Forum: Wissenschaft
Nächste Krise beim Flugzeughersteller: Zweifel an der Sicherheit von Boeings "Dreamli
Alejandro Cegarra/ Bloomberg/ Getty Images

Boeing soll in einem US-Werk etliche Mängel ignoriert haben. Betroffen ist laut Medien-Bericht die Produktion des "Dreamliner" in South Carolina. Das könne die Flugsicherheit der Maschine gefährden, klagen Mitarbeiter.

Seite 3 von 4
Ottokar 22.04.2019, 14:57
20. Aber aber

Allerdings ist die amerikanische Mentalität bei der Fertigung schon eine Herausforderung. Wieviel Amerikaner arbeiten noch in der Fertigung die auch englisch verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schorri 22.04.2019, 16:28
21. Trump fragen

Hat sich der Luftfahrtspezialist und und Flugsicherheitsfachmann Donald Trump schon gemeldet?
Wenn ncht, ich kenne seinen Rat:
Man muss den Dreaminer umbenennen.
Dann ist das Probem gelöst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfons11:45 22.04.2019, 16:51
22.

Zitat von Cutup
... wenn man aus Profitgier und Übereilung die Qualität der Produkte und die Mahnungen der Mitarbeiter mit Füßen tritt. Wenn das Management wegen "shareholder value" das Kerngeschäft die Belegschaft vor die Wand laufen lässt. Und dabei war Boeing nicht die erste Firma, die in diese Falle tappt.
Laut Artikel
nytimes(dot)com/2019/04/20/business/boeing-dreamliner-production-problems.html
in der New York Times wurde der Mitarbeiter, der das Problem gemeldet hat, gefeuert.
Soviel zum Humankapital.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 22.04.2019, 17:43
23.

Zitat von schorri
Hat sich der Luftfahrtspezialist und und Flugsicherheitsfachmann Donald Trump schon gemeldet? Wenn ncht, ich kenne seinen Rat: Man muss den Dreaminer umbenennen. Dann ist das Probem gelöst.
Na das haben Sie ja nun schon erledigt. Aber vorerst kaufe ich ein 'l' ... Was Trump angeht kann man nie sicher sein. Vielleicht schlägt er ja auch vor, die Flugzeuge aus durchsichtigem Material zu bauen, damit man immer sehen kann, was so in deren Bauch rumliegt :-).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lebensgefährlich 22.04.2019, 18:20
24. NYT Artikel

Der Artikel ist gut geschrieben und beantwortet einige der Fragen/Spekulationen hier im SpOn Forum.
Die Leserbeiträge sind teilweise sehr gut, sachlich und aufschlußreich und weitestgehend frei von dummen Kommentaren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
112211 22.04.2019, 18:38
25. Cheesy

Frank Zappa bot im Lied Flakes eine schöne Passage:
"All what we got here's
American made
It's a little bit cheesey,
But it's nicely displayed"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
varesino 22.04.2019, 18:55
26. Ach SPON

Wenn man den NYT-Artikel gelesen hat kommt einem die SPON-Meldung vor wie aus der BILD.
Wenn man dann noch die Leserbriefe in der NYT mit den Forum-Beiträgen vergleicht....
Man sollte SPON und Spiegel ignorieren. Qualitäts-Presse, das war einmal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
112211 22.04.2019, 18:56
27.

Zitat von pirx64
Schade, dass die Konkurrenz abhanden gekommen ist. McDonnel, Lockheed. Oh ja, ich vermisse die Tristar.
McDonnell? "Fusioniert" mit Boeing.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dogbert 22.04.2019, 22:17
28. Wann erklärt endlich mal jemand

den Führungskräften, hier diesem Mr Mc Allister, wie kontraproduktiv solch dummes Gerede ist. Kein vernünftiger Mensch glaubt das, die Qualität der Arbeit des Einzelnen wird aufgrund des überall immer grösseren Drucks auf die Mitarbeiter immer schlechter. Jeder der selber einen Job hat weiss das. was also soll dieses Managementgeschwätz ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_linz 23.04.2019, 00:17
29. So hat halt jeder so seine eigene Definition

Zitat von lebensgefährlich
Der Artikel ist gut geschrieben und beantwortet einige der Fragen/Spekulationen hier im SpOn Forum. Die Leserbeiträge sind teilweise sehr gut, sachlich und aufschlußreich und weitestgehend frei von dummen Kommentaren.
von Sachlichkeit. Ich lese hier nur Schadenersatz, Ich fliege nie wieder mit XYZ und auf die Meldung, dass die Ethiopian Piloten doch nicht alles richtig gemacht haben, warte ich jetzt seit 2 Wochen. Wenn das in Deutschland unter Sachlichkeit faellt, dann wundert mich mal gar nichts mehr. Es gibt nicht viele Themen, die unsachlicher diskutiert werden. Die 787 hat 60 Prozent mehr Bestellungen als die A350. Die B777 ist das meistverkaufte Wide-Body Flugzeug der Welt. Es wird Gruende fuer diese Zahlen geben. Und was Qatar Airways anbelangt, die haben von Airbus und speziell von der A380 und der A350 die Nase ziemlich voll. Genau wie Etihad. Das hat auch Gruende. Was in sozialen Medien kommuniziert wird, und was in der Realität geschieht, koennte nicht weiter von einander entfernt liegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4