Forum: Wissenschaft
Luftverschmutzung: Indonesiens Präsident entschuldigt sich für Qualm
DPA

Waldrodungen in Indonesien treiben seit Tagen dichten Rauch in die Nachbarländer. Jetzt entschuldigt sich der indonesische Präsident für den Qualm. In Malaysia und Singapur drohen Bewohnern Gesundheitsschäden.

Seite 1 von 2
ralfbb 25.06.2013, 11:18
1.

was in diesem artikel nicht erwaehnt wird ist, dass viele Feuer von Palmoelplantagen kommen die malaysischen Unternehmen gehoeren. So schliesst sich der Kreis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bekassine 25.06.2013, 11:18
2. Wald- und Palmölmafia dort, Fleischmafia hier, Gensaatmafia

Lebensmittelmafia, das gesamte Wirtschaftssystem ist von mafiösen Strukturen zersetzt und die Politik ist Teil dieser Strukturen, siehe Bericht Lobbycontrol.
Man muss einfach die Meldungen der letzten Tage miteinander verknüpfen und man bekommt ein realistisches Bild des globalen Wirtschaftens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cucco 25.06.2013, 11:32
3. Die Effekte des Qualms in asiatischen Ländern...

...sind sicher um ein Vielfaches schlimmer als die CO2 Verschmutzung in Europa. Dagegen scheinen mir die "ehrgeizigen" Ziele der Schadstoffvermeidung hier bei uns wie eine Beschäftigungstherapie für ausrangierte Politiker. Sind doch Peanuts im Vergleich , was dort im Osten und eventuell auch in Amerika ( ich kenne die anderen 3.Weltgebiete in Amerika nicht persönlich) an gigantischen Verschmutzungen in die Luft gelassen wird. Frau Merkel, Sie haben mit Ihrer Unterschrift zwar das arme Asien etc. weitgehend von Zoll befreit, aber um den Schmutz, der dabei entsteht - nicht zuletzt zugusnten des Profits - kümmern Sie sich wenig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sitiwati 25.06.2013, 12:07
4. Asap

nennt sich das, im Prinzip ein alter Hut, den gibts schon immer-jetzt ist es so, das die Holzmafia die Wälder an zB China verkauft, die brauchen das Holz für ihre Exporte, die Bauern in Sumatra/Kalimantan zünden die Reste an, die Torfmoore fangen Feuer und glimmen/brennen-die AsapWolke zieht sich über/bis Thailand !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petermalysia 25.06.2013, 12:28
5. nicht nur das....

Zitat von ralfbb
was in diesem artikel nicht erwaehnt wird ist, dass viele Feuer von Palmoelplantagen kommen die malaysischen Unternehmen gehoeren. So schliesst sich der Kreis.
.... der Arikel brauchte ja auch fast ne Woche bis SPON es merkt ;-)

Neben den malayischen UN sind es auch UN aus Singapur, Indonesien plus Anteile aus anderen Ländern an diesen UN.

Deshalb kann auch niemand der betroffenen Länder eine Aufrei machen und das übliche Sorry kommt ohne nachdruck.

Die Holzgeschäfte stimmen auch was im anderen Kommentar genannt wurde. Aber hier ist noch das besondere das den malyischen Holz UN von der Institution in Hamburg sogar ein nachhaltiger Forstbau bescheinigt wurde.

So leicht sind die in Hamburg hinters Licht zu führen, während die dann zertifizierten malayischen UN das zugekaufte Tropenholz als eigenes auf dem Weltmarkt (auch Europa) verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mine1975 25.06.2013, 12:52
6. der Mensch schafft sich selbst ab!

unsere Generation wird Zeuge der groessten und vor allem am schnellsten voranschreitenden Klimaveraenderung, die der Planet je durchgemacht hat. Eins ist sicher: das Wetter wird in den naechsten Jahrzehnten nicht langweilig und der Mensch wird letzten Endes zur bedrohten Spezies.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blob123y 25.06.2013, 13:21
7. Die Firmen die dort abholzen sind fast ausschliesslich

ausschliesslich aus Singapore und Malaysia, das sind alles dortige Chinesenclans uebrigens machen die dies auch im Amazonasgebiert, warum spricht der Singapore Vortaenzer nicht mal mit seinen eigenen Leuten die das verursachen? Fuer's schlechte sind immer die Anderen zustaendig aber bein brutalen Mamonanhaeuffen das die Singaporeaner total top, auf kosten der Anderen. Die Feuer der Einheinischen dort sind nur die logische Konsequenz des vorherigen Abholzens. Uebrigens haben die mit dieser Methode letztes Jahr nachweislich ueber 200 Urang Utans ungebracht, man sollte in diese Laender nicht mehr fahren denn das sind widerliche globale Zerstoerer.




Zitat von sysop
Waldrodungen in Indonesien treiben seit Tagen dichten Rauch in die Nachbarländer. Jetzt entschuldigt sich der indonesische Präsident für den Qualm. In Malaysia und Singapur drohen Bewohnern Gesundheitsschäden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000009156 25.06.2013, 13:40
8. Wie kann man nur so dumm sein,....

Man kann es kaum glauben, der Mensch zerstört und vergiftet seinen eigenen Lebensraum. Wie kann man nur so dumm sein, nur um des Geldes wegen. Die Natur gibt uns alles was wir benötigen und wir beuten sie aus und zerstören sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterkamm-mueller 25.06.2013, 13:42
9. Dr.No

Zitat von
Umweltminister Vivian Balakrishnan fordert Strafen für Plantagenbesitzer, die in Indonesien Feuer legen, um Waldflächen zu roden. Niemand solle denken, er habe das Recht, die Umwelt zu verschmutzen und auf Kosten der Gesundheit anderer Menschen Geld zu verdienen.
Sagt der Minister des Staates, der neben dem Offshore-Hafen Schweiz, für am meisten Leid in der Welt verantwortlich ist.

Ich will gar nicht wissen, wieviele Singapur "Fonds" Geld in Ressourcenabbau, Plantagenprodukte und was weiss ich noch was alles "investieren".

Aber Singapur?! Das muss sauber bleiben! Dreckige Luft! Nein nein nein, sowas ist gegen die Menschenrechte ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2