Forum: Wissenschaft
Luft in Flugzeugkabinen: Forscher vermuten Triebwerke als Quelle schädlicher Dämpfe
DPA

Enthält die Kabinenluft im Flugzeug giftige Dämpfe? Göttinger Mediziner haben Betroffene untersucht: Sie fanden schädliche Stoffe in Blut und Urin, die vermutlich aus den Triebwerken stammen.

Seite 1 von 5
querdenker101 16.02.2016, 11:54
1. Diese vermutlich

ist, wie auch beiden Krebsfällen in der Nähe von Kernkraft- und Fracking/Erdgasanlagen wieder die Hintertür für die jeweiligen Betreiber. Da können die Studien noch so eindeutig sein, mit einer derart der Wirtschaft ausgelieferten Regierung wird der Bürger zur Ware.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 16.02.2016, 11:55
2. ohh mann

Da die Triebwerke sauerstoff ansaugen, wird ein teil davon in die kabine geleitet um den druck auszugleichen.

Kann jeder depp Googeln, wie der vorgang genu ablaeuft.

Im normall fall sollte dabei aber keine schaedliche luft in die kabine gelangen, es kommt aber immer mal wieder vor.

Was solls, auf der strasse athme ich 1000mal mehr gift ein, zum wohl der wirtschaft natuerlich weil ja alles mit Benzin fahren muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WwdW 16.02.2016, 12:13
3. typisch: Kostengründe

Eigene Luftansaugstelle und Geräte und gut ist ... kann das so schwierig sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ford-Prefekt 16.02.2016, 12:14
4. interessant

bei dieser Diskussion, die schon seit jahren läuft, ist das hin und her der Argumente. Bei allen Flügen in modernen Maschinen (vergleich zu kleinen Propeller Flugzeugen) habe ich schon in der Parkposition beim Anlassen der Triebwerke Abgase gerochen. Abgase sind nie gesund und dass man sie nach einer Weile nichts mehr riecht ist nur ein einschlafen der Sinne. cu

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JaguarCat 16.02.2016, 12:16
5. Warnsystem

Wenn man weiß, welche Giftstoffe ggfls. in der Luft sind, dann kann man ja einen Sensor dafür einbauen. Schlägt der an, wird die Frischluftzufuhr einfach reduziert oder gar vorübergehend ganz ausgesetzt. Und die Piloten setzen die Gasmaske auf und atmen unbelastete Luft aus der Pressluftflasche.

Ist die Maschine wieder am Boden, wird im Triebwerk untersucht, was da reingeraten war, was dort nicht hingehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flaps25 16.02.2016, 12:19
6. Die übliche Abwiegelei

Jeder logisch denkende Mensch mit Systemkenntnissen versteht, dass die teilweise massiven Vergiftungserscheinungen, die durch Nervengifte entstehen und teilweise bis zur Berufsunfähigkeit geführt haben, nur durch die Bleed Air (Zapfluft) entstanden sein können. Aber hier wird wieder abgewiegelt und relativiert weil es bis auf 1, 2 Ausnahmen keine Verkehrsflugzeuge mit anderer Luftversorgung gibt und man keine Alternativen hat ohne den Reiseverkehr weltweit stillzulegen. Der erwähnte Germanwings-Flug ist mit Haaresbreite gelandet. Sekunden später hätten die Piloten das Flugzeug nicht mehr nach unten bringen können und wir hätten den ersten Absturz bei Köln gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soisses007 16.02.2016, 12:26
7. Gefahrstoff-Arbeitsplätze --- aerotoxic syndrome

aerotoxic syndrome ist seit Jahren bekannt. Es gibt Piloten und Fluggäste die daran schwer erkrankt sind. Eine Doku hat die ARD im letzten Jahr dazu gesendet. Ursache ist eine Fehlkonstruktion/Optimierung bezüglich Ansaugluft in Kombination mit der Kabinenluft. Es gibt wenige neue Flugzeuge die einen separaten Ansaugkanal für die Kabinenluft einbauen. - Das "aerotoxic syndrome" wird kostenbewusst von der Flugindustrie ignoriert. - Ich habe selbst einige Flüge erlebt, bei denen der Ölgestank unausstehlich war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sickandinsane 16.02.2016, 12:27
8. Nichts Neues

Seit Jahren gab es immer wieder Vorfälle mit undichten Zapfluftsystemen, so dass Öldämpfe in die Kabine gelangten und im schlimmsten Fall auch zu Übelkeit führten. Daher ist es richtig, dass Boeing in der 787 kein Zapfluftsystem mehr verwendet, ist nämlich wesentlich gesünder. Schade, dass Airbus das weder im A350, noch im neuen A320neo geändert hat. Falls ich mich irre, korrigieren Sie mich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bobrecht 16.02.2016, 12:32
9. Flugzeuge sind nun mal Dreckschleudern

Flugzeuge geben in vielerlei Formen Emissionen ab.
Sie verschmutzen die Luft im Flugzeug und ausserhalb sowieso - vom fürterichen Lärm mal ganz abgesehen. Warum also die Aufregung - einfach tief durchatmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5