Forum: Wissenschaft
Militärtechnik: Fotos zeigen Chinas erste Stealth-Kampfdrohne

China treibt die Modernisierung seiner Streitkräfte mit Macht voran. Jetzt sind erstmals Fotos einer mutmaßlichen Stealth-Kampfdrohne aufgetaucht. Sie weist starke Ähnlichkeit mit den Konkurrenzmodellen der Europäer und Amerikaner auf - und zeigt, wie schnell Peking Fortschritte macht.

Seite 1 von 10
paulinenaue 12.05.2013, 15:01
1. optional

So richtig haben sie aber den Horten Nurfluegel nicht hingekriegt. Das Ding hat Seitenleitwerke. Nicht so gut fuer dir Radarsignatur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
funnyone2007 12.05.2013, 15:01
2. bei den ganzen Hacks kein Wunder

wurde doch in den letzten Jahren und Monaten immer wieder Hackerangrifft und Datendiebstähle auf Militärrechnern öffentlich, braucht man sich nicht wundern, dass die Chinesen so schnell vorwärtskommen mit der Entwicklung.

Man sollte halt ab und zu ein trojanisches Pferd oder einen Honeypot auf dem eigenen server oder den Bauplänen platzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yael.schlichting 12.05.2013, 15:02
3. Bilder sind eines - Stückzahlen sind was anderes

Bis China und Rußland von ihren neuen Waffenwundern ernstzunehmende Stückzahlen produzieren können wird noch einige Zeit vergehen.

Es ist eine Sache, einen Prototypen zum Fliegen zu kriegen. Es ist eine völlig andere damit auch wirklich fortschrittliche Technologie einzuführen.

An der sog. Stealth-Drohne sieht man zum Beispiel, daß man in China noch nicht ohne Leitwerk auskommt.

Weiter besteht die Frage nach den eingesetzten Materialien. Ist das Dings wirklich stealthy oder hat es nur eine Form bekommen, die Radarstrahlen nicht mehr direkt reflektiert. Und wird das Dings dann wirklich einen Einsatz fliegen können? Fliegt es?
Das alles hat noch einen weiten Weg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bruder Theodor 12.05.2013, 15:02
4. Der Hornissenangriff

Zitat von sysop
China treibt die Modernisierung seiner Streitkräfte mit Macht voran. Jetzt sind erstmals Fotos einer mutmaßlichen Stealth-Kampfdrohne aufgetaucht. Sie weist starke Ähnlichkeit mit den Konkurrenzmodellen der Europäer und Amerikaner auf - und zeigt, wie schnell Peking Fortschritte macht.
Tausende dieser Dinger ziehen dann irgendwann beim Gegner übers Land, oder wie muß man sich das vorstellen? Das neue Wettrüsten nach dem Kalten Krieg läuft offensichtlich auf Hochtouren. Gibt's 'ne Waffe, gibt's bald die Gegenwaffe. Für die Gegenwaffe gibt's dann wieder 'ne Waffe und für die wieder 'ne Gegenwaffe. Und wenn sie nicht gestorben sind, so rüsten sie noch immer. "Wo warst du, Adam?" "Ich war beim Wettrüsten."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boone 12.05.2013, 15:04
5. Spielzeug

Will die Weltbevölkerung diese kindischen Waffen. um sich gegenseitig umzubringen oder sind das nur die Spielzeuge der soziopathischen Regierungsführer dieser Welt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolf-wolf 12.05.2013, 15:07
6. Das ist das traurige Bild.......

Zitat von sysop
China treibt die Modernisierung seiner Streitkräfte mit Macht voran. Jetzt sind erstmals Fotos einer mutmaßlichen Stealth-Kampfdrohne aufgetaucht. Sie weist starke Ähnlichkeit mit den Konkurrenzmodellen der Europäer und Amerikaner auf - und zeigt, wie schnell Peking Fortschritte macht.
Und wie steht Deutschland zu diesen Thema ?? hier wird von irgendwelcher unmenschlichen Kriegführung geredet. So wie bei Datenkauf von Steuerbetrüger oder rechten von Mörder Vergewaltiger oder pädophilen Das ist das traurige Bild deutsche Politiker und leider teilen Gesellschaft!.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
breakthedawn 12.05.2013, 15:11
7. Irgendwann gibt es dann wohl auch bei uns Kollateralschäden

Der Westen hat sein technologisches Wissen nach China transferiert um 1 EUR Produkte zu bekommen.
Die gelbe Gefahr wird größer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regensommer 12.05.2013, 15:14
8. Wäre es ein anderes Land

Wäre es ein anderes Land dass sich dieser Technik bedienen würde, nehmen wir mal an der Iran, dann wären schon längst andere Töne angeschlagen worden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wynkendewild 12.05.2013, 15:15
9.

Die Chinesen greifen auf bewährte Technik zurück, verfügen somit über keinerlei Vorteile. Wohingegen sich Peking, wenn ich den Bericht richtig verstanden habe sowieso auf die Masse seiner Streitkräfte verlässt und sich mit relativ einfachen Mitteln in eine bessere strategische Position zu bringen versucht.

Qualität hat noch nie einen Krieg entschieden. Diese Hochtechnologieaufrüstung dient dazu den ersten Schlag nach Möglichkeit entweder abzuschwächen oder im günstigsten Fall komplett abzuwehren. Danach ist solides Kriegshandwerk gefragt.High Tech Waffensysteme sind Präzisionsinstrumente, die für einen gezielten Schlag vorgsehen sind. Die Hauptlast ruht sowieso wieder auf dem Rücken des einfachen Matrosen und Infanteristen. Die Arsenale sind relativ schnell leer geschossen. Danach regiert die wehrtechnische "Fast-Food Industrie" da wird dann schnell und billig Munition geliefert.

Dieses Bild soll mMn eher als Warnung oder vielleicht sogar als Lockangebot an die Nachbarländer Chinas vestanden werden. Wir sind genauso gut wie die USA und vielleicht sogar noch besser.

Der Kalte Krieg ist anscheinend in eine neue Runde eingetreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10