Forum: Wissenschaft
Magic Mushrooms: Pilz-Trip öffnet Menschen dauerhaft

Zauberpilze mit Rauschwirkung verändern die Persönlichkeit länger als gedacht: In einer Studie haben Psychologen bei Probanden die Effekte auch noch mehr als ein Jahr nach dem Pilz-Trip nachgewiesen. Die Psychopilze fördern die Offenheit - und könnten von therapeutischem Nutzen sein.

Seite 9 von 15
alaxa 11.10.2011, 19:46
80. Das bezweifle ich mal

Zitat von Geostratege
Ähm... um überhaupt in die Nähe der LD50 zu kommen, müsste man um die 2 kg (getrocknet) oder 20 kg (frisch) auf einmal konsumieren. Eine typische Tripdosis sind 2-5 g getrocknet. Dies gilt für Psilocybe cubensis aus Heimzucht, den Spitzkegeligen Kahlkopf sollte man nur etwa halb so hoch dosieren, da er allgemein potenter ist.
Das bezweifle ich mal: "...um überhaupt in die Nähe der LD50 zu kommen, müsste man um die 2 kg (getrocknet) oder 20 kg (frisch) auf einmal konsumieren. Eine typische Tripdosis sind 2-5 g getrocknet..."

Bitte um Belege.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bala Clava 11.10.2011, 20:06
81.

Ich dachte, ist heute denn schon Karnevals-Beginn?

Wie kann man mit hallizogenen Stoffen einen Doppelblindversuch machen?

Was geben die (geblindeten) Wissenschaftler denn den (ebenfalls geblindeten) Probanden, die das Placebo und nicht den Wirkstoff bekommen? Welcher Proband (und welcher begleitende Forscher) merkt denn nicht, ob er nun auf dem Trip ist oder nicht?

Leute, der Artikel gehört nicht in das Ressort "Wissenschaft", sondern unter "Spam". Wie so einiges hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bala Clava 11.10.2011, 20:14
82. Nicht ganz logisch

Zitat von harte2
was die Leute immer vergessen ist, das sie die Dosis NIE bestimmen können. in 2 Pilzen kann genausoviel Wirkstoff sein , wie in 6 Pilzen ( Überdosierung programmiert ) Auf dieses Lotteriespiel sollte mann/frau sich nicht einlassen.
Wenn man's richtig macht, riskiert man schlimmstenfalls eine Unterdosierung, also Wirkungslosigkeit.

Dann nämlich, wenn man von dem höchstmöglichen Wirkstoffquotienten ausgeht. So einfach ist das. Lebenserfahrung aus den 1970er Jahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Geostratege 11.10.2011, 20:22
83. .

Zitat von alaxa
Das bezweifle ich mal: "...um überhaupt in die Nähe der LD50 zu kommen, müsste man um die 2 kg (getrocknet) oder 20 kg (frisch) auf einmal konsumieren. Eine typische Tripdosis sind 2-5 g getrocknet..." Bitte um Belege.
http://zauberpilz.com/start.htm

Auf der Unterseite „Medizin“ wird's nachgerechnet... Korrektur: sind wohl eher 7-14 kg Frischpilz.

http://www.drugscouts.de/de/lexikon/pilzepsilos

Etwas detailliertere Angaben. 20 mg Wirkstoff sorgen für einen starken Trip, vermutete letale Dosis 20000 mg.

Es ist zu beachten, dass komplett getrocknete Pilze nur 1/10 so viel wiegen wie frische bei gleichem Wirkstoffgehalt, aber trotzdem wäre es sehr schwer, sich selbst an trockenen totzufuttern. Halluzinogene Tryptamine sind nicht besonders toxisch, da sie körpereigenen Neurotransmittern (Serotonin, Melatonin) ähneln und die selben Rezeptoren besetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sappelkopp 11.10.2011, 20:25
84. Pils...

...statt Pilz, das verändert nicht die Persönlichkeit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 11.10.2011, 20:41
85.

Zitat von sappelkopp
...statt Pilz, das verändert nicht die Persönlichkeit!
Doch, kann es! 'Auf die Dosis kommt es an', sagte Paracelsus

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roterschwadron 11.10.2011, 20:41
86. Ozapft is

Zitat von sappelkopp
...statt Pilz, das verändert nicht die Persönlichkeit!
Genau, lieber Persönlichkeit statt Pilzbefall. Ich bin schon gespannt auf den Starkbieranstich mit der ungehaltenen Rede auf dem Nockherberg...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meskiagkasher 11.10.2011, 20:54
87. Oh nein!

Zitat von roterschwadron
Genau, lieber Persönlichkeit statt Pilzbefall. Ich bin schon gespannt auf den Starkbieranstich mit der ungehaltenen Rede auf dem Nockherberg...
Sie meinen Pilsbefall....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alaxa 11.10.2011, 20:54
88. Es geht hier nicht ums

Zitat von Bala Clava
Wenn man's richtig macht, riskiert man schlimmstenfalls eine Unterdosierung, also Wirkungslosigkeit. Dann nämlich, wenn man von dem höchstmöglichen Wirkstoffquotienten ausgeht. So einfach ist das. Lebenserfahrung aus den 1970er Jahren.
Es geht hier nicht ums "richtig machen", sondern ums falsch machen. Wen interessiert es, wenn jemand die richtige Dosis einnimmt? Interessanter ist es, wenn sich hier neugierige Leute über die Risiken informieren können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alaxa 11.10.2011, 21:03
89. Halluzinogene Tryptamine

Zitat von Geostratege
Auf der Unterseite „Medizin“ wird's nachgerechnet... Korrektur: sind wohl eher 7-14 kg Frischpilz. Etwas detailliertere Angaben. 20 mg Wirkstoff sorgen für einen starken Trip, vermutete letale Dosis 20000 mg. Es ist zu beachten, dass komplett getrocknete Pilze nur 1/10 so viel wiegen wie frische bei gleichem Wirkstoffgehalt, aber trotzdem wäre es sehr schwer, sich selbst an trockenen totzufuttern. Halluzinogene Tryptamine sind nicht besonders toxisch, da sie körpereigenen Neurotransmittern (Serotonin, Melatonin) ähneln und die selben Rezeptoren besetzen.
Halluzinogene Tryptamine wie z.B. Dimethyltryptamin haben eine LD von 32mg/kg. Also bei einer 70kg wiegenden Person von 224mg. Das ist schon ein Unterschied zu Ihren 20.000mg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 15