Forum: Wissenschaft
Möglicher Raketentest: Chinas nukleare Machtdemonstration
REUTERS

Peking hat offenbar eine neue Atomrakete ausprobiert. Stimmen die Informationen, gelangen damit auch die USA in Chinas Reichweite. Der Vorfall könnte den Wettstreit um die Macht im Pazifik weiter anheizen.

Seite 1 von 4
dunnhaupt 14.06.2019, 20:55
1. Auf Schiffen stationiert

Seit die Raketen sämtlicher Atommächte auf Schiffen stationiert wurden, sind alle Staaten der
Welt doch schon längst für Atomwaffen erreichbar, selbstverständlich auch Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Epimetheu$ 14.06.2019, 21:04
2. Welche Experten?

Irgendwie passt da was nicht. Im ersten Absatz steht "Experten befürchten, dass sich der Vorfall auf die Stabilität im Pazifik auswirkt." Weiter unten im Text wird dann das MAD Konzept erläutert und wie es für höhere Stabilität und ein Gleichgewicht der Kräfte sorgt.

Also entweder bedeutet der zitierte Satz das sich die Stabilität im Pazifik verschlechtert oder es bedeutet das die Experten befürchten, dass sich die Stabilität im Pazifik verbessert. Wenn die Experten namentlich genannt werden würden bzw. erwähnt werden würde wer diese Experten bezahlt könnte man diese Merkwürdigkeit sicherlich aufklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 14.06.2019, 21:31
3. nciht merkwuerdig

Zitat von Epimetheu$
Irgendwie passt da was nicht. Im ersten Absatz steht "Experten befürchten, dass sich der Vorfall auf die Stabilität im Pazifik auswirkt." Weiter unten im Text wird dann das MAD Konzept erläutert und wie es für höhere Stabilität und ein Gleichgewicht der Kräfte sorgt. Also entweder bedeutet der zitierte Satz das sich die Stabilität im Pazifik verschlechtert oder es bedeutet das die Experten befürchten, dass sich die Stabilität im Pazifik verbessert. Wenn die Experten namentlich genannt werden würden bzw. erwähnt werden würde wer diese Experten bezahlt könnte man diese Merkwürdigkeit sicherlich aufklären.
momentan ist es stabil im pacifik weil die USA dort das sagen haben, das heisst die agressive expansion die China in Afrika und ihrenen "eigenen" gewaessern betreibt war bisher im Pacifik nicht moeglich. Stichwort kuenstliche Inseln um die grenze zu erweitern.

Nun kann China auch im Pacifik "staerker auftreten", da man die gleichen waffen besizt wie die USA. Es kommt darauf an was China vorhat, und ob die USA gewillt sind zuzusehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K:F 14.06.2019, 21:46
4. Interessante Darstellung

Rüstungskontrolle weil ein anderes Land als die USA rüsten? China hat ein verdammtes Recht zu rüsten, da die USA sonst China erpressen und bedrohen würden. Nordkorea war zu schlau für die Agressoren USA. Die haben zugesehen, eine Atombombe zu bauen, um vor den USA geschützt zu sein. Warum kommt die USA nicht auf die Idee, weltweit über Rüstungskontrolle zu sprechen? Weil die amerikanische Rüstungsindustrie das nicht wünscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 14.06.2019, 21:55
5.

Die gesamte Geschichte der Aufrüstung ist zu einseitig. Die großen dürfen alles machen, was sie wollen. Niemand hindert sie daran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cvdheyden 14.06.2019, 21:56
6. Kommentare

Die Kommentare hier lassen wieder erahnen wohin die Reise geht, unter Begründung der Amerikanischen Wettrüsterei. Dabei haben die vier kaum verstanden, wie China tickt und warum die das machen. Die Schulbildung in Deutschland ist extrem schlecht wie man sieht. Die Chinesen, werden kaum den Versuch unternehmen die USA anzugreifen, wie auch die USA weder Russland noch China angreifen oder erpressen werden. Das ist mehr oder weniger "klein Frizchen".
Vielmehr ist interessant, dass China sich massiv rüstet um das Südchinesische Meer gegen die Anreiner zu verteidigen. Oh, nicht die USA? WOW!!!! Ja Leute Lesen bildet. Den Chinesen und auch Nordkorea geht es nicht um die USA. Das dieses billige Bild sich etabliert hat, spricht nicht für die Intelligenz der SPON Kommentatoren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cvdheyden 14.06.2019, 21:59
7. Sorry

Zitat von dunnhaupt
Seit die Raketen sämtlicher Atommächte auf Schiffen stationiert wurden, sind alle Staaten der Welt doch schon längst für Atomwaffen erreichbar, selbstverständlich auch Deutschland.
Darum geht es nicht. Die Erreichbarkeit ist vollkommen unabhängig von den Schiffen oder Atom-U-Booten. Es geht um das Südchinesische Meer. Schon vergessen? Sie fallen schön darauf rein. Die Anreiner werden sich ärgern, denn die sind es die China in Schach halten will. Mit den Amerikanern kann es China nicht im Mindestens aufnehmen. Da nützen noch nicht mal die paar Atomwaffen, die die Chinesen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juba39 14.06.2019, 22:00
8. Pax americana?

Zitat von Nonvaio01
momentan ist es stabil im pacifik weil die USA dort das sagen haben, das heisst die agressive expansion die China in Afrika und ihrenen "eigenen" gewaessern betreibt war bisher im Pacifik nicht moeglich. Stichwort kuenstliche Inseln um die grenze zu erweitern. Nun kann China auch im Pacifik "staerker auftreten", da man die gleichen waffen besizt wie die USA. Es kommt darauf an was China vorhat, und ob die USA gewillt sind zuzusehen.
Eine interessante Weltsicht. Die Regionen der Welt sind also nur sicher, weil dort die USA "das Sagen" haben?
Wie wärs denn einmal damit, daß man die USA selbst beim Wort nimmt? Wenn ein Pompeo sagt, Russland (im Zusammenhang mit Venezuela) hätte nichts in der "westlichen Hemisphäre, als dem ureigenem Einflußgebiet der USA" zu suchen, könnten das doch Russland und China für die "östliche Hemisphäre doch ebenfalls verlangen! Eigentlich klingt doch genau das bei der Angst der USA durch, sie könnten in diesen Regionen eben nichts mehr zu sagen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokroete 14.06.2019, 22:06
9. Experten befürchten ...

Ich befürchte, dass nur eine massive Abschreckung die USA daran hindert, anderen Ländern ihren Willen aufzuzwingen. Ein Staat wie die USA, die nur den Vorschlaghammer in ihrer Werkzeugkiste haben, verstehen eben ausschliesslich diese Sprache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4