Forum: Wissenschaft
Leck beim IPCC: Blogger veröffentlicht vertraulichen Uno-Klimabericht
Getty Images

Blamage für den Uno-Forscherrat IPCC: Der nächste Weltklimabericht ist ein Dreivierteljahr vor der offiziellen Veröffentlichung ins Netz gesickert. Das Gremium muss nun mit ansehen, wie Klimawandel-Skeptiker Details aus dem Report für haarsträubende Behauptungen nutzen.

Seite 32 von 52
nuschem 15.12.2012, 00:21
310. Ja und ?

Ist doch völig egal ob hier geackt wurde oder nicht. Die Wissenschaft ist sich einige das der Klimawandel vom Menschen gemacht ist und das er stattfindet. Spinner die okkulten Glauben nachgehen sollten langsam mit offensiveren Methoden entgegnet werden. Wir haben nur die eine Erde und es wird Zeit zu Handeln. Die die gegen denn Klimawandel wettern mit adsurten behauptungen sind die gleichen die behaupten Starkraucher sterben bei Lungenkrebs an Steinschlag

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lokator 15.12.2012, 00:24
311. Komisch

Zitat von schneemaus
Theoretisch wurden 2mm Meeresspiegelerhöhung gerechnet, gemessen wurden 3,5mm ... Mir fällt dazu wirklich nichts mehr ein!
Die können nicht mal rechnen.
Hätten die bei Wikipedia nachgeschaut:
http://upload.wikimedia.org/wikipedi...l_seas_rem.jpg

dann hätten die schon vor 50 Jahren ermitteln können, dass der Meeresspiegel nicht um 2, sondern durchschnittlich um 3,2 mm steigt.
Wenn deren Klimaberechnungen genauso schlecht sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
el-loco 15.12.2012, 00:29
312. Die intellektuellen Meilen …

Zitat von geddup
Lustig und traurig zugleich, wie einige Foristen meinen einen Freibrief für Umweltverschmutzung zu erkennen. Und liegen wahrscheinlich intellektuell Meilen hinter den Forschern. Der Vorschlag mit CO2 und Garage war gar nicht so verkehrt ^^


…. liegen wohl auch noch vor Ihnen, denn der Vorschlag mit der Garage war eher unbrauchbar, da man dort wohl zuerst einer Kohlenmonoxidvergiftung erliegen würde. Anderenfalls würden wir alle wohl schon beim Öffnen einer mit „Kohlensäure“ versetzten Wasserflasche dahinscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
el-loco 15.12.2012, 00:36
313. Entschuldigung, aber …

Zitat von d2e4
Man erkennt Sie daran das Sie die selben Begriffe verwenden wie "Klimahysterie", "Klimareligion", "Propheten" usw. das kommt alles aus dem selben Kochbuch, das die von Eike-Exxon ua. finanzierte Schar hier absondert. Es gibt hier kein einziges Argument was am Klimawandel was ändert, oder was die tausenden von Studien zum Klimawandel mit einem male ändern würde. Ich finde SPON sollte bei der Moderation hier nur fundierte Beiträge zulassen. Das einzige was die wollen ist stören, das Gegenteil behaupten. Jeder kann auch mal ein Argument hier rauspicken und mal Selber googeln. Als Beispiel, die "Off Topic" Behauptung es gäbe kein Waldsterben. Da gibt es grad eine neue Studie das alte Bäume in großem Umfang "global" absterben.

… andere „alte Lebewesen“ sterben für gewöhnlich – ob mit oder ohne äußere Einflüsse – generell „global und größerem Umfang“ gehäufter als jüngere.
Die Bezugspunkte sind dabei doch wichtig und nicht das alleinige Ausmaß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cashcows_return 15.12.2012, 00:59
314.

Zitat von d2e4
Man erkennt Sie daran das Sie die selben Begriffe verwenden wie "Klimahysterie", "Klimareligion", "Propheten" usw. das kommt alles aus dem selben Kochbuch, das die von Eike-Exxon ua. finanzierte Schar hier absondert.
Diese Begriffe nutze ich auch, sie drängen sich auf. Von Eike, Elke oder Exxon hab ich nichts gelesen. Daher klingt Ihre Behauptung für mich wie "die Ungläubigen sind alle von Teufel besessen".

