Forum: Wissenschaft
Luftfahrtmesse: Russland präsentiert neuen Tarnkappenbomber

Es ist eine Demonstration militärischer Stärke: Auf einer Luft- und Raumfahrtmesse nahe Moskau hat Gastgeber Russland einen modernisierten Tarnkappenbomber präsentiert. Der Jet soll den Amerikanern Konkurrenz machen - erste Interessenten gibt es bereits.

Seite 5 von 20
KuschKusch 17.08.2011, 23:01
40. ...

Zitat von tecorian
Was aus dem Artikel nicht hervorgeht und was technich interessant wäre, ob die Schubvectorsteuerung des Vorserienmodells nun auch in dem nun präsentierten Modell eingesetzt wurde. Darüber streitet sich ja auch nun die Fachwelt. Die gezeigten Flugmanöver sprechen dagegen, was die T-50 für die Zukunft eher uninteressant macht.

Die derzeitigen Prototypen arbeiten wohl mit den Saturn-117 Triebwerken. Diese sollen allerdings bei den Serienmodellen durch neue Triebwerke mit 190 kN Schub ersetzt werden. Die neuen Triebwerke sollen dann ab 2020 zur Verfügung stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tauroggen1812 17.08.2011, 23:02
41. Wenn das Willy Messerschmidt wüsste..

Also dieser Kampfjet T-50, ist ein Kampf – bzw. Jagdflugzeug, kein Tarnkappenbomber.
Wenn die technischen Daten stimmen, welche vom Hersteller veröffentlicht wurden, ist dieses Flugzeug dem US-Flieger F-22 Raptor gegenüber, gleichwertig. Ist aber schon seit voriges Jahr bekannt, wird halt jetzt auf einer Flugschau mal vorgeführt.

Indien war doch schon immer ein guter Kunde, der bewährten, robusten russischen Militärtechnik.
Beide Staaten gehören ja auch dem Verbund der BRICS an, da liegt es ja auch nahe, preisgünstige Wehrtechnik selbst herzustellen. Ausserdem dürften sie sich mit den Flugzeugen der chinesischen Luftwaffe gegenseitig ergänzen.

Aus der BRD sind ja auch 32 Aussteller, auf der MAKS. Der BDLI-Hauptgeschäftsfuhrer Dietmar Schrick, lobt auch die bilaterale Zusammenarbeit, zwischen deutschen und russischen Firmen.

Tja, die Russen haben Gas, Öl, Gold usw. und viel Geld auf der hohen Kante liegen, da lässt sich was verdienen in der Zukunft,...
Der Goldrausch in Kalifornien war 1849..am Klondike 1896...
Heute stehen da leere Hütten....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kein Ideologe 17.08.2011, 23:02
42.

Zitat von daesh
.................................................. ... Hier ist wohl Stuxnet gemeint. Damit könnte man auch Kernkraftwerke im Iran zerstören.
wirkich? die Mainstreammedien haben aber nur von kaputten Zentrifugen berichtet, diese Schlingel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sagichned 17.08.2011, 23:03
43. ...

Zitat von mustermannfrau
Da können sich die Despoten der Welt wieder ein neues Spielzeug kaufen ... ... und in Afrika verhungern die Kinder!
Ja, sie sintzen hinterm pc und schreiben im spon forum
...und in afrika verhungern kinder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stawrogin aus Berlin 17.08.2011, 23:04
44.

