Forum: Wissenschaft
Molekülschalter entdeckt: Wie Marihuana Spermien auf Trab bringt

Solange sie im Hoden sind, schlummern sie still vor sich hin. Im Einsatz aber sind Spermien äußerst aktiv. Jetzt haben Forscher den lange gesuchten Schalter entdeckt - und herausgefunden, dass auch Marihuana ihn betätigen kann. Das hat allerdings nicht nur Vorteile.

Seite 1 von 3
the_flying_horse 05.02.2010, 08:39
1. Joint...

Zitat von
Auf diese Weise könnten neue Verhütungsmethoden für den Mann entstehen
Joint ersetzt Gummi...

Beitrag melden
Mulharste 05.02.2010, 09:10
2. Lol

Zitat von the_flying_horse
Joint ersetzt Gummi...
Wollt grad fragen - vögeln auf Dope ist also "ungefährlich"?

:_D

Beitrag melden
Hugh 05.02.2010, 09:20
3. high sein, frei sein

wie sich doch alte Hippiesprüche manchmal nachträglich bestätigen.

Andererseits, ohne Gummi macht man es nicht.
ZUmindest nicht, bevor man sich genauer kennt
und mal das Gesundheitszeugnis des/der Anderen gesehen hat.
Waren es früher Kinder die verhütet wurden,
sind es Heute HIV und Geschlechtskrankheiten.

Diese Meldung ist also selbst für Kiffer kein Grund es ohne zu machen.

Beitrag melden
tilfliegel 05.02.2010, 09:34
4. Fehlüberlegung

Die Spermien werden ja wohl kaum durch den PH-Wert der Scheide aktiviert, sondern bereits durch denjenigen der Samenflüssigkeit!

Beitrag melden
Natascha M 05.02.2010, 10:13
5. Scheidenmilieu

Zitat: "Der pH-Wert in der Scheide liegt dagegen bei 7,4 und damit im alkalischen Bereich."

Mitnichten! Der pH Wert in der Scheide liegt zwischen 4 und 4.5, und damit im SAUREN Bereich. Dieser pH Wert wirkt als Schutz gegen Infektionen.
(wahrscheinlich wurde der Artikel von einem Mann geschrieben :))

Beitrag melden
spezialdm 05.02.2010, 10:38
6. Eine zu einfache Erklärung

Zitat von Natascha M
(wahrscheinlich wurde der Artikel von einem Mann geschrieben :))
So ein Blödsinn. Die falschen pH-Wert Angaben beruhen auf Fehlern in der Übersetztung. Der Autor/Autorin des Spiegel Artikels hat die Originalpublikation leider nicht genau gelesen und/oder verstanden. Das ist schon alles.

Beitrag melden
autocrator 05.02.2010, 10:58
7. mann / frau

Zitat von Natascha M
Zitat: "Der pH-Wert in der Scheide liegt dagegen bei 7,4 und damit im alkalischen Bereich." Mitnichten! Der pH Wert in der Scheide liegt zwischen 4 und 4.5, und damit im SAUREN Bereich. Dieser pH Wert wirkt als Schutz gegen Infektionen. (wahrscheinlich wurde der Artikel von einem Mann geschrieben :))
welche angeborene qualität hat eine frau, dass sie wüsste, welcher pH-wert in ihrem geschlechtsteil vorherrscht? Die vermutung, der artikel sei von einem mann geschrieben, offenbart lediglich eine rassistische, männerfeindliche gedankenwelt.

Allerdings belegt der artikel, dass der/die journalistIN offenkundig kein/e wissenschaftsjournalistIN ist und er/sie sich nicht einmal die für jede/n journalistIN eigentlich allein schon aus berufsethos heraus selbstverständliche mühe gemacht hat, die zitierten fakten zu prüfen und zu recherchieren.

(was bzgl. des angesprochenen scheiden-pH-wertes simpelst eine sache von 2 minuten gewesen wäre, Wikipedia macht's möglich:
http://de.wikipedia.org/wiki/Scheidenflora )

Nun, ein weiterer beweis für die journalistische qualität, die dem leser vorgesetzt wird.
In einem restaurant liesse man den teller zurückgehen:
Dieser patzer, in einem wissenschaftsjournalistischen artikel, ist mehr als nur ein haar in der suppe.

Beitrag melden
Natascha M 05.02.2010, 11:22
8. Männerfeindlich? Rassistisch? Vielleicht sexistisch?

Meine Äusserung darüber, dass der Artikel von einem Mann geschrieben wurde, war nur ein Witz! :D Und war auch nicht männerfeindlich gemeint! Denn ich bin mir sicher, dass auch ich einiges über den männlichen Körper nicht weiss, da ich nun mal nicht in einem männlichen Körper geboren bin.
Deswegen: Entschuldigung!

Beitrag melden
dumb nut 05.02.2010, 11:28
9. Spiegel Qualität!

Zitat von Natascha M
Zitat: "Der pH-Wert in der Scheide liegt dagegen bei 7,4 und damit im alkalischen Bereich." Mitnichten! Der pH Wert in der Scheide liegt zwischen 4 und 4.5, und damit im SAUREN Bereich. Dieser pH Wert wirkt als Schutz gegen Infektionen. (wahrscheinlich wurde der Artikel von einem Mann geschrieben :))
Danke für die Korrektur, so brauchte ich sie nicht zu schreiben.

Allerdings fürchte ich, dass der Artikel nicht von einem Mann, sondern -schlimmer noch- von einem Idioten geschrieben wurde. Wenn man einen solchen Artikel verfasst, dann sollte man doch zumindest das allereinfachste Grundwissen nicht falsch darstellen, wie z.B. den pH-Wert in der Scheide. Selbst wenn man das nicht weiß, ist diese Info in ca. 10 Sekunden im Internet zu finden. Warum sollte es SPON ja auch interessieren, dass das, was in dessen wisschenschaftlichgen Artikeln steht auch wahr ist. Das interssiert bei den anderen Rubriken ja auch niemanden.
An die Redaktion: Wohin kann ich meine falsch, bzw. nicht recherchierten Artikel schicken? Ich denke, damit ließe sich doch ein gutes Zubrot verdienen.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!