Forum: Wissenschaft
Maschinen-Wettkampf: Googles Robotertier blamiert Konkurrenz
REUTERS

Roboter sollen in einem US-Wettkampf zeigen, ob sie bei Katastrophen als Hilfskräfte taugen. Doch die meisten Maschinen stolpern über einfache Stufen. Der Star der Szene aber erklettert eine Leiter - rückwärts, ohne Geländer.

Seite 1 von 5
funnyone2007 22.12.2013, 16:42
1. Video zu Schaft

http://www.youtube.com/watch?v=diaZFIUBMBQ

Beitrag melden Antworten / Zitieren
akmsu74 22.12.2013, 16:57
2. Katastrophen-Kräfte?

...bei der DARPA?
*Gelächter, schallendes*

Ich will ja nicht ausschließen, dass die Roboter eines Tages auch als Katastrophen-Helfer ausgezeichnete Dienste leisten ... nachdem sie in der militärischen Nutzung perfektioniert wurden.

Auch hier ist der Krieg (oder eben die DARPA) der "Vater" der Dinge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fkuebler 22.12.2013, 17:06
3. Noch lächeln wir...

...aber es gibt kaum einen wirklich durchdachten Grund, um sicher auszuschliessen, dass die lieben Roboter in ein paar hundert Jahren überlegen werden, wieviele Menschen sie aus nostalgischen und/oder Dokumentations-Gründen noch auf der Erde lassen wollen.

Könnte auch schon in hundert Jahren so weit sein. Aber mMn nicht so viel früher, dass es mich und meine Kinder vorher noch erschrecken muss.

Und mit der grundsätzlichen Vorstellung muss man sich halt arrangieren. Auch der allgemeine Gedanke des eigenen Todes ist ja immer schon etwas gewesen, das man zwar verdrängen kann, aber nicht muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
multi_io 22.12.2013, 17:12
4.

Zitat von sysop
Roboter sollen in einem US-Wettkampf zeigen, ob sie bei Katastrophen als Hilfskräfte taugen. Doch die meisten Maschinen stolpern über einfache Stufen. Der Star der Szene aber erklettert eine Leiter - rückwärts, ohne Geländer.
Wieso kauft Google lauter Roboterfirmen, außer weil sie Nerds sind? Was wollen die damit? Kampfroboter losschicken, die uns alle zu Google+ zwingen? :-D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 22.12.2013, 17:29
5.

Zitat von funnyone2007
http://www.youtube.com/watch?v=diaZFIUBMBQ
Danke . Das sieht ja schon mal vielversprechend aus. Nun warten wir mal noch 10- 20 jahre und eines Tages grüßt mich "I Robot".

Beim Automobilbau hat man auch mal ganz bescheiden angefangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gefaehrlicheshalbwissen 22.12.2013, 17:32
6. !!!google war!!!

DARPA - das ist eine Behoerde des US-Verteidigungsministeriums! Entschuldigung.. aber das GOOGLE Kriegsroboter entwickelt waere wohl die richtige Schlagzeile...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ghauer 22.12.2013, 17:39
7. Der neue Feind heißt Google

ich erinnere mich noch, vor ein paar Jahren waren Microsoft, Apple, IBM usw. die Bösen und Google war das sympathische kleine Startup. Mittlerweile sollte es umgekehrt sein. Mir macht es mittlerweile Sorgen, dass ein Unternehmen bald die halbe Informationstechnologie kontrolliert: Suchmaschinen, Datenbanken, Satelliten, Karten, Roboter usw. usf. Wie kann es sein, dass all diese Aufkäufe unter völliger Geheimhaltung ablaufen und alle genehmigt werden? Das ist ja schon der Stoff, aus dem Filme wie Terminator 2 gedreht wurden. Man sollte hier einen Riegel vorschieben..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marvel Master 22.12.2013, 17:43
8. Beeindruckend

Erstaunlich welche Fortschritte gemacht werden. Und das in den letzten 20 Jahren. Wenn die Entwicklung weiter so rasant voranschreitet, dann hat man im Jahre 2030 bestimmt schon Haushaltsroboter die einem helfen. So wie in dem Film iRobot.

Statt der Frau schickt man dann halt den Roboter in den Keller Bier holen. ;-)

Nur ob man jeweils eine KI erschaffen kann würde mich brennend interessieren. Vielleicht kann man ein Gehirn gar nicht programmieren. Vielleicht könnte man höchstens mit den Gentechnik ein Gehirn erzeugen und dieses dann in den Roboter einbauen. So kombiniert man Natur mit Technik.

VG
Marvel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rodelaax 22.12.2013, 17:58
9. Super Google!

Dann bekommt das Teil demnächst noch einige Waffen eingebaut und kann dann "die Feinde der USA" abschlachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5