Zitat von tecorian
FRA, GB und China haben schon oder entwickeln gerade ebenfalls solche Modelle.
China: ja
UK, Frankreich: Wohl eher nicht. Die Briten nehmen die F-35, den Franzosen dürften die Mittel fehlen, solch ein Flugzeug in Eigenregie zu entwickeln.
Zitat von tecorian
Was aus dem Artikel nicht hervorgeht und was technich interessant wäre, ob die Schubvectorsteuerung des Vorserienmodells nun auch in dem nun präsentierten Modell eingesetzt wurde. Darüber streitet sich ja auch nun die Fachwelt. Die gezeigten Flugmanöver sprechen dagegen, was die T-50 für die Zukunft eher uninteressant macht.
Nun ja. Das T steht ja wohl nicht für eine Serienbezeichnung, sondern für Prototyp. Deswegen sind all die Mutmaßungen über die Leistungsfähigkeit der Maschine wohl Spekulation. Vermutlich wissen nur die Russen und Inder, was in der Maschine steckt. Die Inder sind aber bekannt dafür, dass sie bei der Auswahl der Waffensysteme ziemlich objektiv herangehen - und notfalls ihren Hoflieferanten Russland auch zugunsten besserer, westlicher Muster auch mal abservieren. Deswegen ist die indische Kooperation ein starkes Indiz dafür, dass die künftigen Serienmaschinen sowohl der J-20 als auch der F-35 überlegen sein werden. Schon allein deswegen, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass letztgenannte nicht doch über alte Connections an den Erzfeind Pakistan geliefert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aldr 17.08.2011, 23:05
45. Erzählen

Zitat von mustermannfrau
Da können sich die Despoten der Welt wieder ein neues Spielzeug kaufen ... ... und in Afrika verhungern die Kinder!
Sie das den Amerikanern. Ihre Militärausgaben hätten für alle hungrige Kinder der Welt reichen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aldr 17.08.2011, 23:06
46. Erzählen

Zitat von mustermannfrau
Da können sich die Despoten der Welt wieder ein neues Spielzeug kaufen ... ... und in Afrika verhungern die Kinder!
Sie das den Amerikanern. Ihre Militärausgaben hätten für alle hungrige Kinder der Welt reichen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bhigr 17.08.2011, 23:16
47. Tarnkappenschmarrn

Zitat von sysop
Es ist eine Demonstration militärischer Stärke: Auf einer Luft- und Raumfahrtmesse nahe Moskau hat Gastgeber Russland einen modernisierten Tarnkappenbomber präsentiert. Der Jet soll den Amerikanern Konkurrenz machen - erste Interessenten gibt es bereits.
Das Flugzeug sieht eigentlich immer noch wie eine Kopie der guten alten F-15 aus. Aber heútzutage muss man wohl nur noch "Tarnkappenbomber" hinzufügen, damit es sich sexy anhört. Auch die F-22 und F-35 sind nicht unsichtbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tastenhengst 17.08.2011, 23:20
48. Aktienhandel im Cockpit

Zitat von Flugwuppich
Kann mir nicht vorstellen, daß die Piloten während eines Einsatzes mit Aktien handeln.....obwohl das sicherlich einiges erklärte....
Doch, da sind Sie auf einer heißen Spur: Dan Chalutz war Luftwaffengeneral.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
besserbescheidwisser 17.08.2011, 23:22
49. EF vs T-50

Zitat von Stawrogin aus Berlin
Also so billig sind russische Muster auch nicht mehr. Ca. 50 Millionen Dollar darf man für eine .....
Ein Eurofighter kostet ca. 85 Mil. und ob er wirkilch eine Generation älter ist sei mal dahingestellt. Speziell bei der Manövrierfähigkeit im Überschallbreich ist der EF noch ungeschlagen. Bei den Tarnkappeneigenschaften des T-50 melde ich auch mal Zweifel. Wie auf den Bildern zu sehen hat der T-50 noch sehr viele runde Strukturen an der Ausenhaut, speziell bei den Triebwerksauslässen. Da haben sich die Amerikaner beim F-22 wesentlich mehr Mühe gegeben.

Die Russen haben in den letzen Jahren viele spektakulere Düsenjäger entwickelt, jedoch haperte es immer an der Zuverlässigkeit. So fliegt die russische Luftwaffe immer noch mit ihren alten SU-30 und Mig-29 da die neueren SU-35 und SU-37 regelmäßig abstürzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 20