Forum: Wissenschaft
Mikroskopie: Forscher beobachten erstmals Molekül bei Reaktion
UC Berkeley/ Felix Fischer/ Michael Crommie

Es sind spektakuläre Momentaufnahmen aus dem Innersten der Materie: Forscher haben unter dem Rasterkraftmikroskop erstmals ein Molekül bei einer chemischen Reaktion beobachtet. Die Bilder zeigen erstaunlich deutlich, wie Atome sich neu anordnen.

Seite 3 von 6
unisolo35 03.06.2013, 17:41
20.

Zitat von cassandros
Vorsicht vor solchen Fehlschlüssen! Diese Bilder haben mit Fotografien normaler Fotoapparate nichts gemein. Ihre Interpretation ist keineswegs so trivial, wie der Laie es sich vorstellt!
Auch mal ein wirklich wahres Wort! Man muss allerdings anmerken, dass die Autoren im Science-Paper gerade eine einfache Interpretation (->Elektronendichte) nahelegen moechten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der.tommy 03.06.2013, 17:41
21.

zu einigen vorforisten: der dritte hauptsatz der thermodynamik verbietet das erreichen von null kelvin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unisolo35 03.06.2013, 17:44
22.

Zitat von querulant_99
Ich sehe in Bild 1 kein C26H14-Molekül, sondern ein C18H12-Molekül mit zwei Ärmchen ins Nirgendwo. Wurde da was wegretuschiert?
Wenn Bild 1 nach SpOn (nicht Science) gemeint ist, sinde die "hellen Arme" die verbrueckenden Acetylene. Und die sollten dann nochmal je 2 C-Atome geben (minus zwei Wasserstoffe). War das gemeint?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wdiwdi 03.06.2013, 17:46
23. Für mich sieht das richtig aus...

Zitat von querulant_99
Ich sehe in Bild 1 kein C26H14-Molekül, sondern ein C18H12-Molekül mit zwei Ärmchen ins Nirgendwo. Wurde da was wegretuschiert?
Keine Ahnung, ob das Bild ausgetauscht wurde, aber für mich sieht das OK aus - 3 Ringe (18 C) plus 4 C#C Fragmente (8 C). Die Wasserstoffe sieht man nicht. Bei den Brücken und Anhängen sitzen die Atome links/rechts der hellen Punkte (anhand der Bindungslänge ableitbar) nicht auf den Punkten (das ist evtl. interpretierbar als Elektronendichte, aber das hängt sehr vom genauen Messverfahren ab - da gibt der Artikel nicht genug Einzelheiten preis).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unisolo35 03.06.2013, 17:50
24.

Zitat von unisolo35
Auch mal ein wirklich wahres Wort! Man muss allerdings anmerken, dass die Autoren im Science-Paper gerade eine einfache Interpretation (->Elektronendichte) nahelegen moechten.
Nachtrag: Sie sagen aber auch, dass die Produktmolekuele nicht ganz planar sind, womit die Elektronendichte-Interpretation besonders an den Raendern eher hinfaellig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
XRay23 03.06.2013, 17:58
25. Wahnsinn

...unglaublich was heutzutage möglich wird.
Und vor allem - die Chemie Bücher stimmen! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 03.06.2013, 17:59
26. echt cool !

Zitat von der.tommy
zu einigen vorforisten: der dritte hauptsatz der thermodynamik verbietet das erreichen von null kelvin.
er verbietet aber nicht die infinitesimale Annäherung an diesen Punkt:

"Using laser-based and magnetic cooling techniques, the researchers lowered the temperature of the gas of atoms to just a few billionths of a degree absolute zero (170 nK)."
- The Wonderful World of Ultracold | JILA NIST-CU

Beitrag melden Antworten / Zitieren
römerer 03.06.2013, 18:03
27. Ja, es kann geholfen werden!

Lieber querulant, in Bild 1 bilden nicht nur die Ecken der 3 Ringe Kohlenstoffatome ab. Zusätzlich gehören an die Dreifachbindungen von allen Verbindungs- und Endstücken an beide Enden jeweils ein Kohlenstoffatom. Und an den beiden äußersten Enden der ganzen Verbindung je ein zusätzliches Wasserstoffatom. Somit wären wir wieder bei C26H14.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wdiwdi 03.06.2013, 18:03
28. Zwar richtig, aber was hat das mit dem Thema zu tun?

Zitat von der.tommy
zu einigen vorforisten: der dritte hauptsatz der thermodynamik verbietet das erreichen von null kelvin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kugelsicher99 03.06.2013, 18:14
29.

Zitat von der.tommy
zu einigen vorforisten: der dritte hauptsatz der thermodynamik verbietet das erreichen von null kelvin.
Schon richtig, aber definiert ist er als null Kelvin. Also kann man es auch schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6