Forum: Wissenschaft
Nachgeforscht: Der magische Energiespar-Magnet
Seite 6 von 14
sbaatfast 11.03.2015, 10:06
50.

Neophysikalische Homeopathie?

Vermutlich koennte man den Magneten an den Durchfluss-Mengenzaehler des Kraftstofflieferanten kleben- ich behaupte dies koennte effektiv zu einer Einsparung fuehren...

Warum soll der Mann seinen Magneten nicht an gutglaeubige Wohlhabende verkaufen? Deren Frauen duerfen doch auch ihr Geld fuer Zuckerkugeln ausgeben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vrag_naroda 11.03.2015, 10:09
51.

"Es werden Wasserstoffbrücken gelöst, so dass mehr Sauerstoff angebunden werden kann.

Oh Mann/Frau....

Wer im Chemieunterricht aufgepasst hat, sollte über den Charakter von Wasserstoffbrücken(-"bindungen") zumindest noch grob informiert sein und erkennen, daß es sich hier um Humbug handelt. Den Rest kann man sich dann auch schenken.
Ein Produkt, das auf der Lebensfreude-Messe gut aufgehoben ist. Ich hoffe Berger hat Erfolg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garfield 11.03.2015, 10:10
52.

Zitat von QPDO
So eine grüne Platekugel mit Keramik innen drin, mit der man kein Waschpulver mehr braucht. Ich hab mir den Spaß gemacht und das Ding drei Monate getestet. Sowohl Einzelparameter (pH, Wasserhärte) als auch der Wascherfolg zeigen die Wirkungslosigkeit
Na Hut ab. Ich an Ihrer Stelle hätte mich da eher nicht geoutet. Aber Sie haben das Ding ja sicher nicht gekauft, sondern nur geschenkt bekommen (dann wäre es bei mir sofort auf den Müll geflogen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Demokratie+Freiheit 11.03.2015, 10:16
53.

Es ist schon ernüchternd, dass es überhaupt solche Artikel noch braucht. Da leben wir in einer Welt, wo viele Menschen Lesen und Schreiben können, aber es immer noch nötig erscheint, so klaren Betrug ahnden zu müssen. Vor Jahrzehnten wurde meine Grossmutter immer wieder abgezockt auf solchen Busreise-Verkaufsveranstaltungen, wo die Betrogenen dann immer Tausende von DM für wertlose Magnete in Matratzen oder Vitaminspritzen von nicht einmal zugelassenen Heilern zahlen mussten, aber auch solche Betrüger halten sich. Wir brauchen einfach mehr Staatsanwälte und Polizisten, die endlich mit dem Kroppvolk von Betrügern aufräumen und diese lebenslang hinter Gitter sperren. Eigentlich sollte jeder mit Hauptschulabschluss soviel von Physik verstehen, um das Ganze hier richtig beurteilen zu können. Wer darauf reinfällt braucht eher eine andere Hilfe als nur Bildung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eisfuchs 11.03.2015, 10:16
54.

Meinen Respekt für Herrn Berger, das durch alle Instanzen auszufechten. Das würde nicht jeder tun. Ich teile seine Meinung über das (in meinen Augen nur angeblich) energieeinsparende Produkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dritter_versuch 11.03.2015, 10:16
55. Inflation

Zitat von RadioLA
Nepper, Schlepper, Bauernfänger! Die Idee für diese Abzockerei ist Jahrzehnte alt und stammt aus der Ölkrise in den USA während der 80er Jahre. Da hatten Autofahrer Magnetklemmen an die Benzinleitungen geschraubt. Alles hatte .....
Das nennt sich Inflation.

zum Thema: Man muss nur daran glauben.
Man kauft die Magnete, stellt die Thermostate niedriger und schon spart man Heizkosten. Das liegt doch dann garantiert nicht an den Thermostaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realheadache 11.03.2015, 10:18
56.

Aua.
Aua.
Um sowas zu verhindern, am besten alle Mint Fächer abschaffen. dann kann keiner mehr belegen das Thermodynamik und Ernergieerhaltungssatz damit wiederlegt würden und mindestens ein oder zwei Nobelpreise für den Magnetplazierer drin wären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrsa 11.03.2015, 10:21
57.

@RadioLA und saggzz
Zitat "Diese und ähnlich Angelegenheiten sollte man grundsätzlich mit einer natürlichen Sekpsis betrachten. Das gilt auch für die Herren der Physik. Schließlich gibt es ausreichend viele Phenomene, welche die Kollegen (noch) nicht physikalisch belegen können!"
"Das mag ja hier und da zutreffen. "

Die Physik mag sich bei einigen Phänomenen schwer tun, diese zu erklären, aber die Suche nach Erklärungen ist nun einmal das Geschäft der Wissenschaft.
Die Physik versagt aber gänzlich darin, ein nicht existentes Phänomen zu erklären und das ist auch gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Denalos 11.03.2015, 10:22
58.

Esotherische Effekte haben eine natürliche Abscheu vor physikalischen Messmethoden. Sowie man einer objektiv gefühlten Wahrheit mit Physik (oder Mathematik) auf den Pelz rückt, verschwinden die Effekte. Wahrscheinlich liegt das am schlechten Karma der Physik. Andererseits "Das Auge sieht nur, was der Geist bereit ist zu verstehen". Vielleicht gibt es also eine esotherische Welt neben der physikalischen Welt und die beiden sind nur inkompatibel zueinander. Und die physikalische "angehauchten" Menschen können das Esotherische einfach nicht sehen. Wie dem auch sei, in der esotherischen Welt kann ich fliegen, in der physikalischen Welt in der ich mich in der Regel bewege, falle ich beim Versuch auf die Nase (da hilft auch 'Douglas Adams nicht weiter').
Lange Rede kurzer Sinn; wie ja die allermeisten bereits festgestellt haben ist diese Magnetsache in vielerlei Hinsicht einfach Schwachsinn. Nicht nur, dass sie gegen die Thermodynamik verstößt, sie widerspricht auch den Grundlagen des Heizungsbaus sowie gegen die Messmethoden der Schornsteinfeger. Unsere Brennwerttherme hat eine Effizienz von über 99% (so weit ich mich erinnere). Wo will man denn da zusätzliche 6% herholen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
graf.koks 11.03.2015, 10:24
59. Verdrängungseffekt bei Leichtgläubigen

Was immer wieder "vergessen" wird von Menschen, die leider auf solche "Wundermethoden" hereinfallen:
Wenn Magneten an Kraftstoffleitungen auch nur eine marginale Einsparung erzielen würden, würde das längst zur Standardausrüstung aller Kfz-Hersteller gehören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 14