Forum: Wissenschaft
Nachrichten ins All: Was, wenn jemand antwortet?
Swinburne Astronomy Productions/ CSIRO Radiotelescope

Einige Forscher wollen systematisch Botschaften ins Weltall schicken, um außerirdische Zivilisationen zu finden. Andere halten das für sehr gefährlich. Bei einer Tagung sind jetzt beide Fraktionen heftig aneinandergeraten.

Seite 26 von 66
Kurbelradio 14.02.2015, 12:55
250.

haha...ich sehe schon die Protestbewegung "PEGNA"
(Patriotische Erdbewohner gegen die Niederlassung von Aliens).

Die Erdlinge schaffen ja noch nicht mal ein soziales Miteinander Untereinander.
Der eine Teil verhungert während der andere Teil Goldstaub auf Leberpastete verdrückt.
Wäre ich ein Außerirdischer, würde ich einen großen Bogen um uns machen.

Beitrag melden
freddled_gruntbuggly 14.02.2015, 12:55
251.

Zitat von otto_iii
wir werden immer mehr, leben länger und haben mehr Wohlstand zur Verfügung - Ausnahmen bestätigen die Regel.
Klar. Diese "Ausnahme" betrifft so grob geschätzt 80% der Menschheit, aber so lange niemand Ihre Gartenzwerge umschubst, kann ja alles nicht so schlimm sein.

Beitrag melden
Hose 14.02.2015, 12:55
252.

bitte keine Panik, denn unser Erkundungstrupp ist bereits auf dem Rückweg und wird Euch auch zukünftig nicht weiter belästigen:
Nach hinreichender Analyse der SPON-Kommentare sehen wir von einer Kontaktaufnahme tunlichst ab."

.. was man alles so im Briefkasten findet !? Ich hätte jedacht, die funken datt !!

Beitrag melden
erwin dunn 14.02.2015, 12:57
253. @104

Der war gut :) jedenfalls bringen uns diese Gedankenspiele eines möglichen Alien Kontakts dazu, über uns selbst nach zu denken. Also ist es so oder so doch nicht kontraproduktiv.

Beitrag melden
gangker2 14.02.2015, 12:57
254. Die Erde den Menschen,

Außerirdische raus!
Die wollen es sich doch nur in unserer sozialen Hängematte bequem machen. Oder die nehmen uns unsere Jobs/Rohstoffe/Frauen/Kultur weg. Das Boot ist voll. Oder habt Ihr schon mal einen anständigen Außerirdischen getroffen? Eben, ich auch nicht. Die Bande soll bloß wegbleiben! Obwohl: für die gälte der Mindestlohn nicht, das wäre eine Chance für die anständige deutsche Wirtschaft.

Beitrag melden
totenkopf75 14.02.2015, 12:58
255. Vielleicht

hat ein klingonischer Warlord uns bereits bemerkt und freut sich auf einen ruhmvollen Krieg?

Beitrag melden
kamitz 14.02.2015, 12:58
256. Als Raumfahrtingenieur...

Als Raumfahrtingenieur (was viel Kommunikationstechnik beinhaltet) finde ich die Debatte muessig. Wir Menschen auf dem aktuellen Stand der Technik werden niemanden von uns aus erreichen, der uns noch nicht kannte.

Das hat simpel mit der Ausbreitung des Radiosignals zu tun, den Entfernungen zu den naechsten Planetensystemen, dem Energielevel, den wir erzeugen koennen, und der Tatsache, dass die Empfaenger auch in die richtige Richtung lauschen muessen. Ich will da nicht in's Detail gehen, aber diese Faktoren beeinflussen sich alle im Wechselspiel: Als Beispiel - man kann das Signal staerker raeumlich fokussieren, dann braucht man weniger Energie, aber der Empfaenger muss genauer ausgerichtet sein, um zufaellig auf der Frequenz in der Richtung etwas zu hoeren. Da die Empfaenger noch nicht wissen, dass wir sie rufen, waere ein breit gefaechertes Signal mit hoher Leistung wuenschenswert (das Problem, dass Antworten viele viele Jahre brauchen jetzt mal ausgelassen).

Eine Option ist also wir entwickeln eine voellig neue Kommunikationstechnik die das Wechselspiel umgeht (Star-Trek-maessiger "Subraumfunk" vielleicht). Oder als ein internationales Grossprojekt ungekannten Ausmasses wird zB die Rueckseite des Mondes in eine Satellitenschuessel verwandelt (nach dem large area Prinzip mit tausenden Radioteleskopen), die man dann mit ein paar Nuklearkraftwerkparks mit Energie zum Senden versorgt. Das wird ein Energiebedarf, den kann man getrost als 10 oder 20 oder mehr % der aktuellen Weltenergieproduktion angeben. Damit kann man jeweils wenn die Schuessel auf naheliegende Sterne zeigt, diese Planetensysteme 'besenden'. Das Signal koennte so gerade eben noch bei den naechsten Sternen detektierbar sein, mit Technik wie wir sie kennen. Der Film Contact ist falsch, die ersten Radiosignale sind so weit ausgeduennt im All, die findet keiner mehr.

Einzige Sache die sein koennte: Ausserirdische beobachten uns sowieso schon, wie wir die Affen. Wenn die eine Forschungsstation auf einem Saturnmond haben um uns zu erkunden, dann wuerden sie unseren Kommunikationsversuch empfangen. Aber dann lesen sie wohl schon unser Internet. Und haben sich eh entschieden nicht grossartig in Kontakt zu treten. Wir haben auch keine diplomatischen und Handelsmissionen mit der "Affenheit", oder den Delfinen auf unserem Planeten. ganz interessant, dieses Tiere, aber zu primitiv.

Beitrag melden
matijas 14.02.2015, 12:59
257. Signale müssen keinen Planeten erreichen

Zitat von ClausWunderlich
Im TV war mal eine doku über das thema drin und dort wurde festgestellt das unsere nachrichten erst in ein paar tausend jahren wen erreichen können.
Wer sagt, denn, dass die Signale unbedingt einen fremden Planeten erreichen müssen? Das ist eine vollkommen willkürliche Annahme.

Es reicht doch, wenn Signale von einer Alien-Flotte wahrgenommen werden, die zufällig "in der Nähe" auf Kurs ist.

Manche irdischen Eroberer hielten mit Ferngläsern Ausschau nach Rauchzeichen von Feuerstellen ... und schon waren die Einheimischen in größter Gefahr.

Beitrag melden
luwigal 14.02.2015, 12:59
258. Hah, Grüne Männchen?

Zitat von bluebill
Wieso gehen immer alle davon aus, daß "intelligentes Leben" gleichbedeutend ist mit "Menschen" oder "menschenähnlichen Wesen"? Man muss sich doch nur mal hier umsehen, dann relativiert sich das mit der Intelligenz... ... Wer weiß, vielleicht sind "sie" schon längst hier gewesen und weitergezogen, weil es hier nichts gibt, was sie verwerten könnten. - Grüne Männchen mit fliegenden Untertassen, die auf der Erde landen, sind so wahrscheinlich wie Feen und Zauberer. Und kommen aus derselben Ecke, aus der menschlichen Fantasie.
Waren die nicht erst kürzlich auf der Krim zu sehen?

Interstellarer Abenteuerurlaub?

Beitrag melden
artie.fischl 14.02.2015, 12:59
259. Ist mir egal ....

.... Hauptsache SIE sind katholisch.

Beitrag melden
Seite 26 von 66
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!