Forum: Wissenschaft
Luftfahrt: Alptraumberuf Pilot
DPA

Nach der Germanwings-Katastrophe berichten viele Piloten über hohe Arbeitsbelastung, Mobbing und Angst vor Jobverlust wegen Krankheit. Die Schwierigkeiten fangen schon in der Ausbildung an.

Seite 13 von 28
steeldust2001 04.04.2015, 22:03
120.

Warum sollte in einer neoliberalen Finanz-Oligarchie der Pilotenjob eine Ausnahme sein? Die genannten Dinge (hohe Belastung, Kündigungsängste usw.) gibt es in jedem Job. Bei den meisten kommt auch noch schlechter Lohn dazu!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a320cdr 04.04.2015, 22:09
121. Die Damen und Herren iim Cockpit

müssen nicht nach 8 Stunden Schluss machen, sondern dürfen für 13 Stünden Dienstzeit geplant werden Plus Ausnahmeverlängerung als Kommandantenentscheid.
Unsere kompetente Lobbyvereinigung in Brüssel hat diese Zeiten noch einmal erhöht.
Wir leisten uns xx Lehrstühle für gendergerechte Sprache. BAFÖG-gefördert. Piloten zah len ihre Ausbildung selbst. Viele jobben neben der Ausbildung, um sich Ausbildung und Lebenshaltungskosten leisten zu können.
Wir, die Bürger und Kunden, müssen uns entscheiden, ob wir billig oder sicher fliegen wollen.
Den Schritt "Flugzeug als nichtelitäres Massenverkehrsmittel" müssen wir auch in der Berufsförderung nachvollziehen.
Zum Thema Eignungsselektion: Der Leiter der Flugschule der Hansa hat es einmal auf den Punkt gebracht: "Wir haben jahrelang die Falschen selektiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bukketingi 04.04.2015, 22:10
122. Die Spitze des Eisbergs ...

... ist das die Arbeits-/Welt, die wir und die zukünftige Generation als erstrebenswerte Zukunft sieht? Eine unsolidarische, beinharte Arbeits-/Ellenbogen Gesellschaft in der nur noch eines gilt: haste was, biste was.
Es ist doch längst der normale Alltag für sehr viele Berufstätige und nicht nur für Piloten. Und wenn da noch gejubelt wird, wenn Politiker wie z.B. einer, der jetzt in Russland weilt, Programme aufgelegt hat, die alles noch drastisch verschärfen, bleibt nur noch die Hoffnungslosigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a320cdr 04.04.2015, 22:11
123. Wie gutes CRM funktioniert

sieht man hier:
https://m.youtube.com/?hl=de&gl=DE#/watch?v=nYg_z-7wBI0

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juwesi 04.04.2015, 22:11
124. Der Kunde macht nicht den Preis!

Natürlich sucht ein Flugkunde häufig nach dem günstigsten Angebot. Der günstigste Preis ist aber nicht vom Kunden "gemacht". Diese verquere Logik finde ich in allen möglichen Bereichen (z.B."unerträgliche Massentierhaltung, weil der Kunde nicht mehr bezahlen will"...). Damit wird vom Gewinnmaximierungsstreben der kaufmännisch denkenden Ebenen immer wieder gerne abgelenkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gladwyne 04.04.2015, 22:14
125. Liebe(r) gutenmargeballerseits

Wo studieren Sie denn? Sein studium selbst finanzieten? Da lach ich doch. In muenchen jedes wochenende eine nacht gearbeitet, damit miete, futter und buecher finanziert. Jetzt vielleicht ein wenig teurer. Den Rest hat der steuerzahler bezahlt. Bei 500 euro beteilugung geht ihr ja schon auf die strasse! In den usa kostet das studium 54000 dollar im jahr. Das ist finanzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rechdschreibfehler 04.04.2015, 22:15
126. Zusammenfassung:

- Leichte Arbeit
- anspruchslose Tätigkeit
- Status
- top Bezahlung
- von Jedermann ausführbar

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gladwyne 04.04.2015, 22:16
127. Liebe(r) gutenmargeballerseits

Wo studieren Sie denn? Sein studium selbst finanzieten? Da lach ich doch. In muenchen jedes wochenende eine nacht gearbeitet, damit miete, futter und buecher finanziert. Jetzt vielleicht ein wenig teurer. Den Rest hat der steuerzahler bezahlt. Bei 500 euro beteilugung geht ihr ja schon auf die strasse! In den usa kostet das studium 54000 dollar im jahr. Das ist finanzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mistergarak 04.04.2015, 22:18
128. Oder....

Zitat von Barxxo
Die Damen und Herren Piloten können ja mal vier Wochen lang bei ner Spedition mit dem LKW Stückgut ausliefern, 60 Stunden/Woche, für 2000 € brutto. Danach macht das Pilot sein wieder Spaß :-)
....für 2.500 € brutto am Fließband Bauteile stecken in der Nachtschicht!

Sicher ist der Beruf eines Piloten hochkomplex und nicht ganz ungefährlich aber es bleibt jammern auf hohem
Niveau!

Und im Gegensatz zum einfachen Arbeiter7Angestellten
der auch gestresst, gemobbt und ausgebeutet wird bekommt der Pilot doch eine deutlich höhe Entlohnung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Isfet 04.04.2015, 22:21
129.

Zitat von joomee
Das dumme ist eben, dass wir alle eben meistens nur unseren eigenen Beruf kennen und eigentlich gar nicht mitreden können. Zudem ist jede Situation noch individuell, es wird in jeder Firma/Branche zufriedene und unzufriedene Mitarbeiter geben. Insoweit sollten wir uns alle mit Beurteilungen zurückhalten. Ansonsten wäre das nur Klugscheißerei und Besserwisserei - ich sage das jetzt einfach auch mal zu mir selber, denn auch ich tendiere manchmal mir eine Meinung über einen Berufszweig zu machen, obwohl ich eigentlich keinerlei Kenntnisse darüber habe ;-) Selbst als Vielflieger mit rund 50 Flügen im Jahr kann ich nicht ehrlich beurteilen wie stressig oder nicht stressig einen Pilotenberuf ist. Wer ist hier noch so ehrlich und stimmt dem zu?
Diese Aussage ist absolut richtig, auch mich nervt es, dass anscheinend jeder den stressigsten Beruf hat mit den schlechtesten Bedingungen während alle anderen es doch viel einfacher und gemütlicher haben.

Was mir persönlich auffällt - vielleicht ist es aber nur eine subjektive Einschätzung: kann es sein, dass diese Jammerei in den letzten Jahren immer mehr zunimmt? Und zwar in allen Lebensbereichen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 28