Zitat von d2e4
Es gibt hier kein einziges Argument was am Klimawandel was ändert, oder was die tausenden von Studien zum Klimawandel mit einem male ändern würde.
Sie stellen hier selbst unbewiesene Behauptungen in den Raum...

Mal ein Argument: Wären die Klimamodelle korrekt, würden sie auch in die entgegengesetzte Zeitrichtung funktionieren. Dies könnte man nachprüfen...

Zitat von d2e4
Ich finde SPON sollte bei der Moderation hier nur fundierte Beiträge zulassen.
Dann wäre Ihr Beitrag allerdings nicht durchgekommen. Ihr Schrei nach mehr Zensur ist herzzerreißend...

Zitat von d2e4
Das einzige was die wollen ist stören, das Gegenteil behaupten.
(sic!) Wie kann man nur das Gegenteil behaupten, von dem, was Sie für richtig halten? Das ist ja ganz unerhört!

Zitat von d2e4
Jeder kann auch mal ein Argument hier rauspicken und mal Selber googeln. Als Beispiel, die "Off Topic" Behauptung es gäbe kein Waldsterben. Da gibt es grad eine neue Studie das alte Bäume in großem Umfang "global" absterben.
Ein Mitforist hatte bereits einen Zeit-Artikel zum Waldsterben verlinkt...

DEFINIEREN Sie "Waldsterben".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cashcows_return 15.12.2012, 01:30
315.

Zitat von halbfrosch
... das sind Klimawandel-Leugner. Nicht weniger. Der wissenschaftliche Konsens ist eindeutig. Alles andere ist anti-wissenschaftlich und gerne Verschwörungstheorie.
Der wissenschaftliche Konsenz ist so groß wie seinerzeit bei der Hexenkunde, der Alchemie und schädelvermessenden Rassekunde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cashcows_return 15.12.2012, 01:50
316.

Zitat von Hafenschiff
Wenn Sie aber tatsächlich schon 1934 geboren sind, wie ich anhand Ihres Nicknames vermute, lohnt es sich zeitlich gesehen wahrscheinlich sowieso schon nicht mehr, mit Ihnen noch darüber zu diskutieren.
Eines muss man Ihnen lassen: Sie sind unverschämt respektlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cashcows_return 15.12.2012, 01:58
317.

Zitat von d2e4
Mehr CO2 = Temperaturanstieg = mehr Wasserdampf Eine steigende Durchschnittstemperatur der Erde führt zu einem steigenden mittleren Wasserdampfgehalt der Atmosphäre. Gemäß der Clausius-Clapeyron-Gleichung kann die Atmosphäre mit jedem Grad Temperaturanstieg 7% mehr Wasserdampf enthalten. Im Kontext der globalen Erwärmung ist diese sogenannte "Wasserdampf-Rückkopplung" neben der Eis-Albedo-Rückkopplung die stärkste positive Rückkopplung. Jedwede Erwärmung oder Abkühlung wird durch sie verstärkt.
Sie könnten vermutlich sogar den Urknall aus einem CO²-Anstieg heraus erklären. Fetischismus

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cashcows_return 15.12.2012, 02:08
318.

Zitat von Hafenschiff
Ach so einer sind Sie also. Das erklärt vieles. In der Naturwissenschaft keinen Erfolg gehabt und die anderen bösen Wissenschaftler haben Sie und Ihre "Theorien" nicht ernstgenommen und jetzt ist natürlich die ganze Naturwissenschaft böööööse und ein einzige riesige Verschwörung.
Ich finde Ihr Coming out hier gut, da kann man sich ein schönes Bild von Ihnen machen. Wissen Sie, was schlimmer ist als ein Skeptiker?

Ein Fanatiker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cashcows_return 15.12.2012, 02:12
319.

Zitat von d2e4
Der Klimawandel verändert unsere Welt nachhaltig (zum Nachteil), es drohen extreme Veränderungen und es bestehen Chancen das unsere Zivilisation daran zugrunde geht. Daher wird man die Personen die Falschinformationen über die Wissenschaft des Klimas verbreiten anklagen.
Debatte: Die neuen Jakobiner - Philosophie - FOCUS Online Mobile - Nachrichten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 32 von 52