment haben, welches mit Sicherheit bewilligt werden wird, denn dies sei ja überlebensnotwendig für uns.

Mal gespannt, wann die nächste neue Sau durchs Dorf getrieben wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
critique 25.06.2013, 14:42
4. warum in die Ferne schweifen

wenn wir es noch nicht einmal schaffen, einen Fuß auf den Mars zu setzen. Ob ich DAS noch erleben werde in den nächsten 50 Jahren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuddles 25.06.2013, 14:52
5. optional

Moleküle und Sonnensysteme. Sind doch ein und das selbe. Nur sehen wir die kleinen Aliens auf den Molekülen nicht, weil viel zu klein ;)

http://htwins.net/scale2/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clubzwei 25.06.2013, 15:01
6. Eine Meldung...

... wie "Australier finden Enzian im Outback". Nett, aber nach 2 Minuten vergessen, da wir hier auf der Erde genug Ärger haben. Statt Millionen von Kilometern entfernt nach Leben zu suchen, sollten die Forschungsgelder mal lieber zur Überwindung in unserer hiesigen Probleme verwendet werden. Als da wäre Energieversorgung, Ressourcenschutz, Endlagerung von strahlendem Abfall, Abfallkreisläufe. Aber auch in ein Demokratieempfinden 2.0! Auf Mutter Erde gibt es mehr als genug zu tun!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mimimat 25.06.2013, 15:03
7. Stark!

Zitat von sysop
Gibt es Leben in unserer kosmischer Nachbarschaft? Astronomen haben bei einem nahen Stern drei Gesteinsplaneten entdeckt, die in der bewohnbaren Zone liegen.
Irgendwie fiel mir gleiche der Vergleich mit Venus, Erde und Mars ein, als ich von 3 Planeten in der habitablen Zone las.
Das wäre ein Ding, wenn in den nächsten Jahren auf einem von denen eine Sauerstoff/Stickstoff-Atmosphäre nachgewiesen würde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelfechte 25.06.2013, 15:03
8.

genauso viel wie ein Nachmittag im Fußballstadion.
Diesen Wert wird sich doch wohl niiiemand wagen zu bezweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mimimat 25.06.2013, 15:06
9. Ja, wissen kostet Geld.

Zitat von Holledauer
bringt uns Erdenbewohner aber überhaupt nichts, außer den Forschern, welche jetzt Argumente für noch teureres Equipment haben, welches mit Sicherheit bewilligt werden wird, denn dies sei ja überlebensnotwendig für uns. Mal gespannt, wann die nächste neue Sau durchs Dorf getrieben wird!
Billiger ist es natürlich, einige Folgen "Mitten im Leben" zu drehen. Wenn das ihr Gewissen beruhigt, dann schauen sie doch das.
Oder krauchen sie zurück in die Höhle. Aber machen sie kein Feuer. Denn "Was soll das schon bringen, außer verbrannte Finger?".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 30