Forum: Wissenschaft
Mikroskopie: Forscher beobachten erstmals Molekül bei Reaktion
UC Berkeley/ Felix Fischer/ Michael Crommie

Es sind spektakuläre Momentaufnahmen aus dem Innersten der Materie: Forscher haben unter dem Rasterkraftmikroskop erstmals ein Molekül bei einer chemischen Reaktion beobachtet. Die Bilder zeigen erstaunlich deutlich, wie Atome sich neu anordnen.

Seite 1 von 6
clkr 03.06.2013, 15:55
1. Bisher habe ich immer den Quantenmechanikern...

...geglaubt, die uns verkünden, daß es wegen Heisenbergs Unschärferelation gar keine stillhaltenden Atome oder Moleküle geben kann. Ich will mein Schulgeld zurück!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michaelkaloff 03.06.2013, 15:59
2. In der Tat: WOW!

Da geht jedem Naturwissenschaftler das Herz auf! Diese Aufnahmen gehören zu den Bildern, die ich schon immer sehen wollte, allen Abstraktiosfähigkeiten zum Trotz. Bin mal gespannt, ob jetzt wieder, wie leider in fast jedem SPON-Wissenschaftsthread, irgend ein Minderleister postet, dass Forschung ja nichts bringt und überhaupt "doof" ist. Solche Leute sind in der Mittelstufe eingepennt und bis heute nicht aufgewacht. Posten geht ja trotzdem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mertrager 03.06.2013, 16:11
3. Hochinteressant

So macht das ganze richtig Spass. Es werden sich im Rahmen dieser Forschung einige Theorien überprüfen lassen. Ich bin da zu lange raus, um mitreden zu können. Aber faszinierend finde ich, dasz die Fotos tatsächlich den grafischen Modellen ähneln. Wäre ein lustiger Zufall der Forschungsgeschichte, denn wirklich begründen konnte man das bei deren Erfindung wohl kaum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der.tommy 03.06.2013, 16:16
4.

zum ersten post: bestdeitet doch auch niemand. oder sehen sie da ein elektron scharf lokalisiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olchemist 03.06.2013, 16:20
5.

Zitat von clkr
...geglaubt, die uns verkünden, daß es wegen Heisenbergs Unschärferelation gar keine stillhaltenden Atome oder Moleküle geben kann. Ich will mein Schulgeld zurück!
Na, da hat aber jemand in der Schule nicht hinreichend genau aufgepasst und mischt gefährliches Halbwissen... oder aber der Lehrer hat's selbst nicht verstanden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
3komma1415... 03.06.2013, 16:26
6. Wunderschön

Mir geht gerade die Kinnlade runter! Kann mich den Vorkommentatoren nur anschließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der.tommy 03.06.2013, 16:27
7.

die auf dem bild gezeigten formen ueberraschen tatsaechlich wenig. kann man ja mittel orbitaltheorie und der zugehoerigen kugelflaechenfunktionen schon recht leicht nachrechnen. aber schoen dass die theorie offenbar mit dem experiment uebereinstimmt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pommbaer123 03.06.2013, 16:31
8. lehrer...

das ist die typische Fehlerfortpflanzung.
uni -> lehrer -> Schüler...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gmxmathematicus 03.06.2013, 16:31
9. Wieder einmal...

... spiegelt der Spiegel in der Überschrift falsche Tatsachen vor. Die Moleküle wurden ja gerade nicht bei der Reaktion beobachtet, sondern davor und danach. Steht ja ganz klar und deutlich im Artikel. Natürlich sind die Bilder auch so noch spektakulär, aber die Überschrift ist einfach irreführend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6