Forum: Wissenschaft
Narkose bei ambulanter OP: Lebensgefahr in der Arztpraxis
Corbis

Ob Zahn-OP, Gelenkspülung oder Polypen-Entfernung: Immer mehr Eingriffe werden in Arztpraxen durchgeführt. Die Qualität der ambulanten Narkosen wird nicht kontrolliert. Eine tödliche Gefahr, warnen Experten.

Seite 2 von 7
_sobieski 23.11.2012, 15:32
10. Vermutlich ist generell die Sicherheit

Zitat von sysop
Ob Zahn-OP, Gelenkspülung oder Polypen-Entfernung: Immer mehr Eingriffe werden in Arztpraxen durchgeführt. Die Qualität der ambulanten Narkosen wird nicht kontrolliert. Eine tödliche Gefahr, warnen Experten.
schlechter - auch nach stationären Eingiffen. Ich musste im vorigen Dezember, nach einer elektrischen Herzstimulation (Kardioversion) über Nacht stationär "zur Beobachtung" bleiben. Irgendwie wurde ich nicht an Monitore angeschlossen und die "Beobachtung" bestand aus 2xmaligem Besuch der Nachtschwester (um 2 und um 4). Ich habe überlebt, ansonsten hätte die Schwester nur einen Herzstillstand feststellen können. Es war in einer führenden Frankfurter Klinik, die sich auf ihrer Homepage mit 8.000 stationären Eingriffen jährlich, rühmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Battlemonk 23.11.2012, 15:34
11.

Zitat von christiewarwel
Sparen, Profit und ganz besonders Verantwortungslosigkeit seitens des medizinischen Personals; das sind die 3 Punkte, die Arztbesuche in den letzten Jahren -egal ob mit oder ohne Narkose, ob stationär oder ambulant, ob Haus- oder Facharzt- zu einem russischen Roulette .....
solange ärzte in deutschland mit 90k im jahr abgespeist werden ist es kein wunder dass diese nicht besonders viel verantwortungsgefühl haben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Syriolan 23.11.2012, 15:35
12. mir stellt sich eher die Frage,

wieso 2-5jährige Kinder schon so miserable Zähne haben, dass sie operiert werden müssen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 23.11.2012, 15:39
13. Dafür kümmert sich der TÜV liebevoll um unser Auto,

das ist eben vordringlicher. Der Mensch steht im Mittelpunkt und ist immer im Wege, ist lästig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waltherwhite 23.11.2012, 15:46
14. die Hölle

ich habe mal eine Leistenbruch OP ambulant machen lassen, es war die Hölle, die Schmerzen waren heftig und vorher vom Arzt extrem heruntergespielt worden....ambulant nie wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miruwa 23.11.2012, 15:47
15.

Zitat von _sobieski
schlechter - auch nach stationären Eingiffen. Ich musste im vorigen Dezember, nach einer elektrischen Herzstimulation (Kardioversion) über Nacht stationär "zur Beobachtung" bleiben. Irgendwie wurde ich nicht an Monitore angeschlossen und die "Beobachtung" bestand aus 2xmaligem Besuch der Nachtschwester (um 2 und um 4). Ich habe überlebt, ansonsten hätte die Schwester nur einen Herzstillstand feststellen können. Es war in einer führenden Frankfurter Klinik, die sich auf ihrer Homepage mit 8.000 stationären Eingriffen jährlich, rühmt.
Macht ja auch keinen Sinn Sie die ganze Nacht am Monitor zu haben. Ihre Frankfurter Klinik hat da alles richtig gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank.w 23.11.2012, 15:54
16. Geiz ist geil-er als der Tod....

....vorallem wenn es einen selbst nicht trifft!

Der wer der die Sparmaßnahmen im Gesundheitssystem verantwortet geht schon in Praxen von denen man annehmen muss, dass sie die Standards unterschreiten?

Die Gesellschaft wird sich entscheiden müssen was sie will - die Politik ist zu schwach!
Und Lobbyismus durchsetzt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ponyrage 23.11.2012, 16:00
17. Kann ich bestätigen

Bei meiner Weißheitszahn-OP vor 10 Jahren beim normalen Zahnarzt mit hinzugezogenem Anästhesisten war ich beim Aufwachen allein, an Überwachungsgeräte kann ich mich nicht erinnern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.flanders 23.11.2012, 16:09
18. Gähn - (mal wieder) Ärzte Bashing im Spiegel!

sie wollen eine Top Versorgung, aber nichts dafür tun/bezahlen?! ich würde mir sofort einen high End OP Saal mit entsprechender Personalausstattung bauen, wenn ich denn mit den ambulanten OPs auch genug Geld verdienen würde um nur die laufenden Kosten zu decken! Eine gute Recherche hätte auch diese Seite mal abgeklopft. Fehlt aber leider völlig.
Schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolffpack 23.11.2012, 16:09
19. ...

Zitat von zuckerk
Wie immer bei Gesundheitsthemen auf SPON. Erstens es gibt zwar kleine u leichte Ops aber niemals leichte Narkosen. Narkosezwischenfälle wird es immer geben, egal ob ambulant oder stationär. Sie schreiben von 8mio Operationen, sagen aber nicht, dass hier wahrsch auch Ops ohne Vollnarkose enthalten sind! .....
Get out of here with your facts! Da können sich die Wutbürger doch gar nicht richtig aufregen ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7