Forum: Wissenschaft
Nachgeforscht: Der magische Energiespar-Magnet
Seite 1 von 14
rathat 11.03.2015, 07:03
1. Blödsinn.

Solang an den Magneten keine Kristalle verbaut sind, die die Energie bündeln, kann das Produkt keine nennenswerten Effekte verursachen. Natürlich muss auch vorher ausgependelt werden, wo genau im Haus der Magnet angebracht werden soll. So habe ich erfahren, dass meine Magnete am nützlichsten sind, wenn ich sie auf einer Metalltafel über meinem Schreibtisch verwende. :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jepp_besserwisser 11.03.2015, 07:07
2. Parallele

Ich habe im Auto einen Kabelbinder stramm um die Benzinleitung gezogen. Seitdem verbraucht mein Auto viel weniger Sprit... ;) Kann ich belegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miax 11.03.2015, 07:26
3.

Solche Magneten wurden schon vor Jahrzehnten als Wundermittel gegen Verkalkung angeboten und haben sich als wirkungslos erwiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
impatience 11.03.2015, 07:30
4.

Ist das jetzt eine Diskreditierung eines Menschen sein Leben lang? Man weiß doch gar nicht, wie er dazu gekommen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sifactor 11.03.2015, 07:32
5. Schwindel

Der ganze Schwindel kann sich nur so lange halten, wie Gerichte die massive Einschüchterung von Kritikern unterstützen. Wir Zeit da aufzuräumen.
Die Aussagen widersprechen grundlegenden Naturgesetzen und der Eindruck eines umfangreichen Betrugsfalles drängt sich mir auf.
Im übrigen ist es wie in der Politik; wer die tollsten Sachen verspricht, findet auch seine (naiven) Anhänger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hgm2 11.03.2015, 07:36
6.

naja, vielleicht wirkt der Placebo-Effekt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ironassi 11.03.2015, 07:42
7.

Wer Physik abwählt, denn bestraft das Leben. Da Deutschland mitlerweiler zu einem Land der Wolkenschieber und Businesskasper verkommen ist, wundert es mich, dass die Verwendung eines solchen Gerätes nicht schon gesetzlich vorgeschrieben ist. Da muss wohl nochmal jemand ne Runde Golf mit nem Lobbyisten spielen.

Ich persönlich falte mir lieber einen Hut aus Alufolie, damit niemand meine Gedanken scannen kann.

An meiner früheren Hochschule wurden auch ähnliche Gutachten zu ganz tollen Erfindungen in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse muss man nicht kommentieren....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bobby Shaftoe 11.03.2015, 07:44
8.

Faszinierend, wofür der Datenschutz herhalten muss. Man sollte die Seriosität grundsätzlich in Frage stellen, wenn Messergebnisse zurückgehalten werden mit der Begründung, dass man - wohlgemerkt personenbezogene - Daten schützen müsse. Entweder haben die Herrschaften keine Ahnung von Datenschutz, oder sie wollen etwas verbergen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
udolf 11.03.2015, 07:45
9.

So etwas haben sich wirklich große Unternehmen geholt? Haben sie auch Traumfänger, Fengshui und Geldperfüm gekauft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14